Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 553 mal aufgerufen
 SUCHEN - Suchanfragen
vorstadtpaddler Offline



Beiträge: 41

11.08.2010 08:25
Sitzunterlage antworten

Ich bin auf der Suche nach zwei geeigneten Sitzunterlagen. Sie sollten mindestens 60x20cm groß sein oder sich entsprechend zuschneiden lassen. Ich möchte sie als Tourenunterlage im Canadier benutzen.

Ich liebäugel ja mit Evazot, allerdings finde ich die Preise einer kompletten Isomatte nicht sehr verlockend. Hat zufällig jemand einen Rest Evazot rumliegen, den er nicht mehr braucht? Oder möchte sich jemand an einer Evazotmatte (1,9cm dick) beteiligen? Die Sitzkissen, die es z.B. bei Globi gibt sind leider zu schmal.

Ich könnte mir auch soetwas vorstellen, ist nur leider auch zu schmal.

Was würdet ihr denn so vorschlagen, bzw was benutzt ihr?

Viele Grüße,
Torsten

trullox Offline



Beiträge: 616

11.08.2010 09:25
#2 RE: Sitzunterlage antworten

Hose hinten auspolstern geht auch.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

11.08.2010 10:26
#3 RE: Sitzunterlage antworten

Ich schwitze auf allen gschlossenen Unterlagen immer sehr, selbst wenn die Luft kalt ist, besonders aber bei Isomattenmaterial.
Da ich meist kniee ist die Polsterung der Kniee eh wichtiger, als das was unterm Hintern liegt.

Aufdauer richtig bequem fand ich bisher nur bespannte Sitze, Gurt oder Seil, Hauptsache schön viel Luft.
Beim knieen spielt die Form und der Winkel der Sitzkante die größte Rolle.

>>> Dein "soetwas"
Halte ich für gänzlich ungeeignet, denn es ist viel zu dick. Entweder man sitzt zu hoch, oder die Füße paßen nicht mehr richtig unter den Sitz.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

oba_we Offline




Beiträge: 53

11.08.2010 17:23
#4 RE: Sitzunterlage antworten

Hallo,
ich habe mit dem Globi Evazot schlechte Erfahrungen gemacht. Nachdem ich die zugeschnittenen Sitzmatten mal länger in sehr praller Sonne liegen gelassen hatte, hat sich das Material nicht rückholbar verzogen und gewellt. Also viel Geld für einen nicht erfolgreichen Versuch.
Danach habe ich dann die Bell Kniematten gekauft, die sind einfach super!

Viele Grüße

Olaf B.



Der BUND für frei fließende Flüsse:

oba_we Offline




Beiträge: 53

11.08.2010 17:29
#5 RE: Sitzunterlage antworten

Leider doppelt und gelöscht

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

12.08.2010 08:11
#6 RE: Sitzunterlage antworten

Zitat
Sie sollten mindestens 60x20cm groß sein


Suchst Du jetzt eine Sitzunterlage oder eine Kniematte?

Die Globi-Sitzunterlage (die etwas dünnere, rechteckigere) benutze ich seit Jahren und bin sehr zufrieden damit. Mit 2 elastischen Klettbändern (auch Globi) fixiert - super.

Evazote an Stellen, an denen man es biegen muss, finde ich auf Dauer suboptimal.

Ich habe zum Knien eine Matte der nicht geduldeten Firma und sage deshalb hier nix darüber...

Markus

vorstadtpaddler Offline



Beiträge: 41

12.08.2010 11:29
#7 RE: Sitzunterlage antworten

Ich habe den Sitz vom Vordermann(Frau) ausgetauscht, da die Sitzfläche einfach zu schmal war. Wenn man sich an den Sülrand setzt (einer links einer rechts) musste man sich vorn damit begnügen mit einer Backe auf dem Flechtsitz zu sitzen und die andere in der Luft zu halten bzw. auf einen der beiden dünnen Querträger zu platzieren. Daher habe ich einfach eine dünne Holzplatte auf ein Untergestell geleimt. Nun ist die Holzplatte auf Dauer aber zu hart, dass möchte ich meiner Freundin dann ebensowenig antun. Daher die Idee einfach mit zwei Bändern eine Schaumstoffunterlauge/Evazote draufbinden oder eben mit Klett.

Also: Ich suche erstmal nur eine Sitzunterlage, keine Kniematte.

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

12.08.2010 12:48
#8 RE: Sitzunterlage antworten

Also, wenn du mal auf die ganz billige Art ausprobieren möchtest, wie schnell man einen nassen
A... auf so Plastikzeug bekommt, dann nimm die Trittschalldämmung die man für Laminatböden verwendet.
Ist so weißes 3mm dickes Schaummaterial. vielleicht hast du oder ein Bekannter noch so was herumliegen.
Wird auch oft als Verpackungsmaterial verwendet. Das wickelst du dann ein paarmal um den Sitz, mit
Klebeband fixieren und Probepaddeln.
Wenn es gut ist, dann such weiter nach einer hochwertigen Plastik-Sitzauflage. Wenn du mehr Belüftung
brauchst, vielleicht kannst du ja so einen breiteren Flechtsitz, der eigentlich für die Mitte gedacht
ist, vorne einbauen. Die gibt es auch in unterschiedlichen Breiten. Vielleicht passt ja einer. Oder halt
ganz exclusiv selberflechten.
Um noch einmal auf das Material der Trittschalldämmung zurückzukommen: so schlecht ist das nicht. Habe ich
immer im Rucksack dabei als Sitzunterlage (man wird älter) bei der Vesperpause.

Stefan

hinundschmidt Offline



Beiträge: 78

12.08.2010 12:57
#9 RE: Sitzunterlage antworten

Hallo

Ich persönlich steh auf Zellkautschuk. Ist zwar auch teuer, aber gibts im Gummifachgeschäft in versch. Stärken und auch als Zuschnitt. Und es ist Temperaturstabiler als EVA, allerdings auch schwerer. Im September könnte ich Dir davon was besorgen; jetzt hab ich aber ersma Urlaub.

Grüße
Holger

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule