Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 925 mal aufgerufen
 Tourenberichte
abumac Offline




Beiträge: 348

05.10.2013 17:45
Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Nach dem Yukon im Sommer wollen wir jetzt auch spanische Gewässer unsicher machen. Heute haben wir unseren neuen Faltcanadier Ally Tour 16,5 ausprobiert. 9,5 km auf dem Tajo bei Aranjuez. Flußauf und dann wieder gemütlich flußab. Macht Lust auf mehr.

Fotos auf meinem Blog. (habe keine Lust, sie mehrmals hochzuladen. ;-)

http://blog.reiner-wandler.de/2013/10/05...jo-in-aranjuez/

http://blog.reiner-wandler.de

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

05.10.2013 18:36
#2 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Servus!

Tolle Bilder von deiner Fahrt durch den Märchenwald.
Vor Allem schaut das dort noch so schön warm aus im Gegensatz zu Deutschland :-)

Schöne Bilder, danke!

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

abumac Offline




Beiträge: 348

05.10.2013 18:52
#3 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Über 20 Grad. Ich kam beim Aufbau richtig ins Schwitzen. Naja, war das erste Mal. Die Matte ist echt eine Fummelei. War letztendlich nicht ganz mittig, aber sie war drin.

http://blog.reiner-wandler.de

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

05.10.2013 19:30
#4 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Hm, muss jetz doch mal so ein Faltkanu testen....reizt mich immer mehr...
so der 15,5er z.B. mit leichtem Gepäck, Tagestouren mit Öffentlichen Verkehrsmitteln...

hätte was...

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

abumac Offline




Beiträge: 348

05.10.2013 19:45
#5 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Öffentlich geht wohl schon, aber wirklich leicht ist das Boot nicht. Und der Rucksack ist groß. Wir haben heute einen kleinen Mietwagen genommen.

Dennoch: Vorteil sind ganz klar: Es geht in einer Wohnung aufzubewahren. Ein Festcanadier kommt für einen Städter wie mich nicht in Frage. Habe kein Auto und keine Garage oder Garten. Flugreisen gehen auch. Habe es aus der Schweiz nach Spanien gebracht, eingecheckt als normaler Koffer. Und zurück zum Auto öffentlich ist natürlich auch ein Vorteil.

Es fährt sich übrigens gut und recht schnell. Habe aber auch kaum Vergleiche. Im Sommer waren wir mit einem We-no-nah unterwegs. War etwa genau so lang, aber etwas schmäler als das Ally.

http://blog.reiner-wandler.de

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

05.10.2013 19:59
#6 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Hört sich alles sehr interessant an....mit einem kleinen klappbaren Handwagen aus Aluminium, geht das noch mal ein Stück leichter...da gäbe es schon mit Sicherheit was Passendes...

Muß ich auch mal probieren bei Gelegenheit.
Ein Freund hat anscheinend mehrere Allys daheim.
Da ginge sogar ein Vergleich.. :-)

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Solist Offline



Beiträge: 356

06.10.2013 04:24
#7 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Vorsicht mit dem klappbaren! Wenn ihr auf Straße seit ok, ansonsten nehmt was stabiles.
frank

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

06.10.2013 04:33
#8 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Nach Süden.
Für Kanufahrer eine seltene Alternative.
Schön, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

abumac Offline




Beiträge: 348

10.10.2013 17:53
#9 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Du bist hier im Süden herzlich willkommen.

http://blog.reiner-wandler.de

travelkai Offline




Beiträge: 39

11.11.2013 20:49
#10 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Hallo Reiner,
über den Tajo ist wenig im Netz zu finden, von daher schon mal mein Dank für die Fotos, prima!
Ich plane im September 2014 eine Strecke von ca.250 km auf einem Fluss der iberischen Halbinsel zu paddeln.
Der Tajo/Tejo ist eine Option mit der ich mich beschäftige. Ihr seid 2 Tagesetappen gepaddelt oder kamen weitere Touren dazu bzw. habt ihr noch andere Stellen weiter in Richtung Ober -oder Unterlauf erkundet?
VG Kai

abumac Offline




Beiträge: 348

11.11.2013 21:14
#11 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Wir waren zweimal an der gleichen Stelle. Ich habe noch keine Ahnung, wo 240 km gehen sollen. Zu viele Staustufen und Stauseen.

Die Tour in Aranjuez, die wir gemacht haben ist zwei-drei Stunden lang, je nach Wasser.

Der Oberlauf ist im Frühjahr wohl recht gut im Kayak zu machen. WW. Mit dem Kanadier weiß ich nicht. Gehöre ja erst seit dem Sommer zum Club der Fans des Stechpaddel.

Weiter unten in Talavera habe ich eine zweitägige Tour ausgemacht. Die will ich im Frühjahr angehen: Von der Mündung des Alberche bis nach Las Herencias. Zweimal umtragen. Man kann auch schon etwas weiter oben starten. Weiter runter fahren ist bis zum nächsten Staudamm verboten. Frag mich nicht warum.

Weiter unten in Extramadurien ist der Alcantara-Stausee. Dort bietet es sich an ab kurz vor Coria (Brücke Riolobos) den Alagón (nur vom 1.8. bis zum 1.1. erlaubt wg. Vogelschutz oder sowas) bis runter in den Staussee (Tajo) zu fahren und dann den anderen Arm des Staussees hoch zur N630. Vier bis fünf Tage, je nach Lust und Muskelkraft.
Ohne Umtragen, aber mit seichten Stellen ( je nach Jahreszeit zwei bis dreimal Treideln).

Unterhalb von Alcantara ist der Tajo eine enge Schlucht. Gefahr, denn das E-Werk kann die Tore aufmachen und dann steigt der Fluss schlagartig mehrere Meter. Nur mit Sondergenehmigung befahrbar. Weiter unten kenn ich mich garnicht aus.

Habe ich auch auf der Liste. Mehr habe ich noch nicht ausgekundschaftet. Aber lass uns gerne austauschen, was wir so ausspähen.

Ah und in Monfragüe ist es verboten zu fahren. Nationalpark. Aber das soll geändert werden, um den Kommerz mit der Natur, sprich Paddelveranstalter, anzuheuern. Ob es dann allerrdings erlaubt ist einfach privat dort zu paddeln ...????

Übrigens brauchst Du eine Genehmigung für alle spanischen Flüsse, die stellen die entsprechenden Confederaciones aus. Ist billig, aber Papierkram. Wir sind im Paddelverband in Castilla- La Mancha. http://www.fcmp.es Die machen das für ihre Mitglieder. Kostet 30 Euro pro Nase und Jahr. Die Sportverischerung ist ebenso dabei, wie eine Haftpflicht, falls Du jemandem die Angelrute kaputtpaddelst. Neben dem Tajo und allen Zuflüssen haben die auch den Duero und alle Zuflüsse und den Guadiana sowie einige Wildwasserflüsse im Paket.

Im Anhang ein pdf mit den Verboten auf dem Tajo und seinen Nebenflüssen.

Glückwunsch zu eurer Ebrotour. Da komm ich irgendwann auf dich zu für Infos.

http://blog.reiner-wandler.de

Dateianlage:
zonas permitidas y prohibidas DR.pdf
travelkai Offline




Beiträge: 39

12.11.2013 10:49
#12 RE: Auf dem Tajo in Aranjuez/ Spanien antworten

Vielen Dank für die umfangreichen Infos.
Die Genehmigung für die Ebro-Paddeltour erhielt ich kostenlos, wunderte mich, da die sogar per Einschreiben kam (nach 4 Wochen)! Unsere Ebro -und Dourotour war großartig, deshalb folgen nun weitere Flusstouren auf der iberischen Halbinsel.
Staumauern sind zwar ätzend, aber so lange irgendwie eine Umtragemöglichkeit besteht ist das OK. Denkbar ist ja auch auf dem Unterlauf durch Portugal bis Lissabon zu paddeln. Der Rio Guadiana interessiert mich ebenfalls, muss allerdings noch überlegen ob ich am 20m hohen Wasserfall "Polu do Lobo" im NP Guadiana Valley vorbeikomme.
Weiterhin erhielt ich den Tipp (aus einem spanischen Paddlerforum) eine Paddeltour auf dem "Genil" zu starten und über den Guadalquivir bis zum Atlantik zu paddeln. Da ich über Silvester in Andalusien zum Wandern bin werde ich den Genil und eine mögliche Einsetzstelle erkunden. Letztendlich werde ich vermutlich in den nächsten Jahren alle Flüsse dort unten bepaddeln. Welcher Streckenabschnitt (ca.250km) es auf dem Tajo werden könnte ist mir bisher unklar, damit muss ich mich noch intensiver beschäftigen bzw. auch mit der Genehmigung.
Vg Kai

«« Lehrde
Chiniguchi »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule