Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 3.100 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Leox Offline



Beiträge: 7

08.04.2007 19:23
suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten
Hallo,
ich (20) und 2 Freunde von mir(18+20) wollen dieses Jahr in den Sommerferien gerne einen Kanu-Urlaub in Schweden machen!

Wir haben letztes Jahr Inselhopping in Griechenland gemacht und hatten sehr viel Spaß am Campen und auch die Individualität und Spontanität hat uns so sehr gefallen, dass wir dieses Jahr wieder einen "anderen" Urlaub geplant haben als stinknormalen Hotelurlaub.
Dieses Jahr soll es halt der Norden Europas werden.
Aus dem Grund sammeln wir gerade fleißig Informationen und ich hoffe, dass ich einige hier bekomme

als erstes:
ich bin riesengroßer Internetfan, also alle Internetseiten, die ihr für informativ und gut befindet, hier her

2. unsere hinfahrt wird wohl über travemünde/trelleborg führen, werden so fahren, dass wir nahcmittags/abends am kanuverleih sind und am nächstn morgen starten können.
von daher kommt auch nur südschweden/mittelschweden in frage.
Mir hat das Gebiet rum um den Örken angetan, hatte da auch schon bei Noerdländer ne Anfrage gestartet, leider haben die nur 2er kanus und 1-kajak...wir wollen aber wenn schon zu dritt in einem fahren!


3.Wir sind alle 3 "Anfänger", wenn man von einer 2-Wöchigen Kanufreizeit mit 12 Jahren in Mecklenburg mal absieht. Aber alle 3 sportlich!! wenn wir 14 tage unterwegs sind und ca 15km am tag zurücklegen + auch mal ein paar tage nicht paddeln...also 100km bis maximal 200km touren.


3a) Wäre gut, wenn es zum einen Plätze gäb, wo man sich den Platz zum Campen selber aussuchen kann (halt richtig schön wild-campen) , aber es sollte auch das ein oder andere Örtchen/Städtchen geben, wo man evt. Lücken im Vorrat auffüllen kann, bzw. mit campingplätzen.
wie schaut es generell da aus? gibts da so plätze, wo ne feuerstelle ist, wo man anlegen kann, oder sind das alles so "primitive" campingplätze (richtig mit preisen,etc?)


4. wie schaut das aus mit Preisen? Letztes Jahr haben wir genau 750€ pro Person bezahlt. Dieses Jahr solls auch nicht viel mehr sein. kommt man mit 500€ für 2 wochen aus?



Viele Fragen, ich hoffe, es gibt genau so viele Antworten



Leox
PS: sollte jemand das dringende Bedürfnis haben, sich mit mir über die Planung zu unterhalten...auf Anfrage gibts ICQ oder MSN ...
Andi Offline



Beiträge: 45

11.04.2007 13:49
#2 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hallo,

eine von vermutlich tausend Möglichkeiten im Internet Verleiher zu finden ist die Link-Sammlung im http://www.kajak-channel.de, außerdem ist auch auf dieser Seite einiges auf der Einstiegsseite bzw. unter Links zu finden was dir weiter helfen kann.

Wenn ihr zu dritt fahren wollt, ist das mehr eine Frage der Bootsgröße, damit auch noch Gepäck rein passt sollten es dann eher 17'-18' sein. HTTP://www.kanuverleih-schweden.de baut z.B. auf Anfrage dritte Sitze in 2er Kanus. Die sagen zwar nicht ausdrücklich was die für Boote fahren, aber die Bilder sehen nach Lindner Alu Kanus aus und die wären vermutlich groß genug (nachfragen). Außerdem gibts da wirklich noch hunderte andere Anbieter und ich würde mich wundern wenn ihr da nichts googeln könnt.

15km am Tag dürften aber auch mit Umtragen und ggf. ohne helfende Strömung euch sicher nicht überfordern. Im Regelfall hat jeder Verleiher Tourenvorschläge für seine Umgebung an denen ihr euch orientieren könnt.

Sofern ihr alleine paddeln wollt solltet ihr als Anfänger aber zumindest in Erwägung ziehen einen Wochenendkurs z.B. ACA FW (flat water) oder MW (moving water) vorher zu absolvieren (Anbieter sind u.a. auf dieser Seite verlinkt) oder evtl. lieber eine geführte Tour zu buchen (ca. 130€ ohne Verpflegung pro Nase sowohl für einen Kurs in Deutschland als auch alternativ für eine Tour). Jeder hat zwar sein eigenes Risikoempfinden, aber als geborener Muschelschubser gehe ich ja auch nicht ohne Ahnung (oder ohne begleitung) in den Alpen wandern ...

In Schweden gilt für Einzelreisende das Jedermannsrecht, das wohl in europa einmalig weit reichende Freiheiten beim Zelten bietet (unbedingt vorher nachlesen). Auch wenn Süd- und Mittelschweden weniger dicht besiedelt sind, dürften euere weiteren Anforderungen da sicher zu berücksichtigen sein. auch hier gilt, die Vorschläger der Anbieter sind oft mit Bedacht auf Wünsche wie eure ausgerichtet. Kanuführer mit passenden vOrschlägen gibt es auch zu hauf.

Wenn ihr mit 500€/Person zwei Wochen Essen wollt und auch die Kanus mieten müsst dann wird da wohl kaum die Anreise auch noch abdeckbar sein und die Campingausrüstung solltet ihr auch selber haben statt mieten. Boot + spez. Ausrüstung würde ich mit 200-250€ schätzen. Damit bliebe euch pro Person ca. 200€/Woche. Essen gehen und Campingplätze fallen damit weitgehend aus, aber kochen kann man damit schon ganz gut. Am preiswertesten ist es, die Verpflegung in Deutschland einzukaufen und mitzunehmen. Bei Anreise mit Auto und Fähre wird das entweder sehr kanpp (= viel Knäckebrot) oder ihr legt im Budget etwas drauf. Alternativ: Anreise per Fahrrad oder Bahn, das kostet auf der Fähre deutlich weniger, dann müsst ihr aber in Schweden einkaufen. und von Trelleborg hättet ihr vermutlich noch Strecke bevor ihr Kanufahren könnt (wohl eher 1 Woche Rad und eine Woche Kanu, kann ja auch schön sein).

Ansonsten: präzisere Fragen => präzisere Antworten :)

Viel Spaß im Urlaub

Andi

Leox Offline



Beiträge: 7

11.04.2007 20:41
#3 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

ok, erstmal danke für diese sehr ausführliche antwort.
jetzt kommt die gegen-antwort.

naja ok wír sind keine blutigen anfänger, hab das vielleicht etwas übertrieben.
ich war vor 2 jahren ne woche mit meinen eltern in nem 3-er kanu auf der lahn unterwegs, der andere im bunde war auch soweit ich weiß vor 2 jahren irgendwo unterwegs.

geführte touren: naja, wolltn wir eignetlich nicht, weil in meinen/unseren augen geht da wieder ein teil der spontanität und individualität (gibts das wort eigentlich? :) ) verloren.
Bezüglich Risikoempfinden: ähm wir wollen das sehr sehr ruhig angehen. von daher wollen wir auch keine großen touren, sondern das ganze einfach als kennlern-urlaub machen. wenn es uns gefällt, kann man über ein 2. mal nachdenken, wenn nicht, isses auch ok.
schweden is auch kein neuland für uns, waren jeder schon öfters dort, sind also mit den örtlichen begebenheiten vertraut.
wenn man es so betrachtet, war der griechenland urlaub letztes jahr risiko-reicher, weil wir wirklich gar nix geplant haben. flug gebucht, ab nach athen und von da aus alles spontan gemacht und es hat geklappt.
selbst das zelten ging super, obwohl ich vorher noch nie längerals 1 woche im zelt geschlafen habe!

bezüglich campen und geld.
wenn man sich die 750 für 3 wochen griechenland anschaut (haben buch geführt) gingne allein 200 für den flug drauf, weitere 200 für campingplätze und ca. 250€ pro person fürs essen.
wir haben eigentlich jeden abend selber gekocht (meist ´nudeln oder reis in allen erdenklichen variationen und morgens gabs auch nicht mehr als nen ´brot + nutella...ich denke wenn wir mit 250€ in 3 wochen ausgekommen sind, und nie hunger hatten, lässt sich das in schweden doch sicherlich auch machen, oder??
wegen campen: jap jedermannsrecht ist mir bekannt, wollte nur wissen, wie es genau ausschaut. einerseits wird es da campingplätze geben, andererseits auch plätze, wo es ne vorgegebene feuerstelle gibt + vielleicht nen paar stämme zum sitzen,etc. ...darf man denn noch (so wie es gaaanz früher war, als meine eltern noch kanu fahren waren) dass man an ner schönen insel vorbeikommt, anlegt, feuer macht, zelt aufbaut, nächstne tag weiter und alle spuren verwischen und gut?

nochmal zum bootsverleih. hatte bei einem bootsverleih am örken nachgefragt und die haben mir einen 2er kanadier+1 kajak angeboten:

2Wochen Tour mit dem Paket K7 kostet pro Person 156.- Euro.
K7 heißt:
Kanu für 2 Personen, Paddel, Schwimmweste, Packtonnen/-sack, Essenkiste/leer, Leihkarte/Tourenbeschreibung, Einweisung, 1x Camping Åbyfors. Kaution € 100,-

(wie man sieht, wäre unserángebot etwas abgeändert)

anreise is wie gesagt erstmal über travemünde und trelleborg, was sich auch noch im bescheidenen rahmen hält...mehr als 100€ hatten wir pro person glaube ich net gerechnet...

gut, jetzt keinerlei fragen eigentlich, sondern nur statements,,,vielleicht will einer noch was dazu sagen, oder hat einen guten tipp für eine tour.

mir wurde gestern noch dalsland empfohlen? kann da einer was zu sagen?

also bitte her mit tourenvorschlägen!

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

11.04.2007 23:23
#4 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hej Leox,

informiere Dich auch mal hier in diesem Beitrag: http://www.canadierforum.de/t473f3-Femun...-Vaermland.html

Gruß
Peter
http://www.northtrail.de

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

12.04.2007 16:43
#5 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hallo,
das Darlsland ist wohl eins der klassischen Paddelziele in Südschweden. Dort gibt es mehrere Verleiher, Touren in verschiedenen Längen sind möglich und es gibt dort Biwak-Plätze (also Feuerstelle, ev. ein Unterstand, so was, wie du es beschrieben hast eben). Im Sommer ist es im Darlsland eher voll (wie wahrscheinlich in allen Paddelgebieten in Süd- und Mittelschweden), das "Wildnisfeeling" ist also relativ... Es macht auf jeden Fall Sinn, das Boot und wasserdichte Tonnen (!!!die habt ihr ja sicher nicht selber!) vorzubestellen, wenn ihr da paddeln wollt.
Ihr habt zwar schon mal in einem Kanadier gesessen, aber ich denke über so was wie Retten und Bergen oder Gefahreneinschätzung auf dem Wasser (die Seen in Schweden können groß und kalt sein!) wißt ihr wahrscheinlich nicht viel (oder gar nichts?!). Tragt deshalb auf jeden Fall gut sitzende Schwimmwesten und informiert euch darüber vielleicht vorher noch mal.
Im open-canoe-journal gibt es ein paar Berichte über Schwedentouren, da könnt ihr ja mal stöbern...
Viel Spaß dabei
Silke

welle Offline




Beiträge: 1.525

12.04.2007 17:03
#6 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hallo Leox,
eine Übersicht über Touren in ganz Schweden
nach Regionen gegliedert findest Du unter
http://www.kanotguiden.com, da sind dann auch einige
der örtlichen Vermieter zu finden.Du kannst dort
nach Schwierigkeitsgraden selektieren und findest
Hinweise auf das entsprechende Kartenmaterial.
Beachte aber auf alle Fälle, was Silke wegen der
Schwimmwesten geschrieben hat - es ist zum Teil
tief und bbrrrrrkalt
Gruß
Albert

Leox Offline



Beiträge: 7

12.04.2007 17:27
#7 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten
@welle
jop vielen dank, die seite war sozusagen meine erste anlauf stelle, darüber bin ich auch auf die Örken-Tour samt Kanuvrleih gekommen, wo ich angefragt hatte.

Wegen sicherheits-training und so...ka vielleicht seh ich das etwas zu naiv, aber wir können alle gut schwimmen, schwimmwesten hatten wir eh vor und ich war letztes jahr wildwasser-paddeln auf so gummiflößen in tschechien (kursfahrt abitur) und da sind auch einige leute ins wasser gefallen, reingeholt und gut war, am ende hatte niemand mehr ne schwimmweste an (weil ungleichmäßige bräune am oberkörper doof aussieht).
ich mein, da sind doch bestimmt so viele ohne erfahrung unterwegs, oder? was sagt denn die unfall statistik? gibts eine über todesopfer beim kanu-fahren??


@silke: jo kanu und so wollen wir auf jeden fall vorher reservieren. hab nämlich keine lust auf einmal da blöde zu stehen und alle sind weg. von daher wollen wir so langsam aber sicher auch nen gebiet + tour (+evt. alternative ) finden und auswählen.
genau wegen dieser beliebtheit steh ich dalsland eher negativ gegnüber...
und wegen wildnis: klar, die hat man schön oben im norden. aber so wollen wir es ja auch nicht. eigentlich suchen wir nur was,wo man wenigstens abends nicht mehr als 2,3 zelte neben sich hat , bzw. wo man auch ma nen tag bleibn kann, ohne von ner pfadfindergruppe oder geführten seniorentruppe samt enkelkindern genervt zu werden.
aufn campingplatz werden wir eh nen paar mal müssen, allein schon wegen handyaufladen, kamera-akkus,etc.
also ganz ohne elektronik werden wir nicht auskommen :)
Olaf Offline




Beiträge: 341

12.04.2007 18:01
#8 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hej hej Leox
Zum Thema Westen denk ich, das Du es wirklich etwas naiv siehst! Zum einen sind Schwimmwesten in Schweden Pflicht - ob man sich daran hält, lässt sich drüber streiten. Zum anderen ist es so, das schnell aufkommende Winde keine Seltenheit sind. Mit den entsprechenden hohen Wellen und bei "ungeübten" , auch mit starker Abdrift. Man hat nach einem Unfall auf dem Wasser genügend um die Ohren, da ist eine Weste MEHR als nur hilfreich! Und ich sonne mich halt nach paddeln. Aber auch dazu gibt es hier im Forum genügend Beiträge.
Hejdå Olaf

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

12.04.2007 20:05
#9 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Zum Thema Statistik und Sicherheit:
ich weiß nicht, ob es in Schweden mal Tote beim Paddeln gab und ja, die meisten, die dort paddeln sind unerfahren. Bei uns in Schleswig- Holstein weiß ich allein von 3 Toten in den letzten 3 Jahren (2 in eurem Alter, die bei starken Wind im Januar im Kajak auf einem vegleichsweise kleinen See unterwegs waren und eine Frau, die auf der Trave - alles andere, als ein reißender Fluß! - die Gefahr eines Wehrs falsch eingeschätzt hat und es gefahren ist). Die meisten Paddler hier im Forum haben eine ganze Menge Erfahrung und tragen genau deshalb auch auf Flachwasser eine Schwimmweste. Wenn man mit dem Boot bei niedrigen Wassertemperaturen (Schweden ist nicht Griechenland) kentert, man einen starken Wind hat und vielleicht eine halbe Stunde paddeln (hier sicher schwimmen, da ihr ja keine Übung darin habt ein gekentertes Boot zu bergen) müßte, um ans Ufer zu kommen (nachdem man irgendwie seine wichtigesten Sache, die hoffentlich wasserdicht verpackt sind, zusammenbekommen hat), wird es ohne gute Schwimmweste eben sehr ungemütlich. Wahrscheinlich kommt ihr in keine gefährliche Situation, aber gerade weil ihr(sorry, mit euren Vorerfahrungen eben doch) "blutige Anfänger" seid, ist es für euch um so schwerer einzuschätzen, was gefährlich werden kann. Da ich da einen gewissen Wissensvorsprung habe, fand ich es einfach wichtig, euch mal darauf hinzuweisen.
Wie ernst ihr das jetzt auch immer nehmt, ich hoffe, ihr habt einen unfallfreien Paddelsommer.
Zum Thema "überlaufen": wir waren vor einigen Jahren im Värmland. Im September war es wirklich einsam, aber am Camping lagen mindestens 50 Leihkanadier! Im Sommer machen sehr viele Deutsche in Süd- und Mittelschweden (Paddel-)Urlaub und unglaublicher Weise tummeln sich auch die Schweden um diese Zeit vermehrt in ihrer Natur. Also in den Sommerferien in der Region wird es wohl eher schwer mit dem Wildnisgefühl, nicht nur im Darlsland. Aber auch mit Schwimmweste, ein paar Gedanken zum Thema Sicherheit und ein paar anderen Paddlern auf dem Wasser kann man noch eine Menge Spaß haben.
Silke

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

12.04.2007 20:15
#10 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Ich vergaß: es wird im Falle eines Falles nicht einer aus dem Boot fallen(für so doof halte ich euch nicht!), sondern euer Boot wird kentern, daß heißt: es schwimmt wahrscheinlich kieloben und ihr alle drei mit samt eurer Sachen im Wasser! Dann braucht ihr eine gut sitzende (damit sie eben nicht verloren geht)Schwimmweste!

Leox Offline



Beiträge: 7

12.04.2007 20:25
#11 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten
ok alles klar, vielen vielen dank für eure fürsorge, wir werden sie auf jeden fall beachten.

ahja, gilt alljährliches segeln in holland als erfahrung? :D bin mit 5 jahren sogar schon mit ner Jole gekenntert :)

wegen überlaufen: naja, irgendwie wird das schon, ich mein, schweden ist groß und ich denke, die "ruhe" die man da haben wird, werden wir in griechenland wahrscheinlich nur bei unsern ausflügen in die inselmitten gehabt haben.

aber DEN tourenvorschlag gibts hier wahrscheinlich nicht, oder?
hatte gehofft, das hier genug informanten sind, die sagen könnten: da und da, 156km , 14 tage hm wir ma gemacht, war klasse

gibts nen guten reiseführer für sowas?
hatten für griechenland nen michael-müller reiseführer (kykladen) und der war echt einsame klasse, alles geaustens beshrieben, haben uns die plätze aus dem raus gesucht und die infos stimmten alle. auch bergtouren waren super beschrieben.
Andi Offline



Beiträge: 45

12.04.2007 23:19
#12 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hallo nochmal,

ich denke ein Problem, dass viele beim Antworten haben werden ist sicher dass es eben die eine Tour nicht gibt, jeder weiss das seine Tour nicht unbedingt einzigiartig war und die informationsquellen inkl. Reiseführe so wahnsinnig vielfältig ist. Deshalb scheinen sich die Antworten auf eure anderen Aspekte zu konzentrieren. Vermutlich solltest du einen der hundert Kanuführer für Schweden kaufen, irgend etwas auswählen was vielversprechend ist und drauflos planen...

Zum Thema Segeln, nein die Erfahrung hilft nicht viel, man friert mit jedes mal im Wasser oder bei Schlechtwetter genauso :) und man kentert mit Erfahrung zwar seltener aber einmal reicht gegebenenfalls.

Das Thema auf dem nicht nur ich hinweise heisst Hypothermie und je nach Wassertemperatur und Wind ist das eben schon innerhalb von Minuten relevant. Wenn du also nicht garantieren kannst dass du auf einem dir unbekannten Fluß/See immer in wenigen Minuten alle Leute (auch ggf. einen bewußtlosen) und das Boot und die Ausrüstung an Land hast sollte jeder eine Weste anziehen und auch ggf. über Wärmeschutz (Neopren) nachdenken. Auch nach Rettung ans Ufer heisst das nicht, dass man aus dem Schneider ist weil a) evtl. die Ausrüstung weg sein könnte, b) nicht unbedingt innerhalb von Stunden Hilfe zu erreichen ist.

Und ja es sind schon gute Schwimmer nach Kenterung bei Schlechtwetter auf Seen in weniger wie 100m vom Ufer ertrunken (nur halt recht wenige).
Ich denke wenn du mal auf den Webseiten kommezieller Anbieter von Raftingtouren in Deutschland und Österreich surfst wird dir auffallen, dass da niemand dir erlauben wird ohne Neopren, Helm und Weste teilzunehmen und das hat seinen Grund. Es gibt eine Faustregel, nach der die Gefahr sehr groß ist wenn Luft + Wassertemperatur < 37°C sind. Das dürfte auch im Sommer auch in vielen Flüssen und auf Seen bei (mind. bei Schlechtwetter) der Fall sein.

Wer die Einsamkeit sucht schließt ja auch gerade die aktive Mithilfe von anderen bei der Rettung aus (und sei es nur durch das alarmieren des Rettungsdienstes). Wer wenig befahrene Flüsse fährt, darf halt nicht erwarten, dass da alles anfängertauglich ausgeschildert und ggf. aufgeräumt ist. Schweden hat halt keine Altmühl, wo man sich im Sommer schwer tut nicht dauernd andere Boote im Blick zu haben ... das ist trotz "überlaufen sein" doch etwas weitläufiger und natürlicher.

Wenn man weder selber nach eigener Einschätzung nicht allzuviel Ahnung von aktiver Gefahrenvermeidung (Flußlesen, Paddeltechnik, ...) hat, selber das Umgehen mit Notfällen nicht geübt hat (Selbstrettung, schwimmen im bewegten Wasser, Bootsbergung nach verklemmen, ...), passive Sicherheitsausrüstung für überflüssig hällt (Schwimmweste und Kälteschutz) und vielleicht auch noch die simpelsten Hilfsmittel zum Bewältigen solcher Notsituation (Bergeseil/Wurfsack, wasserdicht verpackte Ersatzkleidung, Kälteschutzsack/-folie, Erste Hilfe Set, ...) nicht mitnimmt oder evtl. beim Unfall verliert dem sei nur zu wünschen dass er halt Glück hat ... (solche Leuter fahren ja auch ohne Helm Motorrad und gehen in Sandalen in die Berge).

Wenn du mir/uns nicht glaubst, sieh dir mal die Seiten der kommerziellen Ausbilder an, die hier verlinkt sind, da gehen die Leute im Sommer auf einfachen Wanderflüssen ohne Wildwassereinstufung mit Helm, Neo und Weste auf Wasser, trotz sachkundiger Begleitung, ... (Kurse auf bewegtem Wasser ohne Kenterung sollen trotzdem nicht die Regel sein).

Gruß

Andi



Leox Offline



Beiträge: 7

03.05.2007 17:50
#13 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

soo,
sind in der planung etwas weiter...
haben vom bekannten den tipp bekommen es mal in Blekinge , genauer gesagt Halen/Immeln die Ecke zu probieren. Er wäre letztes Jahr mit seinen beiden Söhnen da gewesen und die waren alle begeistert...
War da von euch schon mal jemand?


Gruß Leox

Leox Offline



Beiträge: 7

31.05.2007 11:54
#14 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

He, muss das alte Thema nochmal hochholen.
Also wir haben uns jetzt endlich entschieden und probieren es erstmal im Immeln-Raslangen-Halen-Seengebiet.
Gibt es da gute Kanu-Reiseführer für?
is sehrwichtig, da wir in 4wochen schon fahren!

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

31.05.2007 19:05
#15 RE: suche Hilfe für Kanuurlaub Schweden für 3 junge Herren antworten

Hallo Leox!
Eine ganz gute Beschreibung der Immeln Tour findest du im Kanu Kompass Südschweden von Kettler/Hillmann. Die passende Karte gibt es vor Ort zu kaufen, wenn du nach Kanu und Immeln googelst, dann stösst du auf eine Onlineversion, die allerdings nicht zum Drucken gedacht ist. Aber für einen Vorgeschmack und zum Tüfteln am Bildschirm ist sie gut geeignet.
LG und viel Spass in Schweden!
Heinz

Seiten 1 | 2
«« Gepäckfahrt
Werra »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule