Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.410 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
xaver Offline



Beiträge: 21

04.07.2010 18:49
Allein mit einem Ally Expedition 18 DR?? antworten

Hallo zusammen,

wollte mal nach fragen, ob das o.g. Boot für einen Erw. und zwei Kinder zu groß ist und ob man es als Anfänger auch alleine fahren kann.
In der Hauptsache erst mal auf Seen und Flüße(2-3 Tages Touren).

Grüße

xaver

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

04.07.2010 20:48
#2 RE: Allein mit einem Ally Expedition 18 DR?? antworten

Hallo Xaver

>>>Erw. und zwei Kinder zu groß ist...
Kinder ist ja ein weiter Begriff: Paddeln sie mit?

Beim Canadier heißt zugroß ja eigentlich schlecht oder nicht mehr fahrbar, zuviel Platz ist ja kein Problem.
Ein größeres Boot erfordert mehr Können. Ein 18Fuß Boot Solo, da braucht es "mehr als durchschnittliches" Können.
Beim Ally oder Pakboat läßt sich durch die Kanten in der Bootsform, auch mit schräglegen die Drehfreudigkeit nicht so gut verbessern wie bei festen Booten.

Solltest Du das Boot günstig kaufen können, so fahr es ausgiebig Probe am besten bei etwas Wind auf einem See und auf einem schmalen Fluß mit Strömung. Danach weist Du dann warum oder warum nicht.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

ich Offline




Beiträge: 463

04.07.2010 21:25
#3 RE: Allein mit einem Ally Expedition 18 DR?? antworten

Ein 18´-Boot solo ist technisch anspruchsvoller und besonders bei Wind kann es sehr anstrengend bis unumöglich werden!
ich fahre regelmäßig mit unseren 17´-Kanadier mit meinen Mädels. Die paddeln beide noch eher wenig mit, sind knapp 6 und 8. Bei Wind muss ich dann auch auf unserer einfachen Alster mal ordentlich ackern!
Fazit: Geht, aber mit Einschränkungen.

maromaier Offline




Beiträge: 259

04.07.2010 23:06
#4 RE: Allein mit einem Ally Expedition 18 DR?? antworten

Ich habe vor 2 Jahren mal mit einem Pärchen gepaddelt, die so einen 18er hatten. Was auffiel war, daß das Boot, wenn es nur mit den beiden Paddlern und Tagesgepäck beladen war, im Wasser einen deutlich negativen Kielsprung bekam. Bei dieser Länge zeigt sich, daß auch die Allys recht flexibel sind. Wenn die Belastung dann nur an den Enden ist und in der Mitte nichts als viel leeres Volumen (= Auftrieb), dann gibt das eine Banane, die beim Manövrieren nicht gerade hilft. Dadurch hatten die beiden auch größte Mühe, das Ding um eine Kurve zu bekommen. Um manövrierbar zu sein, sollte dieses Boot also ordentlich vollgeladen sein (nehmt für die 2-3 Tage so richtig viel Zeug mit - alles, worauf die Kids Lust haben ;-)

Zum zweiten ist dieses Boot für seine Größe sehr leicht. Mit wenig Gepäck bzw. Solo gefahren wird es recht hoch auf dem Wasser liegen und sehr Windanfällig sein - das kann dich evtl. in ordentliche Schwierigkeiten bringen. Ansonsten sind die Allys übrigens prima in Canadian-Style-Position zu fahren (eine bequeme Mattenunterlage vorausgesetzt).

Gruß,
Mark.

w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

lej ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2010 00:04
#5 RE: Allein mit einem Ally Expedition 18 DR?? antworten

Hallo Xaver
Funktioniert selbst dann nicht,wenn du anhaltenden Frust ertragen kannst und du strapazierst auch die Belastbarkeit deiner Kinder.
Mit einem Feststoffcanadier in der Größe habe ich das öfter gemacht auch das ist nicht immer entspannend.
Das Wetter passt manchmal nicht mit den eigenen Wünschen zusammen und dann wirst du einen für die Umstände zu Großen Canadier nur noch verfluchen.
Zum Anfang würde ich etwas optimalere Vorraussetzungen wählen als gleich mit der "Freudeabgewöhnungsmethode" zu beginnen.
Gruß Jürgen

Raphael Offline



Beiträge: 6

25.09.2010 02:19
#6 RE: Allein mit einem Ally Expedition 18 DR?? antworten

Hallo Xaver,

ich weiß ja nicht, ob das noch relevant ist, aber die freudeabgewöhnungsmethode hat mich so inspiriert daß ....
der Vorteil des Ally Expedition ist, daß er sehr viel Anfangsstabilität hat, das heißt zwei Kinder können ordentlich rumturnen ohne daß du ein Problem bekommst. Das macht normalerweise ne Menge Freude.
Er ist auch, bei richtiger und entsprechender Beladung (auch in der Mitte, wo ein Kind normalerweise vielleicht eh sitzen würde) auch relativ drehfreudig so daß "normale" Flüsse auch ganz gut gehen sollten.
See und Wind ist immer ein Problem, da solltest du den Expedition einfach ein bisserl stärker beladen, dann ist er auch hier ein sehr sicheres, wenn auch nicht extrem schnelles Boot.
Insgesamt also ein prima Familiendampfer, den ich viel alleine gepaddelt habe. Wobei natürlich ein kleinerer vielleicht etwas flexibler ist, d.h. ein Expedition sollte schon beladen sein, da sonst das eintritt, was Mark beschrieben hat (was aber auf Seen bei Wind ganz okay sein kann). Ich habe ihn schon öfter Anfängern, auch auf Expeditionen, in die Hand gedrückt, die ne Menge Spaß damit hatten, grade weil er nicht so viel technisches Wissen erfordert (ankanten etc.)

Gruß T o m m y

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule