Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.621 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
MalteamStart Offline



Beiträge: 4

17.07.2012 20:25
Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hallo wertes Forum!

Kurz vorab, es tut mir leid. Was gibt es Lästigeres, als ahnungslose, sparwillige Neulinge ohne jede Ahnung in einem Forum? Doch allzu oft gibt's genau da die benötigte Kompetenz :)

Nun denn, kurz zu mir: Ich bin 32, fahrradbegeistert und mache auf meinen Drahteseln seit Jahren immer wieder Touren, mit Zelt versteht sich. Nun habe ich vor einiger Zeit den Globetrotter-Katalog durchgeblättert und bin gedanklich sehr an Eurem Metier hängen geblieben.

Auf dem Wasser kann ich ja leider nicht radeln, aber wie toll das sein muss, Natur noch intensiver und ruhiger erleben zu können. Ich will will will Urlaub im Kanu machen. Nächstes Jahr, nicht mehr dieses. Neben dem wo fehlt es an schlichtweg allem:

1. Ich brauche ein Boot. Mein Einkommen ist limitiert, damit die Investitionsbereitschaft in ein vielleicht neues Hobby auch. Aber ich weiss es vom Radeln ganz genau: Wer billig kauft, kauft zweimal. Ich werde nicht mit dem Auto reisen, insofern bräuchte ich Rat in Sachen Schlauch- oder Faltkanadier? Neu oder gebraucht? Viel mehr als 1000€ möchte ich nur ungern ausgeben (+Zubehör). Wenn ich mich etwas zurückhalte, habe ich vielleicht ein bisschen mehr Luft nach oben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Tipps zum Besten geben könnt. Wir sind zu zweit, ich bin 195cm lang, meine Freundin in Sachen Körperlänge zu vernachlässigen (1,60 vielleicht ;) ) und Gepäck muss mit.

2. Stechpaddel oder Doppel?

3. Wichtige Grundlagen: Auf Wasserwegen gibt's Regeln, soviel ist mir bekannt. Wie lerne ich das am Besten? Oder wo? Steuern, ins Boot zurückklettern, sonstige Präventionsmaßnahmen: Einen Kurs finden oder selber in einem See testen?

Ich hoffe, hier ein bisschen Hilfe zu finden und freue mich auf Antworten.

Herzlichen Gruß,
Malte

cello Offline




Beiträge: 185

17.07.2012 21:13
#2 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hallo Forenschreck ,

mit deiner Frage "Doppel- oder Stechpaddel?" hast du dir hier keine Freunde gemacht - du bist hier bei den Stechpaddlern!
Hier gibt es als Faltboot vor allem die Allys http://www.ally.ch/ oder pakboats http://www.out-trade.de/de/index.php?list=WG11 , die in neu dein Budget deutlich sprengen. Gebraucht sind sie schwer zu finden, und wenn, dann meist teuer .
Wenn du/ihr vielleicht faltbarere Doppelpaddler werden willst/wollt, schaut mal bei faltboot.org Faltkajaks - auch Zweier - sind meist deutlich billiger.

Der Nachteil am Kajak ist natürlich das geringere Gepäckvolumen.

Kurse gibts viele - im Zweifelsfalle bei dem örtlichen DKV-Club (vielleicht bessere beim ACA-geprüften Instruktor)

Grüße
Cello

MalteamStart Offline



Beiträge: 4

17.07.2012 21:24
#3 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Danke Dir, Cello.

Oh je, ich ahnte schon, hier in meine beliebten Fettnäpfe zu treten. Ich vermutete das eher bei der Frage nach einem Gummiboot-Schlauchcanadier.

Nun denn, ich habe irgendwo gelesen, dass bei Flusswanderungen die Kombination aus Canadier mit Doppelpaddel nicht selten sei. Vielleicht gibt es das, nur eben hier nicht...oh je.

Ich habe schon geahnt, dass ich mehr ausgeben muss und eben das Ally Tour ist eigentlich das, was ich mir vorstelle. Ich habe ja noch Zeit und hoffe, nach der Saison vielleicht gebrauchte Ware aufzutreiben. Und wenn es ein paar wenige Hunderter spart.

Vielen Dank schonmal vom
Forenschreck

cello Offline




Beiträge: 185

17.07.2012 21:31
#4 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hi,
vermutlich ist das die beste Investition - auch, weil du ihn wieder für gutes Geld los wirst, wenn es euch doch keinen Spaß machen sollte...

Tipp zu Beginn:

Leiht euch ein Canadier für ein Wochenende/Woche aus und probiert erstmal, ob es wirklich so toll ist, wie ihr euch es vorstellt (keine Frage ist es in meinen Augen...)

Cello

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

18.07.2012 09:12
#5 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Moin hier im Forum


>>> Leiht euch ein Canadier für ein Wochenende/Woche aus und probiert erstmal, ob es wirklich so toll ist, wie ihr euch es vorstellt
Sehe ich genauso.
Bei einem Verleiher an der Sternbergerseenplatte haben wir schon mal 10% Rabatt wegen der "ökologisch korrekten" Anfahrt mit dem Fahrrad bekommen.

Ich habe schon einige Touren mit Auto, Fahrrad und Canadier unternommen, so in der Art Standlager, Auto mit Fahrräddern drin zum Austieg bringen, mit den Rädern eine hübsche Runde zurückradeln und am nächsten Tag zum Auto Paddeln.

Die passenden Regeln für das Revier hat der Verleiher auch parat.

Viel Spaß auf dem Wasser
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

18.07.2012 09:40
#6 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hallo Malte,
mit einem Ally haben wir auch angefangen und - obwohl wir inzwischen auf Festboote umgestiegen sind - schätzen wir durchaus seine Vorteile. Hier sind zwar fast alle ausschließlich mit Stechpaddel unterwegs, aber ich meine mich zu erinnern, dass das bei der Gründung des ACA (amerikanische Paddelvereinigung) anders aussah - der Jörg könnte dazu mehr erzählen - insofern war auch diese Frage kein "Fettnäpfchen".
"Mein" Tipp (wenn der nicht von mir käme, dann sicher sehr bald von einem anderen...):
Falls ihr glaubt, dass euch der Paddelvirus packt, dann kommt doch, wenn ihr´s irgendwie einrichten könnt, zum Canadiertreffen vom 6.9. - 9.9. ! Frank hat den Ort ja bisher noch nicht fest bestimmt, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es in Schweinrich (bei Wittstock) stattfindet ist groß. Dort findet ihr viele, viele freundliche, offene Paddler, die viele, viele Boote und noch mehr Paddel mitbringen. Vielleicht bringt jemand ja auch einen Ally mit. Ausprobieren ist dort in der Regel gar kein Problem! Von den vielen erfahrenen Paddlern (darunter auch einige, die unterrichten) bekommt ihr ziemlich viele Fragen beantwortet. Es gibt auch immer interessante Workshops und Vorträge, die euch einen Einblick geben. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch einen Lehrer für eine Stunde mieten (und selbst herausfinden, was ihr da lernt und ob Preis/Leistung und die "Chemie" stimmt).
Ob euch der Paddelvirus gepackt hat, wisst ihr nach so einem Wochenende mit Sicherheit!!!
Lieber Gruß
Silke

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

18.07.2012 09:49
#7 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Moin Silke, guckst Du hier .... steht schon seit Wochen fest: 12. Canadiertreffen - das Original ;-)

Fest steht auch, dass dort die "Open Canoe River Band" live spielen wird .... zumindest ist so die Absprache mit einem Andreas R. aus K.

Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

18.07.2012 11:07
#8 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Moin

Zitat
mit deiner Frage "Doppel- oder Stechpaddel?" hast du dir hier keine Freunde gemacht - du bist hier bei den Stechpaddlern!

Lass Dich nicht in´s Bockshorn jagen, es gibt hier durchaus auch eine ganze Reihe Leute, die über den Tellerrand schauen können und auf vielerlei Arten und Weisen ihren Spaß haben (manche von uns gehen sogar SEGELN).
Den Tipps mit Canadier-Treffen und Kanuverleih kann ich mich nur anschließen, und wenn man vom Paddelvirus befallen ist kann man auch in einen DKV-Verein eintreten. Dort gibt es oft Vereinsboote - man muß also nicht gleich alles selber kaufen.

Viel Spaß auf dem Wasser
Martin

"Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer hineinblickt,
ermißt an ihm die Tiefe seiner eigenen Natur." - H.D.Thoreau: Walden

WeGa Offline




Beiträge: 31

18.07.2012 21:21
#9 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hallo Malte,

es gibt nicht nur die Allys und Pakboats als Faltcanadier!
Da sind auch noch Poucher, Nautiraid und Triton zu nennen.
Über diese Typen bekommst du wahrscheinlich die meisten Infos im Faltbootforum,
der Ilmen von Triton ist das erschwinglichste Boot, kann auch mit dem Doppelpaddel
gefahren werden, man muß allerdings bei allen Booten die Sitze überarbeiten!
Ich kenne keines, wo man auf den Orginalen gut sitzen kann!

Also einfach mal stöbern...
Grüße sendend, der Phlip aus Ibb

HeikoV Offline




Beiträge: 48

18.07.2012 22:28
#10 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hallo Malte,

zu Punkt 1) halte ich mich mal zurück, dazu haben sich schon genug andere geäußert.

zu Punkt 2) Klar, man kann jedes schwimmende Gefährt mit den unterschiedlichsten Werkzeugen fortbewegen (es soll auch Menschen geben, die rückwärts fahren!). Für mich gibt es drei Gründe, den Canadier mit dem Stechpaddel zu fahren und das Doppelpaddel dem (See-)Kajak zu lassen:

- ich mag es auf zugewachsenen Flüssen nicht, wenn ich mit dem passiven Paddelblatt in den Ästen hänge
- Mein Canadier ist so breit, daß ich mich auf meiner Sitzbank zur Paddelseite hin versetze, um meinen Schlag möglichst senkrecht zu führen. Mit einem Doppelpaddel fällt diese Option weg und ich müßte flacher paddeln.
- es macht mir Spaß!

zu Punkt 3) Menschen sind unterschiedlich und lernen unterschiedlich. Meiner Erfahrung nach ist die Lernkurve aber deutlich steiler, wenn man sich (gerade zu Anfang) Techniken und Zusammenhänge erklären läßt... Nach einem Kurs muß man aber auf jeden Fall selber Erfahrungen sammeln.

Viel Spaß auf dem Wasser und finde für Dich raus, was Dir Spaß macht!
Heiko

MalteamStart Offline



Beiträge: 4

18.07.2012 23:32
#11 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen, konstruktiven Antworten. Foren unterscheiden sich, gemütlich habt Ihr es hier :)

Danke für den Hinweis bezüglich des Canadiertreffens. Eine tolle Idee, eigentlich...denn Urlaub bekomme ich nicht und die Anreise ohne Auto ist für mich aus Bremen zu zeitintensiv, um letztlich nur den Samstag ganz vor Ort sein zu können. Das lohnt ,glaube ich, nicht.

Danke auch für die Tipps mit den Booten. Die Pakboats wirken sehr wertig, sind leichter, bekommen super Kritiken und sind, leider, auch nochmal deutlich teurer. Budgetsprengend, um ehrlich zu sein. Poucher und Nautiraid sind zu schwer und auch hoch im Preis. Aber sei es drum, ich habe ja noch einige Monate Zeit. Letztlich liebäugle ich noch immer, vielleicht um so mehr mit dem Ally Tour. Ordentlich Zuladung, dafür leicht und vermutlich im Radanhänger zu transportieren. Wenn jetzt noch jemand aus dem Zauberhut ein leichtes, günstiges Faltboot mit ausreichend Zuladung herausholt....aber mir erscheint für 1600 Taler ist das "Tour" durchaus brauchbar.

Zum Paddel(n): Ich habe verstanden :) Ich habe für Anfang September einen Canadier-Anfängerkurs gebucht. Da gibt's etwas Theorie und auch Übungsstunden, verteilt auf zwei Wochenendtage. Die Kursgebühren würden bei Interesse mit einer Vereinsmitgliedschaft verrechnet. Wenn mir das zusagt, kann ich ja vielleicht zunächst dort üben und mich regelmäßiger aufs Wasser begeben.

Vielen herzlichen Dank an Euch,
Malte

P.S. Wie lustig, Heiko :o) Jetzt merk ich's erst. Wir sehen uns dann im September....

PaddelPit Offline



Beiträge: 112

19.07.2012 09:42
#12 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hallo Malte und Willkommen im Forum!

Wenn Du / Ihr das einmal ausprobieren wollt wendet Euch doch mal an den BKW (BremerKanuWanderer) am Osterdeich links am Weserstadion vorbei. Da wird Euch sicher gerne geholfen.
Infos über den BKW findest Du hier:

http://www.bremer-kanu-wanderer.de

Da wünsche ich Euch viel Spass beim ausprobieren und vielleicht trifft man sich mal auf dem Wasser.

Gruss Pit

Was immer Du tust, tue es mit bedacht! *********
Die Ferne ist, wo ich nicht bin. Ich geh und geh und komm nicht hin. (Silly 1984)

MalteamStart Offline



Beiträge: 4

19.07.2012 09:46
#13 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Hey Paddelpit,

Vielen Dank. Genau da werden ich meinen Anfängekurs machen :)

kanute Offline




Beiträge: 549

19.07.2012 14:52
#14 RE: Forenschreck: Ahnungslos, Budgetbegrenzt, Wanderwillig antworten

Wir freuen uns immer über Besuch und Kursteilnehmer

Grüße aus HB
Bernd

Klug ist jeder.
Der eine vorher, der andere nachher.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule