Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 4.119 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
der Storch Offline



Beiträge: 5

26.11.2006 11:18
Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hallo allerseits!

Da unsere Kanugruppe inzwischen auf 5 Boote angewachsen ist, denken wir darüber nach, den Winter zu nutzen und einen normalen Autoanhänger mit einem Eigenbautransportgestell zu versehen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Die Grundkonstruktion ist schon klar, genug davon bei Verleihern und auf der Interboot gesehen. Soll aber nun auf den vorhandenen Hänger passen und am besten auch zerlegbar sein, damit wir es im Winter besser lagern können.

Freue mich auf eure Antworten

Thomas

Ach ja! Es handelt sich um normale 15er und 16er OC die zu transportieren wären.

kanute Offline




Beiträge: 549

27.11.2006 14:53
#2 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hallo,
denkt dran, dass der TÜV da auch mitredet

Lodjur Offline




Beiträge: 731

27.11.2006 15:48
#3 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hi, also ich denke das dem TÜV das erstmal herzlich egal ist. Solange man den Haenger nicht veraendert also die im Brief festgeschriebenen Daten wie Umrissmasse, Gewicht usw. nicht veraendert ist auch der Transportaufbau erstmal nur Ladung. Da ist man nat. in der Pflicht das alles fest und sicher ist. Die Verantwortung hat man ja an der Backe. Es kann aber nicht schaden das fertige Teil dem TÜV vorzuführen wenn man das Geld locker hat. Macht manchmal Sinn das etwas vom TÜV abgesegnet ist obwohl es eigentlich nicht sein muss. Ich hatte vor Jahren einigemale Stress mit den grünen Freunden als ich noch meinen Jeep fuhr. Lampenbügel mit Fernscheinwerfern waren ein stetiger Quell der Freude bei jedem Treffen mit den Jungs. Zum TÜV gefahren und obwohl alles eigentlich OK war und das Teil nicht eintragepflichtig war wurde es dann in die Papiere aufgenommen. Dann war Ruhe. Die Polizei ist auch nicht immer auf der Höhe was sein darf und was nicht. Man hat da schon manchmal das Gefühl die würden da auch nur aus dem Bauch raus entscheiden.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

TimBautz ( Gast )
Beiträge:

28.11.2006 08:53
#4 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Ui das sehe ich ganz anders.
Ich habe ein ähnliches Projekt vor ( wir sind mittlerweile 6 Boote ).
Da zwei von uns beim TÜV als Prüfingenieure arbeiten, habe ich da auch einen recht ääh detaillierten Einblick ;)
Zum ersten müsste bei unserem Hänger die Deichsel verlängert werden, zum anderen bräuchten wir auch eine ausziehbare Lichtleiste.
Beides geht nicht ohne eine erneute Tüv-Vorführung/Abnahme ab. Der Aufbau muß auch abgenommen werden ( Statik der Verbindungen, ggf. Festigkeitsnachweis
eventuell zu machender Schweissnähte).

_______________________________________________
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete

Lodjur Offline




Beiträge: 731

28.11.2006 12:48
#5 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hmm, habe doch nichts anderes gesagt. Wenn man was am Haenger veraendert muss der zum TÜV. Das ist klar. Aber ob der Aufbau abgenommen werden muss bezweifle ich. Das ist Ladung fuer die ich aber nat. verantwortlich bin. Das Teil abchecken zu lassen macht sicher Sinn, ob das aber der TÜV sein "muss" bezweifle ich. Lass mich aber gerne belehren.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

kanute Offline




Beiträge: 549

28.11.2006 16:32
#6 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Wen willste denn das Teil abchecken lassen? Eine Werkstatt? Warum sollten die daran interessiert sein.

Lodjur Offline




Beiträge: 731

28.11.2006 19:22
#7 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hi, indem man z.B. dafür bezahlt :-). Ich meine ja auch nur das es nicht der TÜV sein muss, sehr wohl aber sein kann. Für umme wird man sicher keine vernünftige Beurteilung bekommen.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

GT Offline



Beiträge: 4

29.11.2006 06:11
#8 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hallo,
was für einen Transportanhänger willst du umbauen? Ich hatte bei meinem zwei auflagen draufgeschraubt und eine T- Konstruktion montiert so konnte ich 3 Boot transportien. Allerdings mußte ich die Deichsel verlängern, so hatte die Ladung hinten immer noch 0,98m Überhang. Meine Flotte ist aber inzwischen auf 7 Boote angewachsen so das ich den Hänger in einen richtigen Kanuhänger unbaute (komplette Schweißkonstruktion).
Für 5 Boote kann ein Aufsatz sehr hoch werden, was die Fahrstabilität doch sehr beeinflußt. Bei der Menge an Booten würde ich eher einen Hänger bauen und dann als Sportgeräteanhänger zulassen.

Grüße

der Storch Offline



Beiträge: 5

29.11.2006 18:03
#9 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Hallo GT,

wir haben einen etwas größeren normalen Kastenhänger zur Verfügung. Das die Länge der Deichsel das A&O ist, habe ich bei den ersten Mesungen nun auch gemerkt. Werden wir am Wochenende ausmessen müssen ob dann weiter Planungen überhaupt noch Sinn machen. Ansonsten dachten wir an ein umgedrehtes V, in den Hänger eigestellt, mit Quertraversen für je 2 Boote links und rechts und das 5. dann quasi mittig on the top. Ein reiner Bootsanhänger sollte es nun halt gerade nicht werden, da wir eigentlich keinen Kanuverleih aufmachen wollten. Deswegen dachten wir nun daran, den vorhandenen Hänger nur bei Bedarf mit dem Gestell zu versehen. Zerlegbar und nicht mit dem Hänger verschweißt. Für 2 Boote haben es bisher immer 2 Holzlatten quer getan. Nicht TÜV eingetragen ;-), ich halte es da mit Bernd, dass es eigentlich Ladung ist und wenn ich einen Schrank transportiere fahre ich auch nicht vorher zum TÜV solange ich die Gesamtmaße beachte.

Thomas

PS kannst du mal ein Bild posten?

kanute Offline




Beiträge: 549

29.11.2006 18:46
#10 RE: Hängeraufbau zum Kanutransport antworten

Noch eins von mir dazu, bin mal gespannt, wann Du den ersten 16 0der 17 Fuß Schrank transportierst

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule