Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 725 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Roland Offline




Beiträge: 227

28.08.2007 17:09
Luftsack v. Bell reparieren? antworten

Hallo,
einer meiner Luftsäcke hat bei meiner letzten Tour ein ziemlich großes Loch bekommen. (Bleistift)
Wie kann ich das reparieren?
Der Versuch mit Fahrradflickzeug ist kläglich gescheitert.
Wenn jemand Erfahrung hat, nur her damit.

Gruß
Roland

Manfred Offline



Beiträge: 320

28.08.2007 19:17
#2 RE: Luftsack v. Bell reparieren? antworten
Hi Roland!

Versuchs mal mit Seam Grip.

Kommste eigentlich zum Canadiertreffen?
Dann bring ich dir die Kohle fürs Porto mit und nen Roten.

Gruß ans Weib

Manfred
Roland Offline




Beiträge: 227

28.08.2007 19:45
#3 RE: Luftsack v. Bell reparieren? antworten

Hallo Manfred,
das mit Seam Grip wird wohl nicht funktionieren.
Das Loch ist Bleistift groß. Und es ist wirklich ein Loch, kein Riss.
Das komplette Material fehlt.

>Kommste eigentlich zum Canadiertreffen?

Nein leider nicht . Muss arbeiten.

>Dann bring ich dir die Kohle fürs Porto mit und nen Roten.

Wir werden uns schon nochmal sehen. Und wenn du dann nichts dabei hast, wirds doppelt so teuer.

Bis zum nächsten mal.
Roland

Wagner Jörg Offline



Beiträge: 57

28.08.2007 21:18
#4 RE: Luftsack v. Bell reparieren? antworten

Roland,
versuch´s mal mit dem Reparaturmaterial für Therm a Rest-Matten.
Jörg Wagner

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

29.08.2007 16:21
#5 RE: Luftsack v. Bell reparieren? antworten

Hallo Roland,
na, wieder gut in der Heimat gelandet und die "kärntner" Entfernungsangaben bereits verdaut?
Zu deiner Frage: der Tipp von Jörg mit dem Reparaturset von den TaR Matten dürfte gut sein. Ich habe bei meiner Matte (ist meiner Katze beim Krallenschärfen zum Opfer gefallen) noch einen Tipp aus einem Reparaturbuch für Outdoorartikel befolgt: nach dem Aufbringen der Flicken einen Topf mit kochendem Wasser draufstellen und bis zum Erkalten stehenlassen, ergibt eine gute Verbindung und Aushärtung des SeamGrip. Allerdings habe ich das kochende Wasser in einen eigenen Topf gefüllt... Vielleicht kann Jörg uns noch verraten, ob das Material der Bell-Auftriebskörper diese Rosskur aushält!

Liebe Grüsse und bis zum nächsten Jahr...
Heinz

Roland Offline




Beiträge: 227

30.08.2007 15:47
#6 RE: Luftsack v. Bell ist dicht antworten

Hallo Heinz,
die Heimreise verlief ohne Probleme.
Nur mit den Entfernungsangaben habe ich immer noch Probleme. 1 Din-Meter = 4-7 Kärntner-Meter.

Den Luftsack habe ich mit dem Repair-Kit von SeamGrip repariert.
Kleber drauf und ein Stück Folie darüber. Kurz mit dem Fön erwärmen. Fertig.
Bis jetzt hälts.

Gruß
Roland

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule