Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 697 mal aufgerufen
 Kommerzielle Infos, News, Angebote, Termine
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

03.04.2012 21:39
Swift Keewaydin 15 - wie läuft er? antworten

...jetzt, nach ausführlichem Probepaddeln auf Flachwasser, mit und ohne Wind, im direkten Vergleich mit dem Osprey, zeigt sich folgendes Profil:

Gute Anfangsstabilität und die moderate Länge zeigen nicht auf den ersten Blick, welches die Tugenden dieses Risses sind.
Der Keewaydin 15 läßt sich gut beschleunigen, läuft ewig lang nach, verlangt nicht nach sehr hoher Frequenz um schnell zu sein. Und schnell ist er, läuft bei forciertem Tempo völlig neutral, ohne Marotten und reagiert auf Korrekturen erwartungsgemäß.
Es wäre aber kein David Yost Design und erst recht kein Swift Canoe, wenn er nicht Kielsprung und somit auch ein gutes Maß Allroudeigenschaften hätte.

Zuladung: die Fahreigenschaften, guter Geradeauslauf bei hoher Reisegeschwindigkeit leiden bis zu einer beachtlichen Zuladung wenig.

Wendigkeit: Gut gtrimmt, ist das Kanu mäßig wendig, aufgekantet ändert sich das auch nicht dramatisch. Das Boot läuft dann mit wenig Geschwindigkeitsverlust einem größeren Radius nach. Axle: lang läßt sich das Kanu am Paddel führen.
Stärkerem Aufkanten setzt er spürbaren Widerstand entgegen. Durch Aufkanten die Kiellinie zu verkürzen, gelingt erst sehr spät, nahe dem Grenzbereich.
Endstabilität: bis knapp vor Wassereintritt ist alles gut und kontrollierbar, wegen der geringen Wassertemperatur wollte ich die Grenzen nicht ausloten.

Wind: bis mittlere Windgeschwindigkeit gefahren, kleine Wellen: keine besonderen Vorkommnisse.

Vergleich zum Shearwater: Der Keewaydin 15 ist das agilere, mit weniger Kraftigkeinsatz schnell zu fahrende Kanu - mit weniger Ladekapazität. Er löst den Shearwater als Tourenkanu ab.

Vergleich zum Osprey: Erstaunlich, wie unterschiedlich die Kanus mit so ähnlichen Abmessungen fahren. Der Osprey ist deutlich wendiger, verlangt hohe Frequenz und etwas Aufkanten zur Paddelseite, um schnell zu sein. "Schnell sein", das ist die starke Disziplin des "Neuen", trotz guter Anfangsstabilität.


Fazit: Der Keewaydin 15 wird unter Tourenfahrern schnell Freunde finden.

Bis bald, am Wasser, W

Ps Das Bild zeigt vorn den Swift Osprey in Carbon mit CK-Trim ( ca. 12,5kg ),
dahinter den neuen Swift Keewaydin 15 "golden" in Kevlar Fusion, ebenfalls mit integriertem Süllrand, aber mit Cherry outers ( ca. 14 kg).

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
f3t5988p9976999n8.jpg  
Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

03.04.2012 22:31
#2 RE: Swift Keewaydin 15 - wie läuft er? antworten

Moin Wolfgang,

warum unter Kommerzielles?
Kannst Du genau so gut unter Reviews stellen! Ist doch alles sehr objektiv.
(Must Dich nicht dafür schämen, daß Du derart gute Boote importierst...)

LG
Martin

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

04.04.2012 07:20
#3 RE: Swift Keewaydin 15 - wie läuft er? antworten

Danke Martin, für Deinen freundlichen Kommentar.
Aber viele würden das anders sehen und ich glaube, auch zu Recht. Um klar zu machen, wer da schreibt habe ich vor einiger Zeit begonnen den Link zu meiner Homepage mit zu posten, wobei mir bewußt ist, daß auch das eine zweite Seite hat. Ich bin"befangen", ich bin eben auch von den Kanus begeistert, die ich importiere. Modelle, die ich weniger gut finde, habe ich erst gar nicht im Programm.
Die Grenze im Forum zwischen kommerziell und allgemein...zu finden ist wichtig. Manchmal habe ich sie sicher überschritten, was die meisten - wie Du - akzeptiert, oder zumindest wohlwollend übersehen haben. Danke aber auch an jene, die darauf schaun, daß niemand übertreibt.
Der Moderator hat mir bislang keinen Ordnungsruf erteilt, ich möchte ihm auch weiterhin keinen Anlaß geben.

Zum Forum: Eine grundlegend positive Grundhaltung zu den anderen Teilnehmern, die Bereitschaft, andere Meinungen als solche zu tolerieren und die eigene nicht zum Dogma hochzustilisieren ist eine gute Basis, auf der vielleicht auch einige derzeit recht stille "Profis" wieder Lust haben, sich einzubringen.
Hier habe ich schon so viel gelernt und nicht wenige Freunde gefunden.

Bis irgendwann, am Wasser, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule