Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 3.519 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
André Offline




Beiträge: 114

18.02.2007 22:04
Femundsee oder Värmland ??? antworten

Wir stecken gerade in der Urlaubsplanung für dieses
Jahr und wir versuchen gerade ein passendes Ziel zu
finden. Vom Femundsee habe ich schon einiges gehört,
Värmland ist mir ersteinmal (paddeltechnisch) unbekannt
auf der Karte ist aber ne Menge Wasser zu sehen.

Kennt ihr ein paar Zeltplätze in den Gebieten oder habt ein paar
Tips? (2 Erw. + 2 Kinder (4+9))
Wir sind eher auf Tagestouren und Basiscamp aus.

Grüße aus der Prignitz

André.

Lodjur Offline




Beiträge: 731

18.02.2007 23:09
#2 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten
Hallo André,
der Femundsee ist sehr gross und kann bei Wind ganz schön gefährlich sein. Du kanst ja auch eigentlich immer nur am Ufer lang paddeln. Viel interessanter wäre da in Värmland z.B. das Glaskogen Naturreservat. Hier kann man auf einem sogenannten Wildniscampingplatz quasi wie wild am Seeufer stehen hat eine Toilette (Trockenklo) in der Nähe und die Möglichkeit im entweder ein paar hundert bis zu 1 Km entferntem Dorf Lenungshammar zu duschen, saunen, Wäsche waschen und einkaufen. In dem Gebiet kann man sehr schöne Tagestouren auf zwei unterschiedlich grossen Seen machen und einer Unzahl kleiner Seen und Wasserläufe die oft miteinander verbunden sind bzw. mit kurzen Portagen verbunden werden können. Dazu toller Wald und wenn nicht gerade in der Hauptsaison auch recht einsam.
Und da Värmland auch sonst eine Menge an Wasser zu bieten hat hilft dir evt. dieser Link:
http://biphome.spray.se/kanotguiden
Da kannst du in allen Provinzen nach Touren auf Seen und Flüssen in allen Schwierigkeitsgraden suchen.
Als Tipp von mir noch die Tour auf dem Svartälven. Wunderschöne leichte Flusstour die man auch in Etappen machen kann. Zum Teil richtige Wildnis ohne das man wirklich allzuweit weg von der Zivilisation wäre. Sehr schöne angelegte Rastplätze und auch mit Kindern gefahrlos machbar. Campinplatz wäre dafür der nächste in Filipstad oder Lesjöfors(ob der aber noch existiert weiss ich nicht genau, der sollte mal geschlosssen werden. Diese Tour ist auch im obengenannten Link beschrieben.

http://www.explorermagazin.de/diverse/schweden01.htm unter diesem Link findest du eine Tourbeschreibung des oberen Abschnittes des Svartälven. Die Tour habe ich 2001 mit einem Freund gemacht.

CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

19.02.2007 19:48
#3 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hej Andrè,

für einen Familien-Outdoor-Urlaub würde ich Euch genau wie Bernd das Glaskogen Naturreservat empfehlen. Für Familien mit Kindern bieten sich hier viele Möglichkeiten für "Wildnisaktivitäten". Dort gibt es etliche schöne sowie relativ einsame Plätzchen im Wald mit zahlreichen Seen. Aber keine Angst so ganz alleine ist man dort auch wieder nicht, wenn Ihr es nicht so sehr einsam haben wollt. Im Sommer tummeln sich dort viele Wanderer, Paddler und andere Schwedenbegeisterte. Jedoch auch wieder nicht so viele, dass es Euch überlaufen vorkommen wird. Ihr könnt paddeln, angeln, baden, Pilze und Blaubeeren suchen, abends am Lagerfeuer sitzen und und und … . An vielen Stellen ist sogar für trockenes Feuerholz gesorgt. Macht nicht den Fehler und stellt Euch auf den Zeltplatz in Lennungshammar, wo sich die Rezeption des Naturreservates befindet. Dort habt Ihr alles andere, aber wahrscheinlich nicht unbedingt das was Ihr haben wollt. Wenn Ihr länger im Naturreservat bleibt, ist es günstiger eine Familienjahreskarte zu kaufen als Tageskarten für 25 SEK/Pers. Schon viele Jahre sind wir mit und ohne Kinder auf unseren Schwedenreisen immer zu Beginn und oft auch noch mal zum Urlaubsabschluss dorthin gefahren. Das ist schon so eine kleine Tradition von uns geworden. Auf unserer Internetseite hat meine Frau einen Bericht über einen unserer Familienurlaube im Glaskogen Naturreservat verfasst (http://www.northtrail.de/Trailportal/Out...rlaub/Text.html). Der ist sicherlich hilfreich, wenn Ihr Euch einen kleinen Eindruck verschaffen wollt. Für weiterführende Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Peter
http://www.northtrail.de

André Offline




Beiträge: 114

19.02.2007 21:33
#4 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hallo Bernd,

klar, der Femund ist für uns wahrscheinlich/sicher zu groß. Ich meinte eher so
den Großraum (östlich), da scheinen auch so ein paar nette Seen zu sein (laut google earth).

Der Glaskogen scheint interessant zu sein.

Ich mach mich mal weiter schlau, für weitere Hinweise bin ich weiterhin dankbar!!!

@Peter: Ich komme gern auf dein Angebot zurück.

Grüße aus der Prignitz,

André.

Mani Offline



Beiträge: 38

19.02.2007 22:54
#5 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hallo Andre,
ich war schon mehrmals in beiden Gegenden. Das Femundgebiet ist natürlich ein Kanutraum, aber die Bedingungen ( Wetter, Wellengang etc. ) wesentlich rauher als in Värmland bzw. Glaskogen. Falls du an den Femund fährst bietet sich der Campingplatz Femundtunet für Familien als Basislager sehr an. Dort ist sogar ein schöner Spielplatz für Kinder und der Campingplatz hat Sandstrand ( Rentiere inkl. ).Zum paddeln für Familie mit Kindern bietet sich am meisten der Isteren an. Der Femundsee ist sehr wetterabhängig, schnell gibt es riesige Wellen und das Wasser wird kaum wärmer als 15 Grad, trotzdem ist er ein Traum. Der dritte größere See, der Sölensjöen ist sehr einsam und schwierig zu erreichen und deshalb auch nicht als familienfreundlich zu bezeichnen.
Da ist man in Glaskogen natürlich wesentlich komfortabler unterwegs, man ist halt nie alleine. Übrigens ganz in der nähe von Glaskogen, ca. 20 km entfernt von Arjäng, sind Stora Bör und Östra Silen, die sind zwar auch nicht unbekannt und einsam, aber doch noch fast Geheimtipps.Wir haben dort schon herrliche Paddel- und Schwimmtage verbracht. Auf diesen beiden Seen kann man locker zwei Wochen verbringen und die Tourenmöglichkeiten in naher Umgebung sind fast unbegrenzt.
@ Peter Peuker - auch wir fahren jedesmal bevor wir nach Norwegen fahren erstmal nach Värmland oder Glaskogen und traditionell auf jeder Rückfahrt wieder.

Vielleicht sieht man sich ja im Sommer ( letztes Jahr haben wir in fast drei Wochen auf Isteren und Femund keinen einzigen Paddler weit und breit gesehen )

Mani

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

21.02.2007 19:30
#6 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hallo an alle,
ich werde mich dieses Jahr zu den Sommerferien ebenfalls wieder in Värmland herumtreiben. Femund,Glaskogen und Klarälven kenne ich ebenfalls schon sehr gut. Hat jemand noch einen guten Tourentip in der Umgebung was wir noch nicht kennen aber gesehen haben müßten?
Suchen ebenfalls noch Tips zum Wandern(Tagestouren, da Kind noch zu klein)oder kombinierbare Touren.
@Mani- der Ostra-Silen sieht interessant aus. Wo gibt es da einen Einstiegspunkt um das Auto ein paar Tage zu parken?
Laut meinen Karten sollte da auch eine Rundtour über Västra-Silen und Järnsjön machbar sein. Oder???


Internette Grüße Thomas

Amarok Offline



Beiträge: 12

21.02.2007 21:16
#7 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hallo Andre,

östlich vom Femund ist das Rogen Seengebiet. Eine sehr schöne Tour, mit traumhaften Möglichkeiten auch mal eine Wanderung zu unternehmen. Auf der norwegischen Seite ist der Femundsmarka (o.ä) Nationalpark. Vom Rogen kann man über die Röha in den Femundsee paddeln. Das ganze ist aber eher eine anspruchvolle Tour mit einigen Portagen. Wenn man es sich aber zutraut wird man mit einer fantastischen Landschaft belohnt. Und wenn man dann noch den Thrill braucht über die wilde Glöta in den Isteren See. Alternatiev machen auch viele eine reine Rogentour. Wenn man immerwieder kleine oder größere Portagen in kauf nimmt kann man im Norden auch die kleinen Nebensehen befahren.

Viele Grüße, Ulli

Mani Offline



Beiträge: 38

22.02.2007 08:06
#8 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hallo Thomas,
der Östra Silen ist sehr zu empfehlen. Meiner Meinung nach der beste Einstieg ist in Sillebotten. Dort kann man optimal einbooten und auch sein Auto parken. Die von dir angesprochene Rundtour geht schon zum Teil durch Dalsland, das merkt man sehr am zunehmenden Bootsverkehr. Der größte Teil des Östra Silen gehört zu Värmland und der ist merklich ruhiger. Auch mit Kinder sehr zu empfehlen. Als Basislager würde ich das Camp Grinsby, direkt am Stora Bör empfehlen. Das ist auf der anderen Straßenseite vom Östra Silen.Von dort kann man auch sehr schöne Wanderungen und Radtouren machen.
Schöne Grüße.
Mani

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

22.02.2007 12:14
#9 RE: Femundsee oder Värmland ??? antworten

Hallo Mani,
vielen Dank für den Tip.Wir werden ihn mal ausprobieren. Mit dem überlaufenen Dalsland hast Du leider recht,wobei der Glaskogen
vor zwei Jahren zur Ferienzeit auch schon recht voll war. Leider sind wir aber aufgrund der Kinder leider gebunden.Werden dieses
Jahr aber noch einige Abstecher nach Norwegen zum wandern unternehmen.

Internette Grüße Thomas

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule