Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.461 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

14.06.2010 19:05
#16 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

Moin Stefan

Obwohl das ja nun mit dem Geld geklärt ist, (150,- pro WE, nicht pro Tag) muß ich nochwas zu den ausdrücklich angesprochenen ACA-Kursen schreiben.
Ich hab auch schon andere Kurse gemacht, nur halb so teuer, empfehle aber ohne zögern die ACA-Instruktoren.

Was mich extrem begeistert hat, war die Fähigkeit aller Instruktoren sich auf jeden Teilnehmer in der Gruppe einzustellen.

>>> meine Frau und ich paddeln seit 14 Jahren, demnächst kommt unser 3. Kanadier, Paddel habe ich nur 4.
>>> Wir sind also nicht ganz unwissend und möchten eben unsere Kenntnisse vertiefen.
Die Instruktoren die ich bisher erleben durfte, (6 Verschiedene, teils einzelne Stunden bei Treffen, teils Kurse) hatten kein Problem unterschiedliches Können zu erkennen und Alle Ihrem(!) Ziel näher zu bringen.

Wenn es nur um Feinheiten geht, reicht es ja vielleicht bei einem Treffen eine/n Instruktor/in für ein paar Stunden anzuheuern.
Aber gerade wenn Ihr schon lange paddelt wird es eher schwieriger, denn die "schlechten Angewohnheiten" sitzen tief.
Ich denke die Anfänger machen in den Kursen nicht die schnellsten Fortschritte weil sie nichts Können, sondern weil sie nichts Falsches "drin haben".

Viel Spaß beim Kurs wünscht
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

kanute Offline




Beiträge: 549

14.06.2010 19:16
#17 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

Hallo,
ich lese die ganze Zeit interessiert mit und was ich aus der Diskussion mitnehme ist: Wir sind viel zu billig. Aber wir müssen auch nicht davon leben.
Grüße
Bernd

moose Offline



Beiträge: 1.478

14.06.2010 19:18
#18 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

ich hab mich ja immer vor diesen doch extrem teuren kursen gedrückt, nun als zwangsverpflichteter notarzt mit 4,75 Euro pro Stunde damals, konnte ich mir das eben nicht leisten, jetzt bezahlen die uns ja etwas mehr, so dass ich tatsächlich schon aca kurse gemacht habe, und bin froh dass ich die bezahlen durfte und nicht geben musste .
wenn solch ein kurs materialschrott vermeiden hilft, dürfte er sich bei unseren schätzchen allemal lohnen.
moose

was wäre ein o/c ohne racine, ofen + tipi/cft

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

14.06.2010 20:49
#19 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

@ Bernd

>>> Wir sind viel zu billig.
Nein.
Der Preis zumindest für den Kajak- und den Kinderkurs waren angemessen.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

TimBautz Offline




Beiträge: 114

15.06.2010 06:59
#20 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

Zitat von raftinthomas
....
Leider wissen die meisten Angestellten nicht um Ihren tatsächlichen Stundensatz, ich rechne diesen aber gern mal überschlägig vor....



Wahre Worte !
Ich fände selbst 150€ pro Nase und Tag OHNE gestelltes Material nicht so teuer,
wenn es denn so wäre.
Hier kann ich nur den Hut ziehen vor dem Idealismus der Instruktoren ...

maromaier Offline




Beiträge: 259

15.06.2010 08:47
#21 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

Ich vermute mal, daß auch Kanukurse den Regeln von Angebot und Nachfrage unterliegen. Die Nachfrage in diesem Fall ist, verglichen z.B. mit den schon erwähnten Skikursen oder mit andern weitverbreiteten Sportarten, winzig. Das Angebot ist auch nicht wirklich riesig zu nennen und regional recht unterschiedlich. Qualität spielt nur dann eine Rolle, wenn ein potentieller Kunde die Auswahl hat zwischen gleichwertigen Angeboten innerhalb eines für ihn akzeptablen Radiusses um seinen Wohnort (Entfernung = Kosten). Ich denke also, die üblichen Kurspreise (die sich, wie festgestellt, gar nicht so gigantisch unterscheiden) pendeln sich auf ein vom Markt bestimmtes Niveau ein.

Auf der anderen Seite stehen die Kosten und der Aufwand (Investitionen für Material & Ausrüstung und die Instrukteursausbildung, und die eigene [Frei-]Zeit), den Instrukteure betreiben müssen, um einen Kurs überhaupt anbieten zu können. Meine Erfahrung ist, daß dieser Aufwand die Einkünfte weitaus überwiegt. Deswegen können auch nur sehr wenige Kanuinstrukteure von dieser Arbeit leben (ich kenne keinen, ehrlich gesagt).

Warum machen diese Typen das dann überhaupt? Bei mir ist das sonnenklar - weil es Spaß macht! Die notwendige Entschädigung für den Aufwand erfolgt nicht nur in barer Münze, sondern auch durch die Genugtuung, die ein sichtlich erfolgreicher Lernprozess bei den Kursteilnehmern einem gibt. Das kann man an ihren Fortschritten sehen, und wenn man es auch noch gesagt bekommt, ist es umso schöner.

Überhaupt finde ich, es ist ein logischer Schritt vom Erlernen und Beherrschen einer bestimmten Kompetenz zum Lehren und Weitergeben derselben.

Groetjes,
Mark.

w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

15.06.2010 14:42
#22 RE: Preisgestaltung bei Paddelkursen antworten

Hallo Moose - "was wäre ein o/c ohne ofen + tipi/cft?"
Antwort: nicht komplett! Es fehlt das Paddel!

Kurspreise: Ich kenne den Betrieb - wie viele - von beiden Seiten: Ich hatte nie das Gefühl für einen Kurs zuviel zu bezahlen, der erziehlte Fortschritt war auf anderem Weg auch gar nicht zu realisieren. Das Gebotene ging auch praktisch immer über die angekündigte Leistung hinaus. Jede Menge know how als bonus und die Gruppendynamik ist oft ein echter Vorteil.

Auch bei unserern Kursen habe ich noch nie gehört, daß wir zu teuer wären. Ich muß immer aufpassen, daß ich besonders Einsteiger nicht überfordere.

Kurse, die ich selber besuche, sind im Übrigen für mich immer ein Höhepunkt im Paddeljahr. Das liegt einerseits an den hervorragenden Kursleitern, andererseits an der Tatsache, daß es kaum "fertige Paddler" gibt und ohne feedback sich eine wenig befriedigende Stagnation einstellen würde.

Practice Does Not Make Perfect. Practice Makes Permanent!

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule