Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 967 mal aufgerufen
 SUCHEN - Suchanfragen
speedy-pety Offline



Beiträge: 5

26.05.2013 19:45
Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

Hallo zusammen,
nach mittlerweile mehreren Tagestouren mit geliehenen Canadiern spielen wir nun mit dem Gedanken uns ein eigenes Boot zuzulegen. Unsere Vorstellung wäre ein familientaugliches Boot für 3 Personen (2 Erwachsene + 1 Kind) für eher ruhige Gewässer, also kleine Flüsse oder Seen.
Jetzt versuche ich mir in den Weiten des Internets einen ersten Überblick zu verschaffen. Dabei kommen immer mehr Fragen auf, auf die es als Anfänger nicht so leicht ist, Antworten zu finden. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir die Experten unter euch mit Antworten auf die folgenden Fragen weiterhelfen könnten.

- Zu was würdet ihr raten? Lieber der klassische Canadier oder doch lieber ein Faltboot oder sogar ein Schlauchcanadier? Der Schlauchcanadier hat aus meiner Sicht deutliche Vorteile, was den Platzbedarf angeht. Aber wie sieht es mit Fahrverhalten und Stabilität aus? Könnt ihr Schlauchcanadier empfehlen? Plant man Touren im Ausland, wäre ein Boot, welches in den Kofferraum des Autos passt doch besser als eins das auf dem Dach liegt und hinten einen Meter übersteht.
- Ist es als Einsteiger eher sinnvoll auf ein gebrauchtes Modell zu setzen, oder sollte man lieber etwas mehr investieren und ein neues Modell kaufen? Was haltet ihr von den günstigen neuen Modellen, die man z.B. bei Ebay für etwa 500€ bekommt? Meine Vorstellung wäre für den Anfang 1000€ +- 200€. Was bekommt man dafür? Wenns natürlich für weniger was Gutes gibt, würde ich mich auch nicht beschweren.
- Gibt es Marken oder Modelle, die ihr empfehlen könnt, oder von denen ihr abratet?
- Wie ist es mit der Qualität gebrauchter Boote? Sind Schrammen und Kratzer auf der Unterseite schlimm (klar, ein Loch ist mit Sicherheit nicht unbedingt vorteilhaft)? Welche Erfahrungen habt ihr mit Gebrauchtbooten gemacht?
- Kennt ihr in Baden Württemberg Händler, die einen gut beraten können und bei denen man sich die Boote anschauen kann?

Fragen über Fragen, und je länger ich mich mit dem Thema beschäftige, umso mehr werden es. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnt, Licht ins Dunkel zu bringen. Vielen Dank.

mgosx Offline



Beiträge: 154

26.05.2013 20:35
#2 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

Hallo,

Du wirst hier sicher viele Antworten in verschiedene Richtungen bekommen, eine "richtige" gibt es leider nicht.

Ich stand vor 2 Jahren vor einer ähnlichen Entscheidung und will Dir einfach mal mein Vorgehen schildern.

Wir waren ebenfalls auf der Suche nach einem Allround-Familienboot, hatten wenig Erfahrung bzw. Vergleichsmöglichkeiten.
Letztlich kauften wir ein Oldtown Discovery 16.9 in gutem Zustand (ca.4-6 Jahre alt) für ca. 600 € bei Ebay.
Dieses Boot ist aus meiner Sicht sicherlich besser als das typische Verleihboot, Fahreigenschaften gut, Handling ausserhalb des Wassers schwer, dafür aber quasi unkaputtbar.

Neben dem Boot kamen aber noch Ausgaben für 4 Schwimmwesten (2 x Erwachsene, 2 x Kinder), 2 Erwachsenen-Paddel, Spanngurte, Transporttonne, Bootswagen und Kleinkram) ca. 400 €.

Nach dem wir ein paar Solotouren absolvierten, haben wir dann einen Wochenendkurs bei Georg Petz (über den GOC) besucht, was sich als sehr sinnvolle "Investition" erwies.

Nachdem wir mit dem Boot einige Erfahrungen gesammelt haben, kamen wir zu nachfolgenden Schluss:
- wir bleiben beim Kanufahren
- ich will ein leichteres Boot, das Oldtown wiegt ca. 40 kg, für meine Frau ist das Handling einfach zu schwer, auch Solotouren mit Kindern sind problematisch
- in absehbarer Zeit werden wir eher 2 Boote brauchen (die Kids wollen nicht nur mitpaddeln sondern auch aktiv steuern etc.)

Ich habe dann über dieses Forum ein Ally 16,5 in super Zustand erstanden und anschliessend das Oldtown ohne Verluste verkauft.

Wir hatten von vornherein den Plan, ein Boot zu kaufen, erste Erfahrungen zu sammeln und dann, wenn wir dabei bleiben, mit den gewonnenen Erfahrungen ein ideales Boot zu kaufen. Fazit: Wir kauften ein wieder gut verkäufliches Boot (Markenboot, gut gebraucht).

Andere werden Dir sicherlich dazu raten, möglichst viele Boote auszuprobieren und das ideale Boot gleich zu finden.
Ist sicherlich auch kein schlechter Weg, aber das setzt aus meiner Sicht auch unbedingt einen Kanadierkurs voraus, um überhaupt die absoluten Basics erst einmal zu kennen.

Viel Glück bei Deiner Wahl,

Grüsse Mark

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

27.05.2013 05:58
#3 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

Genau: Markenboot, gut gebraucht, ...bringt es auf den Punkt.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

27.05.2013 08:00
#4 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

>>> Plant man Touren im Ausland, wäre ein Boot, welches in den Kofferraum des Autos passt
Da kommt ja noch einiges dazu Schwimmwesten, Paddel und noch dies und das - da bin ich ganz froh das das Boot auf dem Dach ist.
Zum Beispiel ein Packboat, ist in seiner Verpackung echt ein Klotz, einfach mal ausmessen.

Die Gelegenheit nutzen mal bei einem Treffen verschiedene Boote zu probieren und ein paar Tipps anzuhören ist immer gut.

Gute Händler haben auch eine gute Beratung, aber so ganz uneigennützig kann diese nicht sein.

>>> Meine Vorstellung wäre für den Anfang 1000€ +- 200€.
Nur für Boot etwas gutes gebrauchtes.
Inclusive neuer Schwimmwesten und Paddel, Packsäcke/tonnen muss man beim Boot schon Abstriche machen.

speedy-pety Offline



Beiträge: 5

27.05.2013 19:24
#5 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten
Erst mal vielen Dank für eure Antworten!

Ich bilde mir ein, raushören zu können, dass ihr von den Schlauchcanadiern nicht ganz so begeistert seid?! Die Platzprobleme im Auto sehe ich nicht ganz so kritisch. Hat denn schon jemand Erfahrungen damit gesammelt und kann mir technische Tipps (Handling, Fahrverhalten, Windanfälligkeit, usw.) diesbezüglich geben?

@Mark: Dein Argument mit dem Wertverlust finde ich ziemlich gewichtig. Ich denke auch, wenn man ein gebrauchtes Boot kauft, ist der Wertverlust beim Wiederverkauf nicht ganz so groß (wenn es überhaupt einen gibt).
Darf ich fragen, ab wann deine Kinder mit dem Kanufahren angefangen haben?

Grüße Peter
mgosx Offline



Beiträge: 154

27.05.2013 20:24
#6 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten
wir haben vor 2 Jahren angefangen, d.h. die Kinder waren 6 und 9.
Im 1. Jahr saßen Sie auf einer Bank nebeneinander. Im 2. Jahr haben wir sie hintereinander gesetzt, da dann jeder unabhängig und ohne Störung durch den anderen selbst paddeln kann.
Wenn meine größere Tochter mitpaddelt, merkt man das schon ganz wesentlich. Seit letztem Jahr (da war sie 10) war dann auch der Wunsch von Ihr da, aktiv auch mit zu steuern.
Ich habe sie inzwischen soweit, dass sie als Frontpaddler auf Zuruf die entsprechenden Schlägen (Ziehschlag, Hebel, etc.) ausführt.
Dieses Jahr ist dann auch die Heckposition dran, so dass sie dann auch mal alleine fahren kann.


Du hast recht, Luftboote werden hier eher belächelt (Ausnahme im Wildwasser).
Es liegt einfach daran, dass diese
1. vom Fahrverhalten (ohne Strömung) nicht mit einem Festrumpf- oder Faltboot mithalten können
2. viele hier im Forum auch Wasserwandern möchten und die Luftboote kaum Gepäck transportieren können.

Ich selbst habe keine Erfahrungen bzgl. Luftboot.

Gruss Mark
lupover Offline



Beiträge: 504

29.05.2013 00:02
#7 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

Hi Peter,

hast Du das schon gesehen?: http://www.wandern-klettern-kanu.de/shop...anadier-Angebot

Ist zwar nicht in BaWü aber Du bist doch mobil? 699,- € für einen Nova Craft Prospector Vorführboot scheinen mir ein fairer Preis zu sein, soviel ist für ein gebrauchtes Boot auch schnell weg. Ich kenne den Nova Prospektor nicht selbst aber ich glaube der hat einen ganz guten Ruf. Ist zwar nicht superleicht aber zu zweit sollte es gehen.
Wenn es Ba-Wü sein muß gäbe es noch das: http://www.ebay.de/itm/Canadier-mit-3-Gu...=item19dc44da78
Oder in rot: http://www.ebay.de/itm/Canadier-mit-3-Gu...111069682296%26
Schönes und flottes Boot, allerdings auch nicht ganz leicht (Herstellerangaben leicht geschönt). Beim Preis könnte evtl. noch was gehen wenn man direkt bei Frau Hertner anruft (wer mag schon Ebay-Gebühren). Und ein "Kindersitz" ist auch schon drin.

Wenn Du in Deinem Preisrahmen was leichteres willst (Royalex oder Laminat) dann landest Du im Gebrauchtmarkt, solltest aber was vernünftiges finden.

Zu Deiner Frage nach den Kratzern: Die sind bei Royalex oder PE eigentlich immer vorhanden. Kein Problem wenn sie nicht zu tief gehen (nächste Materialschicht sichtbar). Laminate verkratzen nicht so leicht, können aber Brüche aufweisen (in der Regel reparierbar).

Gruß
Habbo

speedy-pety Offline



Beiträge: 5

29.05.2013 18:23
#8 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten
Hallo Habbo,
vielen Dank für die Tipps, die Seiten hatte ich noch nicht gefunden. Sieht aber sehr interessant aus!
Besonders der Nova Craft Prospector scheint ein gutes Angebot zu sein.
Grüße
lupover Offline



Beiträge: 504

21.06.2013 22:01
#9 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

Hi,

schon fündig geworden? Im aktuellen Kanu-Magazin ist ein Test von einsteigertauglichen PE-Canadiern. Die gute Nachricht: Die beiden Testsieger von Old Town und Venture sind gleichzeitig die leichtesten (bei PE die am wenigsten schweren) und billigsten. Das ist doch mal was!

Gruß
Habbo

speedy-pety Offline



Beiträge: 5

23.06.2013 16:20
#10 RE: Guter Einsteiger-Canadier gesucht antworten

Hallo Habbo,
vielen Dank für den Tipp.
Leider bin ich noch nicht fündig geworden. Ich beobachte schon die ganze Zeit die Angebote bei Ebay und tendiere mittlerweile zu einem guten Gebrauchten. Mit etwas Glück scheint man da auch ein gutes Royalex Boot zum genannten Preis zu bekommen. Ich glaube den Gewichtsfaktor sollte ich nicht unterschätzen.
Ich werde weitersuchen :-)
Grüße

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule