Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
GünterL Offline




Beiträge: 1.033

04.08.2010 07:53
Bodensee, 20 (oer 21) Kanufahrer in Seenot antworten

Hi, Weiß jemand was Näheres, was da gestern am Bodensee los war?
Eine Gruppe mit 48 Ruderern soll am Bodensee bei Gaißau in Seenot gekommen sein und
im Seehafen von Lindau sollen 20 oder 21 Kanufahrer ebenfalls in Seenot geraten sein.

Quelle: http://vorarlberg.orf.at/stories/460360/
http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/se..._1.7076818.html

Wobei die Canadierfahrer alle Schwimmwesten trugen, im gegensatz zu den Ruderern.

LG Günter

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

04.08.2010 08:12
#2 RE: Bodensee, 20 (oer 21) Kanufahrer in Seenot antworten

Hi Günter!
Das schreibt die Lokalpresse:

http://www.suedkurier.de/region/bodensee...t372480,4412373

http://www.suedkurier.de/region/bodensee...t410936,4413256

Insgesammt ist in den letzten Wochen ziemlich viel auf dem See und Hochrhein passiert. Einige sind ertrunken.

Der See ist halt doch nicht ganz klein und das Wetter war teilweise ungemütlich. Da verzocken sich Einige.

Liebe Grüße, Sebastian

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Kanuhans Offline




Beiträge: 74

04.08.2010 18:27
#3 RE: Bodensee, 20 (oer 21) Kanufahrer in Seenot antworten

Die Süddeutsche Zeitung schreibt heute folgendes (S. 45):

Kanufahrer lösen Großeinsatz aus
Boote kentern auf dem Bodensee - alle 20 Sportler werden gerettet

Lindau/Kempten - Eine Ausflugsgruppe mit Kindern und Jugendlichen hat am Dienstag auf dem Bodensee einen Großeinsatz von Rettungskräften ausgelöst. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, waren 20 Personen mit sechs Kanus aus dem Lindauer Seehafen ausgefahren, in den Booten befanden sich vier Erwachsene und 16Heranwachsende im Alter von zehn bis 16 Jahren. Plötzlich - etwa 200 Meter vom Ufer entfernt - kenterten drei Boote gleichzeitig. An der Rettungsaktion waren acht Boote der Wasserschutzpolizei Lindau, der Wasserwacht, der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und der Wasserschutzpolizei Baden-Württemberg beteiligt. Zur Unterstützung der Suche wurde auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Letztlich mussten elf Personen aus dem Wasser geborgen werden. Neun Betroffene konnten sich in ihren Kanus ans Ufer retten. Die Wassertemperatur betrug etwa 20 Grad, einige Kanufahrer erlitten Unterkühlungen. Ein Mädchen wurde deshalb in ein Krankenhaus geflogen. Alle anderen Beteiligten konnten nach einer kurzen Untersuchung den Heimweg antreten.

Die Kinder und Jugendlichen stammen aus Baden-Württemberg, die meisten von ihnen aus dem Großraum Stuttgart. Sie waren in einem Ferienlager in der Nähe von Lindau. Offenbar wollten sie mit ihren Kanus die Lindauer Insel umrunden. Dabei wurden sie nach ersten Erkenntnissen der Polizei vom starken Wellengang überrascht. Eine Starkwindwarnung lag zwar nicht vor, doch es herrschte Nord-West-Wind der Stärke 4 bis 5. Alle Teilnehmer der Ausfahrt trugen nach Polizeiangaben Schwimmwesten, obwohl dies nicht vorgeschrieben gewesen wäre.

Paddelgruß Hans

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

04.08.2010 20:46
#4 RE: Bodensee, 20 (oer 21) Kanufahrer in Seenot antworten

Fragt sich nur, ob die Kanufahrer den Großeinsatz ausgelöst haben oder die 2000 Touristen, die das mit angesehen und Panik bekommen haben. Was meint ihr? Wird es zum Schaden der Betreuer gewesen sein, wenn die so eine Situation nicht in den Griff kriegen können haben sie es sich doch auch nicht anders verdient als der Wasserwacht etc. 8 Tankfüllungen zu blechen.. oder?

/edit: na, grad gelesen da gab es wohl kurz den Verdacht einer fehlenden Person.. dann ist das Aufgebot ja zumindest verständlich.

Gruß,
Jan

Ps. Die Erwähnung dessen, dass Schwimmwesten nicht vorgeschrieben gewesen wären, halte ich allerdings für extrem kontraproduktiv.. ist sowieso ein Witz,
daß die Administration dieser unauffälligen Verbreiterung des Rheins sich Bootstechnisch so einiges "Sonderrecht & -Gesetz" ausdenkt und dann in so einem wichtigen Bereich patzt... möchte doch auch mal wissen, wie die Rechtslage da allgemein aussieht - ich kann mir kaum vorstellen, daß bei betreuten Jugendfahrten jedweder Art nicht genau dies nämlich vorgeschrieben ist..

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule