Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.041 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Hannelore Offline




Beiträge: 100

29.10.2013 14:20
Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Hallo,
ich möchte für meine 6-jährige Tochter einen SoF-Canadier bauen. Sie ist paddelbegeistert, soll aber von Beginn an im Canadier lernen, um nicht wie alle (?) anderen Kinder im Kajak kleben zu bleiben. Erfahrungen im Canadier hat sie schon in diversen Booten, aber nun will sie alleine fahren.
Bei der Suche bin ich auf gaboats.com gestossen und habe dort ein Kit bestellt für einen 7'5'' SoF. Schien mir für ihr Alter die richtige Größe zu sein. Es gibt ja auch wenig bis keine Alternativen.
Nun meine Fragen (habe natürlich hier schon die Suche bemüht, aber widersprüchliche Infos gefunden):
1. Welche Erfahrungen habt ihr mit den verschiedenen Holzarten bezüglich Verarbeitung/Biegsamkeit. Was empfehlt ihr für die Rippen? Reicht da Baumarktqualität? Im Holzhandel gibt es nur größere Gebinde.
2. bei gaboats steht, Dampfbiegung sei vorteilhaft, es funktioniere aber auch "gut" ohne Dampf. Kann man das so stehen lassen? In diesem Fall ist der Durchmesser der Rippen ja geringer als bei einem 17'-Boot, also leichter zu biegen, aber auch leichter brechend? Ich möchte den Aufwand so einfach wie möglich halten.
Danke für Tipps
Roger

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

30.10.2013 00:55
#2 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Hi Roger,

Dampfbiegen muss man zwar nicht unbedingt, ist aber zu empfehlen, da es das beste Ergebnis liefert. Sooo aufwändig ist das gar nicht und macht eine Menge Spaß - wenn nach einigen Minuten dämpfen das Holz auf einmal biegbar wird.. und dann in der Form bleibt, das ist schon witzig ;D
Alternativ geht auch eine Wärmebehandlung mit Heissluftfön.. das ist aber etwas mit Gefühl und vermutlich höherem Ausschuss verbunden.
Die Rippen sollten aus einem Laubholz sein, z.B. Esche, oder aber sogar direkt aus Zweigen.. da haben manche Leute auch schon gute Erfahrungen mit gemacht. Man kann auch zwei gegengleich zusammenbinden und die nehmen, um die Dickenveränderung auszugleichen.
Da das präferierte Holz für die Rippen grün und nicht kammergetrocknet ist, macht es keinen Sinn sich da im Baumakrt umzusehen, eher lokal was besorgen. Am besten bei einem Schreiner, der selber trocknet bzw. evtl. sogar direkt bei einem Sägewerk nachhorchen. Esche, Eiche geht ja lt. gaboats auch.. das sollte man schon kriegen. Für die Stringer würde ich eigentlich auch Esche nehmen..

Beim biegen kommt es vor allem darauf an, langsam und mit Geduld vorzugehen. Mach doch einfach mal ein paar Versuche... dann bekommst Du am besten ein Gefühl dafür. Dünnere Stärken sind tatsächlich leichter zu biegen, auch zu dampfbiegen. Mit dem brechen hast Du aber auch Recht..

Cheers,

Jan

ps. berichte mal von deinem Ergebnis.. hatte so ein Projekt mal für meine Nichte geplant, vielleicht inspiriert mich das ja was du da treibst ;D

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

30.10.2013 09:55
#3 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

>>> für meine 6-jährige Tochter einen ... 7'5'' SoF
7'5'' das finde ich zu klein. Bei den Kinderkursen sieht man ja oft kleinere Kinder in normalen Booten. Ich sehe keinen großen Vorteil eine 6-jährige (die ja üblich durchaus 120cm groß sind) in so ein kurzes und deshalb schwierig zu fahrendes Boot zu setzen.

Leicht finde ich gut.
Bei der Bootslänge würde ich mich am "Twister" oder auch am "Felicity" orientieren.

Dampfbiegen ist einfach und macht Spaß.

Esche dürfte leicht zu bekommen sein (hat einen starken "spring-back"), Kirsche kriegt man auch leicht als Bohle zum selbst aufsägen. Ohne Maschinen muß man bei Holzhändler oder Tischler anfragen, was meist sehr teuer ist.

Sehr günstig und einfach ohne Dampfbiegen ist schichtverleimen aus Sperrholz(wasserfestverleimt). Wegen der Querlagen muss man zwar mehr Material einsetzen und Lakieren muss man auch (bei Massivholz reicht Öl) aber für erste Gehversuche reicht es.

Wenn Du eine Chance siehst frisch geschlagene Esche zu bekommen, Du Dir die Mühe macht das Holz zu spalten, dann ist es optimal.
Aber auch getrocknete Hölzer lassen sich Dampfbiegen, auch Nadelhölzer.
Nur von Buche würde ich die Finger lassen, läßt sich zwar super biegen soll aber für die Outdoor benutzung gänzlich ungeeignet sein.(Ich habe es selbst nie getestet, weil ich meist Esche und Kirsche als Bohle habe.)

Viel Spass beim Bauen.

Alec Offline



Beiträge: 107

30.10.2013 12:04
#4 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Ich schliesse mich den Tips der Vorredner an.
Wenn's sehr einfach und billig sein soll, dann tut es auch (astfreies) Holz vom Baumarkt, Fichte oder Tanne. Wenn man nicht dampfbiegen will, können die dünnen Leisten mehrere Tage ins Wasserbad. Dann einbiegen und längere Zeit (4 Wochen) vor dem Weiterbehandeln im geheizten Zimmer trocknen lassen.
Die Leisten dehnen sich etwas zurück (spring-back), deshalb etwa 5-10° stärker einbiegen als der Bauplan zeigt.
Als Wanne zum Wässern hab ich eine Plexiglas-Abdeckung für Neonleuchten genommen. Lang und schmal.

Wenn man laminieren (schichtverleimen) will, sollte man als Klebstoff Epoxy verwenden. Man kann entweder wasserfest verleimtes Sperrholz nehmen oder Lamellen aus Massivholz. Zum Kleben mit Epoxy ist bereits viel gesagt worden...

Grüsse, Alec

Hannelore Offline




Beiträge: 100

30.10.2013 16:10
#5 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Zitat
>>> für meine 6-jährige Tochter einen ... 7'5'' SoF
7'5'' das finde ich zu klein. Bei den Kinderkursen sieht man ja oft kleinere Kinder in normalen Booten. Ich sehe keinen großen Vorteil eine 6-jährige (die ja üblich durchaus 120cm groß sind) in so ein kurzes und deshalb schwierig zu fahrendes Boot zu setzen.
.



Mit der Bootslänge sehe ich Probleme. Wir haben hier alle Grössen zwischen 200 und 510 cm liegen. Aber ein Boot mit 350 cm hat meist 15-25 kg, das kann ein Kind mit 6 Jahren nicht nur wegen des Gewichtes schwer bewegen, da fehlt die Kraft.
Dann kommt die Süllrandhöhe dazu, und die Bootsbreite, da ist ein Kind mit 120 cm Körpergrösse falsch dimensioniert. Aus dem Grund haben wir ihr im Sommer einen alten
Slalomcanadier gekauft, der ist leicht, und hat keinen hohen Süllrand, über den man greifen können müsste. Dafür hat er aber andere Tücken, klar.
220 oder 230 cm scheinen mir optimal für dieses Alter zu sein, zumal dieses gaboat nur ganze 4 Kilo wiegt.
Mir sind die Nachteile eines solchen SoF-Bootes schon bewusst, aber dafür ist es günstig herzustellen, und es gibt keine Alternativen auf dem Markt. Auch nicht in den USA, Blackfly arbeitet an einem Kinder-OC1, aber das kann noch dauern.
Ansonsten aber vielen Dank für Deine Hilfe, bin für jeden Tipp dankbar.

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

04.11.2013 14:48
#6 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Gegen Springback helfen im Zweifel auch die Thwarts.. da also am besten nicht allzu viel Sorgen machen. Und ja, Buche ist sch... die leidet unter Wasserkontakt sehr, sehr schnell, alle anderen Eigenschaften sind auch eher nicht soo optimal (Hart & spröde, schwer...).

Wenn die Länge in Relation zur Körpergröße stimmt, warum nicht 7'5"..

;D

Skua Offline



Beiträge: 244

04.11.2013 15:21
#7 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

geodäsic aerolite - da werden erst der Kiel und die Stringer auf den Mallen befestigt und dann die Spanten eingebogen. Da gibt es kein Springback! Zum Dämpfen habe ich ein Abflussrohr genommen und unten den Dampf von einem Dampfreiniger eingeleitet. Ging sehr gut, aber eine halbe Stunde Dampf sollte es vor dem Biegen schon sein. Etwa ein Drittel der Spanten ist dabei trotzdem gebrochen, also ausreichend Reserve bereithalten.
Grüße, Skua

Keine Hektik, wer hektisch wird macht Fehler.

olice Offline




Beiträge: 2

04.11.2013 20:24
#8 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Hallo Roger
möchte dir einen fertigen Kanadier anbieten.
Das Boot wurde im März 2013 von mir gebaut.
Die Rippen bestehen aus 15mm Multiplex und die Leisten aus Lärche.
Alle Verbindungen sind geschnürt. Bespannt wurde mit einem sehr reißfesten
280g/m2 Polyesterstoff der abschließend mit PU-Lack versiegelt wurde.
Länge: 375cm
Breite: 75 cm
Gewicht: 19 kg
€ 950,-
Kontakt : hdietze@gmx.net
0163-1968202
Grüße Olice

Angefügte Bilder:
Bild Anzeige (2).gif   Bild anzeige.gif  
Als Diashow anzeigen
Hannelore Offline




Beiträge: 100

12.11.2013 15:07
#9 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Danke für das Angebot, aber der ist mir zu schwer. Der SoF von gaboats soll nur knapp 4 Kilo wiegen, den kann sie dann sogar selber tragen.

Vor gaboats.com möchte ich bei der Gelegenheit ausdrücklich warnen.
Geliefert wurde - auf Vorkasse - nur die Hälfte der Sachen, die Abwicklung der Reklamation verläuft zäh, die Besitzerin der Firma verhält sich völlig unseriös.

Bestellen würde ich dort sicher nicht mehr.

lupover Offline



Beiträge: 504

12.11.2013 21:10
#10 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Moin moin!

Wie isses den damit: http://art-etc.de/?Kanu

Statt nach Weiden zu suchen tun es bestimmt auch astfreie Kiefernleisten.

Gruß
Habbo

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

12.11.2013 21:15
#11 RE: Skin-on-frame Kinder-Canadier 7'5'' antworten

Hier ist auch noch eins: http://www.baidarka.eu/html/athabaska.html

LG Jürgen

Süllrand »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule