Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.200 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
lupover Offline



Beiträge: 504

27.06.2012 01:08
Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondack? antworten

Hallo allerseits!

Gesucht wird ein Boot für folgende Zwecke:

Wochenendtouren im Winter auf norddeutschen Kleinflüssen (eher ruhig aber durchaus kurvig), 2 Männer plus Gepäck bei jedem Wetter.
Schönwetter-Solotouren auf ruhigen Gewässern im Sommer, auch auf mittleren Flüssen wie Aller, Leine, Oberweser...
Sommer-Paddeln mit einem Erwachsenen und zwei Kindern (7 und 9 Jahre auf ruhigen Gewässern.
Evtl. mal ein kleiner Schwall oder eine Bootsrutsche aber kein Wildwasser. Meine Fähigkeiten: Gehobener Anfänger, solo auf ruhigen Gewässern fährt das Boot dahin wo es soll, diverse Wintertouren im Tandem meistens vorne sitzend aber auch zweimal hinten absolviert.
Ich bin nicht der gelenkigste und möchte überwiegend sitzend paddeln, Bootsgewicht bitte unter 30 Kilo, Royalex.

Habe Wenonah Adirondack und Old Town Penobscot 16 auf der Liste. Wären das die richtigen, wo liegen die Unterschiede, Vor- und Nachteile? Der Adi ist unsymmetrisch, läßt der sich solo "rückwärts" vernünftig paddeln oder ist solo der Penobscot besser?

Vielen Dank schon jetzt für alle erhellenden Kommentare!

Habbo

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

27.06.2012 11:51
#2 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hallo Habbo,
Deine vorausgewählten Kanus sind beide brauchbar, welches für Dich besser passt, ist aber eine recht persönliche Angelegenheit. Ich habe beide gepaddelt, bin mit beiden gut zurecht gekommen.

Bei Schwerpunkt Flachwasser ist Deine Materialwahl zumindest einen zweiten Gedanken wert. Richtig leicht laufende Kanus machen hier auf Dauer einfach mehr Freude.

Die Idee ein Kanu vom Vordersitz rückwärts zu paddeln ist aus mehreren Gründen für mich schlecht. Das einzige Boot, in dem ich das einigermaßen zufriedenstellend fand, war ein Prospector 15. Aber auch da bleibt die Tatsache, daß die Position möglichst nahe der Bootsmitte zum Solopaddeln deutlich besser ist, will man nicht auf alle Paddelschläge, die vor dem Drehpunkt wirken, verzichten. Daß ein gut gebauter Sitz im Kanu geneigt und vorn abgeschrägt oder zumindest stärker gerundet sein sollte, spricht ebenso dagegen.
Abhilfe? Wie hier im Forum oft beschrieben: Kniejoch, Pölsterchen...für Dich vielleicht ein Mittelsitz oder ein zusätzlicher Sitz ca. 42 cm hinter dem Tragjochals beste Lösung ( der hilft auch bei mehr als zwei Mann Besatzung).

Mein Tip: ausprobieren.

Viel Freude am Wasser, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Dowoam Offline



Beiträge: 32

27.06.2012 20:24
#3 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hallo Habbo,

Ich bin Anfänger und kann zu deinen beiden Booten nicht viel sagen. Aber dein Anforderungsprofil würde auch auf einen Wenonah solo plus gut passen.
Preislich liegt der auch in dem Bereich.

Gruss

Dirk

Geocacher-4-CHARGE Offline



Beiträge: 148

27.06.2012 20:30
#4 Gelöscht! antworten

Gelöscht!

Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

27.06.2012 23:58
#5 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Moin Habbo,
kuck doch mal bei denCANOE-REVIEWS, da werden beide Boote beschrieben. Das was da zum Penobscot 17 steht gilt auch weitgehend für den 16er. Ich fahre meinen Pen 17 nach dem Verkauf von meinem Solocanadier auch viel solo und kann Wolfgang nur recht geben - nach dem Einbau eines Kniebrettchens ging das Solofahren deutlich besser, inzwischen fahre ich das Boot leicht aufgekantet direkt am Joch knieend, was die beste Bootskontrolle bringt.
Als ich den Pen vor etwa 10 Jahren gekauft habe wollte ich ein schnelles (leichtlaufendes) Boot mit rundem Boden, da die bei Welle von der Seite deutlich ruhiger im Wasser liegen und der Rumpf wesentlich steifer ist als bei Booten mit Flachboden (gib mal "Oilcanning" in der Suchfunktion ein). Ich hab die Entscheidung nie bereut.

LG
Martin

"Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer hineinblickt,
ermißt an ihm die Tiefe seiner eigenen Natur." - H.D.Thoreau: Walden

Herbie Offline




Beiträge: 55

28.06.2012 09:55
#6 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hallo, Habbo,

kann mich im Ergebnis den Vorrednern nur anschließen,im Einzelnen:

Adi - gelegentlich gefahren, erschien mir etwas träge, ein kleiner Sicherheitsvorteil könnte bei Wintertouren mit viel Gepäck bestehen.
Penobscot 16 - bin ich 10 entscheidende Canadier-Jahre gefahren, jetzt fährt ihn mein Bruder, bin im Prinzip
dieser Bootsform/ Fahreigenschaften treu geblieben.
Guter Geradeausläufer, schnell,mit Kindern oder Hund,Tandem wie Solo für deine Zwecke bestens.
Wendigkeit: geringer,mit bewusster Schlagtechnik im Tandem oder ( besser mit Knieholm )Solo
problemlos auszugleichen; bei Fahrten gegen Strom oder gegen starken Wind
besser kreuzen als direkt gegen an.
Zuladung: Test 2 x Paddler = 180 kg + 3 x 60 l Tonnen mit Wasser = 360 kg reale Gesamtzuladung:
machbar, bin allerdings stromauf noch nie so in´s Schwitzen gekommen.Dennoch sicher
laufend.

Von mir eindeutige Empfehlung: Penobscot 16

Einige Ergänzungen per PM

Gruß aus S_H

Herbie

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

28.06.2012 12:49
#7 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Ich bin da ganz dicht an Wolfgangs Meinung, kenne auch beide Boote aus der Praxis.

Den P. gibt es ja nur in RX, den Adi in Laminat und RX. Die Empfehlung würde bei mir nicht sooo eindeutig ausfallen, beim Leichtlauf sehe ich einen leichten Vorteil für den Adi, besonders in Laminat-Bauweise.
Bei der Zuladung dürfte der Penobscot wieder leicht vorn liegen, in RX hat er auch den steiferen Boden, oilcanning tritt kaum auf.
Grundsätzlich könntest Du wohl mit beiden Booten glücklich werden.

lupover Offline



Beiträge: 504

28.06.2012 23:49
#8 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hallo,

heute habe ich mir einen Penobscot 16 Laden angesehen. Irgendwie hat es aber (noch?) nicht klick gemacht, kann ich gar nicht richtig begründen. Ein paar Kleinigkeiten waren es wohl, z. B. die Sitze. Warum sind die Sitzflächen so winzig, daß man beim sitzendpaddeln genau in der Bootsmitte festgenagelt ist?. Klar, da kann man basteln, aber muß das sein? Das kann mein jetziges Boot besser, da kann ich an den Süllrand rutschen.

Ich werde den Adirondack auch mal irgendwo beäugen, aber die Neuanschaffung wohl zunächst verschieben. Fürs erste bleibe ich bei meinem jetzigen Boot, mache Testfahrten mit verschieden Sitz- und Kniepostionen. Irgendwann vielleicht ein Paddelkurs und dann kann ich nicht nur besser paddeln sondern evtl. die Boote auch besser selbst beurteilen. Im Grunde komme ich auch mit meinem Clearwater Kawartha ganz gut zurecht, der scheint mir durchaus gut zu laufen und ist eventuell mit seinen Eigenschaften gar nicht so weit weg vom Old Town.
Anlaß für den Gedanken an ein neues Boot war vor allem das stattliches Gewicht des Kawartha. Möglicherweise sollte ich Bürohengst statt 2000 Tacken für ein leichtes Boot lieber 20 € für ein paar Hanteln ausgeben.

Vielen dank für alle Tipps!

Habbo

ps: weitere Hinweise können natürlich gerne kommen, da geht hier ja nichts verloren.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

29.06.2012 06:12
#9 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hallo Habbo,
Ich bin beeindruckt!
Kommt Zeit kommt Kanu, Du setzt den Hebel an der rechten Stelle an.
Viel Freude am Wasser, Wolfgang

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

AlexWien Offline




Beiträge: 375

04.07.2012 21:49
#10 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Die Auswahl von Booten wird auch davon beinflusst wie leicht man sich so ein Boot ausborgen kann.
Den Penobscot 16 zB kann man in Österreich bei mehreren Verleihern ausborgen.
Ich würde ein Boot nicht kaufen wenn ich es nicht vorher zumindest 3 Stunden testen kann.
Dadurch fallen schon viele Boote aus.

Wenn Du nicht drinn gesessen bist, weisst Du nicht ob die Sitzposition dir zusagt. Ob Du beim Knien mit den Füssen unterm Sitz stecken bleibst.
Sind die Sitze von oben abgehängt kannst Du die Sitze verstellen. Sind Sie in die Seitenwand eingenietet, dann dienen Sie zur Aussteifung des Boots und sollen eher nicht verändert werden.

lupover Offline



Beiträge: 504

25.07.2012 23:39
#11 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hi,

ich hole dieses Thema noch mal nach vorne. Bei weiteren Forschungen im WWW bin ich auf den Nova Craft PAL 16 gestoßen der mir für meinen Zwecke auch ganz geeignet erscheint.

http://www.wandern-klettern-kanu.de/shop...=novacraft-kanu

Habe allerdings in meiner Gegend keinen Händler entdeckt. Kann jemand was sagen zu Fahreigenschaften und Soloqualitäten?

Gruß
Habbo

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

26.07.2012 08:55
#12 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

kannst du schlüssig erklären, warum du den PAL16 dem Prospector16 vorziehst? Du willst doch Kleinflüsse fahren.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

26.07.2012 10:13
#13 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Hallo Habbo.
Den Pal habe ich in verschiedenen Ausführungen mehrere Stunden gepaddelt, am schönsten war der bei Pam Wedd in Wood and Canvas ( Hört dort auf den Namen Seguin 16 ). Den Pro habe ich öfter und länger gefahren.

Ich denke, wenn viel SOLO gepaddelt werden soll, ist der Pal benutzerfreundlicher.
86,5 : 91,5b cm max Breite deutet an, wieviel mehr Boot beim Prospector "überbleibt".
Der Kielsprung und die Seitenhöhe sollten auch im Kleinfluß, wenn nicht seriöses WW am Programm steht, locker ausreichen.
- siehe Bill Mason - der hat das wohl auch so gesehen.

Fröhliches Probieren, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

26.07.2012 11:10
#14 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Bei der Seitenwandhöhe hatte ich u.A. auch mehr an den Paddler gedacht. 33cm sind schon knapp.
Früher oder später wird man beim Paddeln knieen wollen und dann wird es ganz schön eng unter dem Sitz.
Gerade weil im Verkaufstext der XL-Paddler angesprochen wird. Ich hab Schuhgröße 46 und musste im Yellowstone
mit einer Seitenwandhöhe von 36cm die Sitze ganz unter den Süllrand montieren um ohne Verrenken die Füße darunter
zu bekommen.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

26.07.2012 14:02
#15 RE: Old Town Penobscot 16 oder Wenonah Adirondak? antworten

Was trägst Du denn an den Füßen beim Paddeln?

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule