Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 785 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

11.03.2014 09:37
Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

11.03.2014 09:55
#2 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Wolfgang, bei mir geht der Link nicht.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Rudo Offline




Beiträge: 172

11.03.2014 10:09
#3 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Müsste der Artikel hier sein:

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/vil...streifzug.story

Gruß
Rüdiger

____________________________________________________
The world is not a place to be if you're in a hurry!

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

11.03.2014 10:16
#4 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Danke Rüdiger,

ein Artikel über einen Bären?

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

11.03.2014 11:57
#5 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Danke für den richtigen Link.

Ja über Bären.
Wir hatten immer zwischen 6 und 8 im Grenzgebiet zu Slowenien und Italien. Seit vorigem Jahr nicht nur Streuner, sondern auch eine Mutter mit zwei Bärenkindern. Langsam entsteht eine gewisse Akzeptanz für ein Miteinender / Nebeneinander.

Muß ich jetzt den Proviant auf Gailtour ( wie zB ccb Tour 2011 ) zwischen Bäume hängen? Nien, ich lassen einfach den Honig zu Hause.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

cb1p111 Offline




Beiträge: 130

11.03.2014 12:49
#6 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Interessant... war es M8 oder M13?

http://www.wwf.de/2012/april/baeren-auf-wanderschaft/

Irgendwie müssen wir nur noch den Bezug zum Canadierforum herstellen:

HONIG-HONIGFARBEN-HONIGFARBENESKEVLAR-HONIGFARBENESKEVLARKANU


Vielleicht sollten wir doch eine Warnung für honigfarbene Kevlar Kanus ausprechen... und nur noch mit karbonfarbenen Booten unterwegs sein!

Werde meinen Kevlar Jensen wohl erstmal in der Garage lassen, bis es vom WWF eine offizielle Entwarnung gibt ;o)

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

11.03.2014 16:45
#7 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Die Warnung könnte auch so aussehen:

Es gibt zwei Sorten von Bären:

Eine hat Angst vor Bärenglöckchen, die Kanufahrer tragen, um Bären zu verscheuchen.
In der Losung dieser Bären findet man Reste von Nüssen und Heidelbeeren.

Und dann gibt es noch Bären, in deren Losung man Bärenglöckchen findet.

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

11.03.2014 17:38
#8 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

... gewürzt, mit einer Brise Pfeffer.

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Ulme Offline




Beiträge: 793

11.03.2014 20:04
#9 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Im vergangenen Spätherbst habe ich durch Zufall auf ORF III (oder war es 3Sat?) eine Doku über die Kärntner Bären gesehen.
Den Don Quixote vom WWF, alias Bärenanwalt, beneide ich nicht um seinen Job.

Wirklich "lustig" wurde es, als betroffene Schafbauern und ein 85-jähriger Imker das Kamerateam an die letzten Orte des hier sogenannten Frühlingserwachens führten.
Der alte Mann, dem man ansah dass er in seinem Leben schon andere Probleme hatte als das Ende von Royalex,
hat vor der Kamera angesichts vollkommen zerstörter Bienenstöcke - in diesen Mikrouniversen leben übrigens Bienenvölker -
geweint wie ein kleines Kind, und das war nicht gespielt.
Stromzäune? Die Überreste hingen wie Lametta in der Vegetation.
Die Wut der Schafbauern konnte ich nachempfinden.
Es freut mich, dass es unterschiedliche Ansichten gibt und eine Art fragile Koexistenz in homöopathischen Dosen
möglich erscheint.
Als nichtbetroffener Naturnutzer, mit Fixgehalt aufgrund eines vorwiegend Bürojobs, halte ich jedoch wie unsere deutschen
Nachbarn so zu sagen pflegen den Ball ganz flach.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

23.05.2014 05:27
#10 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Die Wolfsdiskussion ist für uns hier neu, aber seit dem Bericht der Lokalzeitungen, daß ein Bauer, nach dem Riß mehrer Schafe einen Wolf erschossen hat voll entfacht. Im Heimatmuseum meines Wohnortes hängt ein Foto vom letzten Wolf der erlegt wurde, der Schütze in Heldenpose und erinnert daran, woher der Name kommt: Wolfsberg.
Was das mit Kanufahren zu tun hat?
Vielleicht mit dem Bewußtsein, in welchem Umfeld wir unser Freizeitvergnügen finden, dem Interesse an der Verfasstheit unserer Kulturlandschaft.
Guten Morgen, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

23.05.2014 08:06
#11 RE: Frühlingserwachen, nicht nur für Paddler antworten

Hm, zuerst wollte ich ja gar nichts dazu schreiben, aber der Bericht in der Zeitung erwähnt nicht nur 18 (!) tote Jungschafe, sondern auch, dass der Bauer (und Jäger), nachdem er den Schwanz eines ihm unbekannten Tieres in der Ecke des Stalles entdeckte, ohne weiter nachzusehen aus Angst vor dem unbekannten Wesen mit dem Schrotgewehr in die betreffende Ecke feuerte... Laut Polizeibericht wird diese Schilderung der beiden Bauern als plausibel erachtet.

Wenn ich mir vor Augen halte, welche Folgen das Auftauchen von einigen wenigen Wölfen in den Weiten Skandinaviens hevor ruft (danke an Peter Peuker, der uns immer wieder mit Berichten darüber versorgt), dann kann ich mir irgendwie schon überhaupt nicht vorstellen, dass in Österreich der (mentale) Platz für ein friedliches Miteinander von Wolf und Mensch vorhanden ist.

Mir persönlich tun sie beide Leid, die Schafe, die gerissen wurden (aber sowieso wahrscheinlich nach einem längeren stressbehafteten Transport "human" geschlachtet worden wären) und auch der Wolf, der sich sicher nicht heimtückisch in den Stall geschlichen hat, sondern seiner Beute nach gestellt und sich dort dann panisch vor seinem zweibeinigen Feind verkrochen hat.

Nachdenkliche Grüße
Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule