Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.854 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Donaumike Offline




Beiträge: 993

12.12.2013 13:41
Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“
Konfuzius

Hallo Strömungspaddler,

die Seilfähre Vorwärts wo das Boot gegen die Strömung aufgekantet wird und der Bug etwas schräger gegen die Strömung zeigt und dabei vorwärts gepaddelt wird; sowie die Seilfähre Rückwärts, wo das Heck schräger gegen die Strömung zeigt und rückwärts gepaddelt wird; ist mir bekannt und hoffe so fasst korrekt.

Bitte keine Lynchjustiz….zur Fragestellung:

Wenn man diese oben beschriebenen Seilfähren, besonders die gegen die Strömung anwendet ohne Paddelschläge, sondern nur geschickt das Paddel als Ruder an der optimalen Stelle neben dem Süllrand ins Wasser taucht und das Boot geschickt kantet, kann man da von einer Jet- Ferry sprechen?

Ich hoffe die Anfrage ist schnell abgehakt.

Vielen Dank

Grüße Mike

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

12.12.2013 14:07
#2 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Du bist auf dem richtigen Weg.
Bei einer Jet-Fähre nutzt man neben dem idealen Bootswinkel, Geschwindigkeit und Paddelstellung zusätzlich den Surf-Effekt einer Welle. So kann ohne Paddelschläge ein recht breiter Fluss überquert werden, da die Welle für die Geschwindigkeit im Boot sorgt.
Ohne Welle kommt man mit idealen Winkeln und Schwung im Boot auch schon ein gutes Stück.

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

13.12.2013 01:02
#3 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Voraussetzung ist, um das noch mal klar nachzuschicken, das man schon Geschwindigkeit aufgebaut hat.. vorzugsweise im Kehrwasser. D.h. ganz ohne Paddelschläge geht die Jet-Fähre auch nicht, allerdings "mit ohne" während der Fähre.

Cheers!

J.

Keltik Offline




Beiträge: 431

13.12.2013 20:22
#4 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Hallo Mike,

aufkanten musst Du je nach Ausfahrwinkel und Strömung eigentlich nur bei der Ausfahrt aus dem Kehrwasser. Im Fluss nur bei starker Strömung. Bei moderater Strömung kommst Du bei Fähren ohne Kantung aus.

Gegen die Strömung ...
Fähren sind immer gegen die Strömung, weil Du den Strömungsdruck brauchst, um auf gleicher Höhe queren zu können.

Bei der Jet-Fähre baust Du im Kehrwasser viel Geschwindigkeit auf und musst den Ausfahrwinkel spitz genug halten.
Richtig ausgefahren kommst Du ohne weitere Schläge (sogar ohne Steuerschläge) im gegenüberliegenden Kehrwasser an.
Die Arbeit im Fluss übernimmt komplett die Strömung, die auch Dein Boot richtig dreht.
Die Jet-Fähre geht (perfekte Ausführung vorausgesetzt) auch ohne die von Frank beschriebene Surf-Welle.

... ach ja ... das Seil bei der "Seil"-Fähre kannst Du getrost weglassen. Im Kanadier fähren wir ja i.d.R. ohne Seil.

LG
Max

ACA & DIKA Guide Flatwater bis WW + ILMS

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

13.12.2013 21:22
#5 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Interessant wird es dann bei der Jetfähre mit "offside bergab".. im Moment das Manöver, das mir mit am meisten Kopfzerbrechen bereitet :D

cb1p111 Offline




Beiträge: 130

13.12.2013 21:39
#6 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Zitat
... ach ja ... das Seil bei der "Seil"-Fähre kannst Du getrost weglassen. Im Kanadier fähren wir ja i.d.R. ohne Seil.



Ich glaube wir fahren in der Regel sogar meist mit Seil.

Hände hoch, wer ohne Seil fährt

Mike hat glaube ich sogar 2 Seile im Boot.

Mela und ich nur eines (vorne)... aber das kann dafür sogar schwimmen!

Donaumike Offline




Beiträge: 993

17.12.2013 21:53
#7 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Vielen Dank für die Antworten.

Stichwort „Welle“ wird sicher eine Herausforderung mehr und hatte an dieses nicht mehr gedacht.

Das Boot spitzer zu halten, finde ich als einen guten Hinweis und Ausdruck, nicht nur bei Seilfähren. Ich finde bei Kehrwasserausfahrten in stärkere Strömung, wenn mein Boot „spitzer steht“, geht es etwas besser.

-"offside bergab" hebe ich mir bis zum Schluss auf

Ich habe zwei Bootsleinen, jedes fünf Meter lang; und können auch schwimmen! Wenn ich sie vorher von der Gummischlaufe löse und sie zusammen verbinde, wäre eine knappe Zehn Meter lange „Leinenfähre“ möglich.

Grüße, Mike

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

18.12.2013 09:07
#8 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Kleiner Tipp zur Seilfähre: Viele Anfänger versuchen die Fähre viel zu steil gegen die Strömung zu paddeln. Dabei verausgabt man sich dann gegen die Strömung, kommt aber dem Ziel wenig oder zu langsam näher.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

10.10.2014 13:57
#9 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Jet Ferry – Übung und Surf - Wellenbegriff?

Hallo,

ich versuche seit geraumer Zeit die Jet- Ferry auf der oben besagten „Welle“. An meinen Brückenpfeilerspielplatz ist dies nicht immer so einfach, besonders wenn die Strömung etwas dominanter zieht. Da ruckt das Boot richtig durch, das Paddel bekommt enormen Druck, ich spüre wie mein Paddelblatt fasst unter meinen Kiel gedrückt wird, es stoppt zwar irgendwann und die Jet- Ferryreise geht ab. Die Meterzahlen sind ganz unterschiedlich. Ich praktiziere dies auch normal im Strom, da gleitet das Boot schön dahin, wenn ich etwas Schwung vorher geholt habe…ist aber wohl eher ein Side- Slip?

Bei weniger Strömung, wie gestern klappte es ganz gut, das heißt nicht zu nahe am Limit. Ich platziere stets mein Paddel etwa am ausgestreckten oder leicht angewinkeltem Arm senkrecht ins Wasser und drehe mein Paddelblatt dementsprechend auf.

Ab und an versuche ich mein Paddel auch achtern (hintern Körper) schräg einzutauchen, so ähnlich wie bei der Korrektur beim J- Schlag, da sind die Ergebnisse nicht so zufriedenstellend.

Meine Fragen:

Setzte ich mein Paddel überhaupt an dem optimalsten Punkt neben dem Süllrand nahezu richtig ein?

Das achtern eintauchen, ist dies komplett daneben?

Stichwort Welle mit Surfeffekt: Liege ich da richtig?

Die Welle die entsteht wenn die Strömung ein Hindernis trifft, in meinem Fall die Brückenpfeilerinsel und so das V (Welle) rechts und links daraus entsteht?


Vielen Dank!

Grüße, Mike

„Kanu und Wasser, der Rest kann behalten werden“

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

10.10.2014 14:12
#10 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Wenn Du nicht den Anspruch hast auf gleicher Höhe wie der Deines Ausgangspunkts auf der anderen Seite der Stromzunge anzukommen kannst Du durchaus die "Heckhebel"-Position und einen etwas flacheren Anfahrtswinkel wählen.
Anfangs habe ich die Jet-Ferry - wie Frank das beschrieben hat - immer ziemlich quer zur Strömung (flacher Winkel) angegangen und musste mit Gewalt das Paddel im Wasser halten, auf das irre viel Druck wirkte. Das mache ich auch heute noch gelegentlich bewußt - man muss lernen mutig den Druck aushalten. Das Boot richtet sich - wenn es Fahrt hat (im Kehrwasser richtig Schwung holen!) - automatisch richtig aus. Mit etwas Übung bekommst Du mit diesem Ansatz allmählich das Paddel in die richtige Position und das Boot von Anfang an in den richtigen ("strömungsangepassten") Winkel. Letzteren halte ich aber für nicht so bedeutsam da er sich - wie gesagt - im Verlauf des Manövers von selbst ergibt.

"Paddel senkrecht im Wasser" halte ich für gar nicht gut - ein 45°-Winkel oder sogar ein flacherer sind meines Erachtens wirksamer. Auch weil diese schnell strömenden Abschnitte häufig flach sind. Ein senkrechtes Paddel verhakt sich dann leicht im Flussgrund.

Üb besser anfangs an einer etwas weniger druckvollen Stelle. Zu wenig Druck ist aber auch blöd weil dann der Effekt ausbleibt (bzw. nicht spürbar ist). Ideal ist es, wenn man mit erfahrenen Paddlern unterwegs ist und an verschiedenen Stellen unter unterschiedlichen Bedingungen abwechselnd übt und dabei von den Cracks beraten wird.

Axel

P A D D E L B L O G
"Old canoeists never die they just smell that way"

Algonquin - Klaus Offline



Beiträge: 49

10.10.2014 20:36
#11 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Hallo,
wie breit kann der Fluß denn sein, damit dieses Manöver funktioniert? Ich paddle öfter über den Rhein bei Speyer, um auf gleicher Höhe auf der anderen Seite wieder in den Althrein zu kommen. Das wird da wohl eher nicht klappen, höchstens für den Anfang auf einigen Metern. Bis ich für den Rest dann wieder genug Vorwärtsenergie habe, bin ich abgetrieben. Bis zu welcher Breite kann ich damit rechnen, dass das Manöver funktioneren wird?
Gruß Algonquin - Klaus

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

10.10.2014 20:40
#12 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Bei einem glatten Schwall darf der Fluss tatsächlich nicht zu breit sein. Ich würde mich nicht festlegen aber zwischen sechs und zwölf Meter sind da - je nach "Anlauf" und dementsprechendem Schwung - zu bewältigen.
Sollte der Fluss an der Stelle aber eine stehende Welle haben kann man mit der Jet-Ferry richtig weite Distanzen quer zur Strömung gleiten.

Im nachfolgenden Video wird das Manöver in recht heftiger Strömung unter Nutzung hoher Wellen mit minimalem Paddeleinsatz immer wieder gezeigt. Das geht natürlich auch weitaus harmloser.

Axel

P A D D E L B L O G
"Old canoeists never die they just smell that way"

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

10.10.2014 20:54
#13 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Hallo Axel,

geil geil geil ;-)

Das ist mal richtig cool ;-)

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

11.10.2014 09:31
#14 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Ich denke, zu einer schönen Jet-Fähre gehört eine schöne Welle.
Wie weit?
Eine schöne ist zwischen 2 Kehrwässern am Camp Toni an der Soca, an der Mündung der Koritnica: ca 6m. Knackig und auch schön zu schwimmen, wenn es schiefgeht.
Die längste die ich kenne ist in Dellach an der Drau, an der Meßstelle, da sind dann 40 m kein Problem.

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Keltik Offline




Beiträge: 431

11.10.2014 11:34
#15 RE: Seilfähre mit Schlag, Jet- Fähre ohne Schlag antworten

Das schaut danach aus, als hätte der gute Mann schon vorher mal in einem Canadier gesessen
Von den schönen Manövern mal abgesehen, finde ich es toll, wie man bei den Kenterungen beobachten kann, wie gewaltig schnell sich der Druck aufbaut, der zur Kenterung führt.

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

Scheiß auf Küsschen, guten Freunden gibt man ein Bier!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule