Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 3.217 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Rolf Offline



Beiträge: 12

26.05.2007 13:51
Reparatur von HDPE-Booten antworten

Wir wollen im Verin ein Pyranha Spielboot zu einem CI umbauen. Leider hat das in die Jahre gekommene Boot unter dem Sitz einen kreisrunden Riss. Bisherige Flickversuche meiner Vereinskameraden, wie den Riss mit Kleber ausfüllen oder zu Verschweißen, blieben erfolglos. Dazu genügt das umliegende vorhandene Material nicht aus, der Riss geht wieder auf.
Mein Vorschlag wäre, zusätzlich Material in Form einer dünnen Platte von innen einzukleben (ist eh unter dem Sitz). Als Kleber würde ich Produkte, wie sie im Wohnmobilbau Verwendung finden, einsetzen (z.B. Sikaflex). Wer hat hierzu Erfahrungen oder hat ganz andere Ideen?
Falls wir das Boot retten können, freut sich ein zwölfjähriger Knabe mit viel Talent auf einen eignen CI.

Gruß
Rolf

GT Offline



Beiträge: 4

28.05.2007 07:08
#2 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

Hallo Rolf,
PE Boote kannst Du nur durch schweißen richten dabei immer gleiches Material verwenden, wenn keines zur Hand, mal schauen ob vieleicht am Süllrand etwas weggeschnitten werden kann oder frag mal beim Hersteller nach vieleicht kann der Dir irgendwie weiterhelfen. Kleben wird auf jedenfall nicht dauerhaft halten.
Viel Glück

singletrailz Offline




Beiträge: 369

30.05.2007 22:51
#3 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

Hallo Rolf,
PE musst du vom Fachmann schweißen lassen, Selbstbasteleien scheitern. "Dermott" hier aus dem Forum hat mal seine Dienste dafür auf soulboater angeboten, pm ihn doch mal an vielleicht kann er Dir weiterhelfen.

Wünsche Dir viel Glück !

Frank

--------------------
one

dermott Offline



Beiträge: 283

04.06.2007 13:23
#4 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

hi,habe gerade nen völlig schrotten Pyranha s6 (Ist dem vorbesitzer bei 120 km/h fliegen gegangen und hat bekannschaft mit ein paar autos gemacht) geschweißt und zum c1 umgebaut.den habe ich letzte woche die ganze soca runter gescheucht.........und was soll ich sagen................nix dran! schick mir doch mal bilder von den schadstellen. e-mail:canoe4life@web.de
gruß rene

Robson NRG XL C1,Valley Squirt Meltdown,Perception 3D C1

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

05.06.2007 05:43
#5 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

Schweissen kann man schon selbst machen. So schwer ist das nicht, braucht aber etwas uebung.
Ich benutze eine Klebepistole und einen heissluftfoen und einen Camping-Kocher.
In die Klebepistole stecke ich streifen vom suellrandplastik, das ich dann mit einem Holzstab durch die Pistole presse. (der Holzstab muss den Durchmesser der Klebestaebe haben...10mm order so).
Dann schweissen:
Enden vom Riss aufbohren, damit er nicht weiter reisst.
Boot langsam (!) mit dem Heissluftfoen erhitzen. Einen Spachtel auf dem Kocher gluehend erhitzen. Sobald das Bootsplastik glaenzend wird, mit der Klebepistole Plastick in den Riss sspritzen und dann mit dem gluehenden Spachtel glatt schmieren.
Machen Leute nehemen dann auch einen kalten Lappen und reiben es ab. Das wird etwas haerter und sproeder, scheint aber bei Pyranhas besser zu klappen.

Dann die gleiche Prozedur von innem machen.

Danach aufs heisse Plastik Duct Tape kleben und fest anpressen und nochmals erhitzen. Mehrere Schichten Duct Tape helfen. Was auch ganz gut ist ist Teer-Tape. Das zeugs wir auf Daechern benutzt und kommt in kleinen Rollen. Eine Seite ist Teer, die andere Alu oder Nylon. Das zeug leicht erhitzne und ueber den Riss kleben. Klebt wie Sau. Ist ein gutes Notmaterial fuer Reparatur auf dem Fluss. (in Kombinatioon mit einem dieser Feuerzeug-Bunsen-Brenner).

So hab ich schon viele Boote repariert. Du solltest bei abgelegenen Fluessen dann immer ein Reparatur kit Mit Teer-Tape, Duct Tape, Messer und Mini-Bunsen-Brenner dabei haben. Damit kannst Du ueberall Dein Boot ohne Probleme reparieren.

Bis dann, Jan

We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

Angefügte Bilder:
photo0001.jpeg   photo0002.jpeg   photo0004.jpeg  
Als Diashow anzeigen
blendmystrokes Offline



Beiträge: 27

09.06.2007 05:28
#6 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

Jan: Bitumen als auch teer, beide greifen PE und PVC an. Die weichmacher werden aus dem material gezogen. Es wird unelastischer, sproeder und wird irgendwann genau neben der reparaturstelle reissen!
Ein profi Schweisgeraet von Leister mit einem ansehnlichen Starterpack 'rods' aus verschiedenen Kuststoffen hat mich uebrigens auch "nur" $ 400 gekostet
http://www.ippnet.com/

Gruesse aus Calgary nach BC,

Peter

Peter

...at the foot of any rapid, it's far better to be sorry one did not run the rapid than to be sorry one did.....

oder auf deutsch, sehr frei uebersetzt: '...lieber 5 Sekunden feige als ein Leben lang tot...'

Rolf Offline



Beiträge: 12

09.06.2007 20:54
#7 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

Hallo zusammen!

Der Pyranha ist dicht und hat nun einige Probefahrten heil überstanden. Habe es so ähnlich durchgezogen wie Jan es beschrieben hat, allerdings ohne Teer. Setzte eine Heißklebepistole mit handelsüblichen Stangen, einen Heißluftfön, eine Spachtel und viel Zeit gepaart mit Geduld ein. Das Grundmaterial des Bootes hat sich super mit den Klebestangen verbunden. Eine offene Flamme war mit zu heikel - mit Heißluft allein war mir wohler.
Ob das Boot harten Grundkontakt verträgt kann ich noch nicht sagen. Fürs Flachwasser und als Schulungsboot im Verein taugt es allemal.

Ich danke für Eure wirklich guten Ratschläge und Tipps!

Gruß
Rolf

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

11.06.2007 20:23
#8 RE: Reparatur von HDPE-Booten antworten

....das Teerzeugs ist eher als schnelle Reparatur auf dem Fluss gedacht. Da kann man nicht immer schweissen.
Sobald das Teer in den Riss kommt, kann man das quasi nicht mehr schweissen, weil es alles verschmiert. Manchmal hat man aber keine andere Wahl auf dem Fluss.
Es gibt dann auch noch so PVC zeugt, das klebt erstaunlich gut. Erhitzt man auch mit einer Flamme und dann aufkleben. (Notreparatur)
"Simpson Marine Glue" klebt auch gut. Das kann man dann auf die Schweissnat kleben um sie staerker zu machen. Weiss aber nicht ob man so was in Europa bekommt.
Die offene Flamme ist nur dazu gedacht, den Spachtel zu erhitzen.
Sobabld Boote anfangen zu brechen, brechen sie meistens mehrmals und an mehreren Stellen. Schweissen ist gut fuer Unfallboote wie das Teil, das vom Auto gefallen ist. Andere Booten kann man damit noch etwas ueber die Runden retten, ewig gehts aber auch nicht...

Bis dann, Jan

We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule