Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.520 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Matze Offline



Beiträge: 3

08.09.2007 16:19
Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten

Hallo, ich suche einen Solo-Canadier und habe schon einiges ausprobiert.
Am besten hat mir bislang der Bell Merlin gefallen. Aber auch Wenonah Argosy
würde passen. Suche etwas für Touren mit wenig oder Tagesgepäck. Aber nicht
zu lang um auch auf Kleinflüssen noch Spaß zu haben. Habe bereits die Reviews gelesen.
Wer fährt so ein Modell und kann noch weitere Infos geben, oder verkauft sogar ein gebrauchtes?
Bin für alle Infos dankbar.

Gruß Matze

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2007 16:56
#2 RE: Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten



den argosy wirst du mit sicherheit nicht gebraucht bekommen, ist ein super canoe.
gruß klaus

Argosy o7
wo die straße aufhört fängt die canoetour an

woody Offline



Beiträge: 84

08.09.2007 19:10
#3 RE: Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten

Hallo Matze,

den Bell Merlin bin ich leider noch nicht gepaddelt. Dafür habe ich ausgiebig einige Solo Kanadier von Wenonah testen können. Von den kürzeren Booten bei Wenonah ist der Argosy auf jeden Fall empfehlenswert. Mit etwas Geschick lässt sich auch leicht noch das Gepäck für eine Wochenendtour unterbringen. Generell ist der Argosy meines Erachtens weniger fürs Wildwasser konzipiert. Es kann also durchaus passieren, dass z.B. beim paddeln von Schwallstrecken, das Boot nicht immer "trocken läuft". Mit Zuladung erhöht sich das Risiko. Da du aber ein Boot für Kleinflüsse suchst, liegst du mit dem Argosy mit Sicherheit nicht daneben.

Mir gefällt, dass man mit dem Paddel relativ weit vorne "reingehen" kann. Aufgrund der "schnittigen" Bauweise läuft er auch auf "Zahmwasser" - für ein Boot dieser Länge - relativ schnell. Bei Royalex Modellen wird man bei der Geschwindikeit allerdings Abstriche machen müssen.

Für jemanden der ein kürzeres Boot sucht, mit Sicherheit eine gute Wahl.

Gruß Woody

Matze Offline



Beiträge: 3

19.09.2007 16:45
#4 RE: Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten
Hi in die Runde. Habe mir einen Wenonah Rendevous Kevlar-Flexcore leicht gebraucht zugelegt. Für meine Zwecke ideal. Sehr gut auf Kleinflüssen/Schwällen und auch auf Flachwasser noch hinreichend schnell. Gepäckzuladung kein Thema. Ausführung mit dem klaren Gelcoat und den durchscheinenden Matten ein Traum. Vielen Dank an alle deren Boote ich mal testen durfte.

Michael
arnulf Offline



Beiträge: 99

19.09.2007 20:01
#5 RE: Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten

hallo
den rendevouz hab ich auch in tuff-weave
fühl mich sehr wohl damit vorallem auf gepäcktour
viel spass damit
arnulf

N. A. Offline



Beiträge: 37

27.09.2007 18:17
#6 RE: Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten

Hallo Matze
ich fahre einen Merlin II, er ist natürlich das beste Boot ...
Er ist leicht, schön, läuft leicht und schnell. Und kann man mit ihm Freestylen (ja, ein Wildfire oder gar Flashfire wäre idealer), doch ich finde den Merlin ein guter Allrounder.

Am besten testen...

Viel Erfolg beim Aussuchen!

Norbert

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2008 23:27
#7 RE: Erfahrungen Bell Merlin;Wenonah Argosy antworten
Zwischenbericht: Mein Argosy (Kevlar-Flex) ist mittlerweile ein Jahr jung, und bin immer noch sehr zufrieden.

Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule