Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 923 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
immamura Offline



Beiträge: 12

13.10.2007 00:27
Masurische Seenplatte antworten

Nach der Mecklenburgischen Seenplatte fahren wir nächstes Jahr in den Pfingstferien für 1 Woche weiter östlich auf die masurische. Wir - das sind ein Tourencanadier, Papa und Zwillinge mit 10 Jahren - suchen nach Tips.
Wir sind für alles dankbar: persönliche Erfahrungen, Links und Literatur.
Vielen Dank im voraus!

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

13.10.2007 11:05
#2 RE: Masurische Seenplatte antworten

Eine weite Anreise für eine Woche. Die Verhältnisse sind dort ähnlich, wie in Meck-Pomm. Man ist dort sehr auf Touristen eingestellt. Pfingsten ist vielleicht noch nicht so viel los, wie im Sommer. Es würde sich wohl die Krutynia-Route zum Paddeln anbieten. Eine Seenkette, die mit Flußabschnitten verbunden ist. Es gibt dort immer wieder Biwakplätze für Paddler, da aber (leider) oft so liegen, daß sie gut mit einem Fahrzeug erreichbar sind. Der Flußabschnitt ab dem Dorf Krutyn wird megamäßig von Verleihbooten genutzt, vielleicht sollte man dort nicht an einem Wochenende vorbeifahren.

Frank

cschog Offline




Beiträge: 40

13.10.2007 23:53
#3 RE: Masurische Seenplatte antworten

Hallo,

wir waren im Sommer 2002 mit meiner Jugendgruppe dort (10 Canadier). Allerdings sind wir 3 Wochen unterwegs gewesen. Unter http://www.ekc-home.de/html/masuren.htm gibt es einen Bericht. Die Mannschaft ist mit dem Zug gefahren und die Boote haben wir zu dritt hin- und hergefahren. Es sind von Aachen aus ca. 1300 km, einfache Strecke, davon ca. 600 km Landstraße... Das Auto haben wir auf einem Hof in einer Garage wegschließen können.

Klar, es war nicht wirklich einsam, wir haben nur einmal wild gezeltet. Trotzdem würde ich immer wieder hinfahren. Die Polen sind super freundlich und hilfsbereit.

Wir haben ein paar sehr detaillierte Karten von der Krutynia Tour. Sind allerdings eingeschweißt, farbig und z.t. grösser als DIN A4. Bei Interesse einfach mal melden.

Gruß
Chris

Marcus Offline



Beiträge: 95

13.10.2007 23:59
#4 RE: Masurische Seenplatte antworten
Hallo,
bin auch schon schon auf der Krutynia (Kruttinna)unterwegs gewesen. Es war eine sehr schöne ruhige Entspannungstour mit wunderbarer Landschaft und sehr sympathischen Einheimischen. Wir sind auf der Tour ganz klassisch von Sorkwity aus bis Ruciane Nida gepaddelt. Wir haben die ganze Tour nach einem Buch geplant und auch kein weiteres Kartenmaterial benötigt. Das Buch ist klein und sehr informativ. Es beinhaltet zwei vorgeschlagene Routen: Krutynia & Masurische Seen. Die Touren sind durchgehend mit Kartenskizzen und durchkilometiertem Begleittext genau beschrieben. Außerdem gibt es Informationen zur Anreise, allen möglichen touristischen Belangen, allen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke, einen kleinen Sprachführer, .... Das alles auf gerade mal 16,5 mal 11,5cm und 1cm Dicke (gemessen).
Ich kann es echt empfehlen, also:
Aus der Reihe:Outdoor - Der Weg ist das Ziel
Titel: "Polen: Kanutouren in Masuren - Kruttinna & Masurische Seen"
Verlag: Conrad Stein
Autor: Frank Meyer-Fembach
ISBN 3-89392-338-1
Viel Spaß dann!
Zwen Offline




Beiträge: 66

18.10.2007 06:48
#5 RE: Masurische Seenplatte antworten

Hallo Leute,

bin letzten Sommer, quasi als Jungfernfahrt die Kutynia ( Masurische Seenplatte gefahren ).
Sehr schöne, teilweise urwaldartige Paddelstrecke.
Als Einsatzstelle ist Sorkwity sehr zu empfehlen.
Dort gibt es, wie überall auf der Strecke, sogn. "Stanica Wodas" des PTTK ( touristische ehem. staatliche Paddel-Camping-Plätze ).
In Sorkwity ist der PTTK sehr versteckt, wunderschön im Wald, nahe einer Burg gelegen.
Nicht erschrecken - Sorkwity ist eine elendes kleines Nest - Man vermutet nicht, daß hier eine schöne Paddelsttrecke beginnt.
Dort laßt Ihr am besten euer Auto auf dem bewachten Parkplatz stehen und paddelt ab da die einzelnen PTTKs, die im Abstand von 15-20 Km liegen ab.
Ihr könnt also entscheiden ob ihr die ganze Strecke rudert oder nur, so wie ich eine Teilstrecke fahrt.
Zum Abschluß rate ich einen Shuttelservice zurück nach Sorkwity zu buchen - Das Auto tagtäglich umzusetzen, macht bei den bekannt schlechten polnischen Straßen keinen Spaß und ist sehr zeitaufwändig.
Man kann auf den PTTKs auch kleine, schlichte aber dafür günstige Hütten mieten, eine Vorbuchung ist hier sehr zu empfehlen, ansonsten unbedingt auch ein Zelt einpacken.
Die Strecke ist abwechslungsreich im Wechsel mit Seen und Verbindungskanälen.
Zur polnischen Ferienzeit ist die Strecke sehr überlaufen - Achtet bei eurer Tourplanung daher unbedingt auf die polnischne Ferien.
Weiterhin ist auch ein guter Mückenschutz unbedingt angeraten.

Ich kann die Strecke sehr empfehlen - Hat sehr viel Spaß gemacht - Einziges Manko ist das Hinkommen - Polen hat wenige oder keine Autobahnen, die Strecke ab Grenze bis Masuren zieht sich, die Straßen sind teilweise so übel, daß ich nach der Tour neue Stoßdämpfer samt Querlenker brauchte.

Wünsche euch viel Spaß und stehe für weitere Infos oder auch Photos gerne zur Verfügung.

Greetz

Zwen





 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule