Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 4.108 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Dull Knife Offline




Beiträge: 754

17.01.2007 21:03
#16 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten
Zum Schärfen ist auch der Schleifstein von Kirschen aus dem Bauhaus, mit dem man auch wunderbar Schnitzmesser und Hobelmesser so scharf bekommt, daß man sich damit rasieren kann. Ein scharfes Messer tut, was es soll und geht nicht mit viel Schwung dahin, wo es Schaden anrichtet.
Der "Wildwasserschneider" macht einen ziemlich klobigen Eindruck. Außerdem müßte man sowieso ein Messer dabeihaben. Oder kann man mit dem Spezialschneider auch Brote schmieren?
Martin

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

17.01.2007 21:08
#17 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

In Antwort auf:
Das gefährlichste an Einhandmessern ist die Gefahr das Teil versehentlich mit in die Schweiz zu nehmen. ACHTUNG!!! Die Jungs nehmen dich bei auffinden an der Grenze beinahe fest. Das gilt in der Schweiz als verbotenen Waffe, [...]


Ich glaubs ja nicht. Da wo ungefähr jeder Erwachsene seinen Karabiner auf dem Kleiderschrank und Munition in der Schublade liegen hat sind Einhandmesser als Waffe verboten? Die Schweizer sind schon ein eigensinniges Völkchen...

Axel

Lodjur Offline




Beiträge: 731

18.01.2007 00:19
#18 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Hi Axel, kannste wirklich glauben ist kein Hörensagen. Ich besuche einen Freund der lange an der Grenze zur und jetzt in der Schweiz lebt regelmässig zum paddeln. Hatte immer mein Messer in der Schwimmweste..Puhh zum Glück nie erwischt worden. Ich hatte meinem Freund vor 2 Jahren ein ziemlich edles Einhandmesser geschenkt, kleiner Dank für das ausleihen seines Einer Canadiers für meine Solotour in Schweden. Er hat das Ding ganz offen in der Rücklehnentasche seine VW Busses stecken gehabt. Grenzer sieht das. Tatta! Es folgte ein unglaubliches Tamtam. Messer eingezogen, Strafe von über 400 SF. An einer Anzeige ist er nur vorbeigekommen weil er gerade mitten im Umzug in die Schweiz war und ihm sozusagen ein Unwissenheitsbonus gegeben wurde. Ausserdem war nach Aussage des Zöllners die Tatsache das das Messer offen zu sehen war "Strafmildernd. Hätte er das mehr oder weniger "versteckt" im Wagen liegen gehabt wäre es 100%ig zu einer Strafanzeige gekommen. Uglaublich aber leider wahr.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

Raff Offline




Beiträge: 314

18.01.2007 07:04
#19 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Hi Lodjur,

deine Erfahrungen mit der Schweiz kann ich nicht bestätigen.
Wir wohnen seit 12 Jahren direkt an der Grenze und fahren ständig mit unserem Paddelkrempel hin und her. Auch mit den Einhandmessern an der Schwimmweste. Das hat noch keinen Zöllner interessiert.

Da gibt es vermutlich auch eine Differenz zwischen Gesetzteslage und Realität. Zumal die Paddelkollegen in der Schweiz benfalls ein Messer Einhandmesser an der Weste tragen. Allen voran die schweizer Rescue3-Ausbilder.

Ich werde mal am Zoll nachfragen...

Falls Ihr in Basel verhaftet werden solltet, ruft an - ich besuch euch dann

Raphael

Lodjur Offline




Beiträge: 731

18.01.2007 07:49
#20 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Hi Raphael, das interessiert die erst wenn sie das Messer bemerken. Ich hatte auch oefters meinen Haenger aufmachen muessen. Voll mit Camping und Paddelzuegs. Das Messer war nicht sichtbar da wie gesagt in einer der Brusttaschen der Weste. War immer OK, dazu das Boot auf dem Dach und ich war wohl glaubhaft als Paddler. Aber frag zur Sicherheit mal am Zoll nach. Koennte sonst doch mal ein boeses Erwachen geben. Evt. gibt es ja auch eine seltsame Gesetzeslage die einem Schweizer im Lande den Besitz erlaubt und einem Auslaender bzw. noch Auslaender die Einfuhr verbietet oder sowas in der Art.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

Manfred Offline



Beiträge: 320

18.01.2007 12:15
#21 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Hi Leute!
Wens interessiert, der kann hier nachlesen, was im Ausland (und Deutschland) Gesetz ist.
http://www.messermagazin.de/

Einfach "Infothek" anklicken.
Dann weiss mans genau


Manfred

Lodjur Offline




Beiträge: 731

18.01.2007 14:22
#22 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Danke Manfred, hi Raphael...ist also wahr ;-). OK wenn das Messer eine Klingenlänge unter 5 cm hat gehts wohl. Das meines Freundes war wohl knapp drüber, es war jedenfalls kein Riesenteil. Jedenfalls gut zu wissen was in den einzelnen Ländern so gilt. Gerade wenn man sein "Bootsmesser" als fest zur Ausrüstung gehörend ja nicht als Waffe sondern als zweckgebundenes Werkzeug sieht und beim Grenzübertritt gar nicht dran denkt.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

blendmystrokes Offline



Beiträge: 27

19.01.2007 18:34
#23 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten
Ich bin nie ohne Messer an meiner Weste. Am liebsten das 'Bear claw' http://www.crkt.com/erknives.html-
In der tasche hab' ich meist zusaetlich ein victorinox. Und im Boot (im 'wrap kit') eine Klappsaege. Selbst habe ich in ueber 30 jahren mich noch nicht mit dem Messer befreien muessen. Aber mehr als einmal Andere.
Und wer meine Klappsaege fuer Feuerholz benutzt (und stumpf macht), bekommt was auf die Finger: die ist zum Boote zersaegen (was ich auch schonmal fuer jemanden machen musste.....).
Tip zu der Seilgeschichte: wir benutzen statt Bug und Heckleinen preiswerte Wurfsaecke die mit einem Gummi an der Deckplatte befestigt sind: da vertaengelt sich selten mal was.

Peter

PS: bei der benutzung von Klingen ohen 'saegezahn' (wie heisst das richtig auf deutsch?) besteht unter Wasser die Gefahr sich selbst zu schneiden ohne es zu merken! Ausserdem schneiden glatte Klingen die modernen 'Spectra' seile sehr schlecht. Und beim Schneiden von Seilen unter Spannung reicht mit glatter Klinge oft das blosse (unbeabsichtigte)Beruehren des Seils und es ist hin...

Peter

...at the foot of any rapid, it's far better to be sorry one did not run the rapid than to be sorry one did.....

oder auf deutsch, sehr frei uebersetzt: '...lieber 5 Sekunden feige als ein Leben lang tot...'

Raff Offline




Beiträge: 314

21.01.2007 13:02
#24 Messer in der Schweiz antworten
Moin Bernd, Moin Paddlers,

wie angekündigt habe ich diese Tage unsere Stammzöllner an der deutsch-schweizerischen Grenze bei Basel befragt.
Die Praxis sieht folgendermaßen aus:
Wenn ein Messer oder z.B. auch ein Baseballschläger zusammen mit der passenden Sportausrüstung transportiert wird, ist das legal.
Ein Messer oder ein Baseballschläger solo getragen gilt als Waffe und kostet 600 Fränkli Strafe!

Gruß von der südlichen Grenze,
Raphael

Manfred Offline



Beiträge: 320

21.01.2007 13:49
#25 RE: Messer in der Schweiz antworten

Hi!
Das ist dann das, was man "legal reason" bezeichnet.
Das Messer ist dann nicht Waffe, sondern Werkzeug.


Manfred

Mark Maier Offline




Beiträge: 32

22.01.2007 23:04
#26 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Angeregt von diesem Thread habe ich mich (bislang ohne Messer unterwegs) mal beim hiesigen Outdoorladen umgeschaut. Kennt jemand den Rescue Hook von Benchmade? Siehe http://www.benchmade.com/products/produc...il.aspx?model=5.

Klein und simpel, die Schneide ist wirklich saumäßig scharf, aber eben geschützt auf der Innenseite des Hakens. Zum Schneiden steckt man Zeige- und Mittelfinger durchs Loch und drückt mit dem Daumen auf die Riffelfläche.

Was ist davon zu halten?

Mark

Manfred Offline



Beiträge: 320

23.01.2007 13:51
#27 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Hi!
Von Benchmade kenn ichs nicht, aber von anderen Herstellern. Grundsätzlich nicht schlecht, aber sehr speziell.
Leg noch 10 € drauf, dann haste das hier:
http://www.knifetom.net/product_info.php...--Serrated.html

Ist nen bisschen universeller.

Manfred

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

23.01.2007 18:18
#28 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

Hallo Mark,

ich habe mir letztes Jahr das einfache Antonini angeschafft. Die haben es u. a.: http://www.wandern-klettern-kanu.de/shop...ajak+Sicherheit

Ich wollte lediglich ein stumpfes, scharfes Messer und nicht noch ein zusätzliches Multitool.

Ich hoffe, ich brauch es nicht.

Grüße
Michael

N. A. Offline



Beiträge: 37

23.01.2007 20:35
#29 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten

zum Schweizer Gesetz:
Einhandmesser in der Weste ist nicht verboten!!!!

Habe den Gesetzestext und dessen Handbuchauszug vor mir:
Als Jäger, Paddler, Kletterer etc. darf man, während des Einsatzes!
Die Armee und Feuerwehr hat auch solche.

Nur nicht ins Konzert damit....

Gruss aus der Schweiz

Norbert

reinald Offline



Beiträge: 61

23.01.2007 21:39
#30 RE: Sicherheitsausrüstung Messer antworten
Salut,

Also, ich hab' mir dieses Messer mal in Wildalpen in einem Paddelladen gekauft, in einem Anfall von Konsumrausch, oder so. Ich hab' das Teil immer noch, hab's aber nie beim Paddeln dabeigehabt. Ist mir einfach viel zu spitz für einen Einsatz im/unterm Wasser. Ich weiss, dass es da unterschiedliche Meinungen gibt, aber wenn ich mich im Wildwasser in einer Notsituation befinden würde, dann wäre mir ein Retter mit einem Rettungsmesser mit stumpfer Spitze sehr viel angenehmer als ein Retter, der mir mit so einem Stilett zu Hilfe eilt (und unter Umständen noch hektischer ist als ich!).
Ha det bra
Reinald

Ich meinte das http://www.knifetom.net/product_info.php...--Serrated.html

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule