Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 3.555 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

24.10.2005 20:06
Lagerung von Kevlar Booten antworten

Hallo,

ich bin im Begriff mir ein Kevlar Boot zu kaufen, kann dies allerdings nur im Garten lagern. Reicht es, eine Plane über das Boot zu legen oder ist es sinnvoll ein Dach zu bauen?

Danke und Gruß Ralf

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

24.10.2005 20:27
#2 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

UV dichte PLane ist gut. Lagere es auf Boecken, so dass es keinen Bodenkontakt hat, behandle den Holztrimm mit
Owatrol oder regelmaessig mit anderen Oelen (Watco oder so). Achte drauf, dass sich da keine Viecher einnisten.

Happy trails, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

Horst Offline




Beiträge: 252

24.10.2005 21:53
#3 RE: Lagerung von Kevlar Booten + Royalex im Freien antworten

Hallo Jan, kann ich mich mit einer Frage anschließen? Verträgt Royalex vom Licht her (UV) eine offene Winterlagerung (im Sommer liegt es in einer Halle die im Winter leider zugriffsdicht ist) oder sollte auch hier unbedingt eine Plane drauf.

Gruß Horst

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

24.10.2005 23:26
#4 RE: Lagerung von Kevlar Booten + Royalex im Freien antworten

Horst, kannst Du draussen lagern. Bei grossen Temperaturunterschieden ist das nicht so toll. UV Schaden gibt es auf jeden Fall.
Das Material wird dann im laufe der Jahre sproeder und das Boot bricht leichter. Wenn Du irgendwo die Vinyl-Farb-Schicht bis auf die
grauen unterliegenden Schichten abgekratzt hast, dann auf jeden fall mit duct tape abkleben, damit Du keinen UV Schaden bekommst.
Ne Plane schadet aber nie und ist ja auch nicht sooo viel aufwand.

Ich hatte nen Revelation, der immer draussen lag, fuer fast 9 Jahre. Ohne alles, in den ersten paar Jahren sogar einfach im Grass (der Holzrand war deshalb etwas vergammelt). Das Boot ist dann auf der letzten Tour unehrenhaft entlassen worden weil es im Heck gebrochen war.
Das war zum Teil aber auch Schuld der Kevlar Filzmatten, die auf den Steven klebten, die verursachen auch manchmal gecrackte Boote.

Lange rede, kurzer Sinn. Plane schadet nicht, hilf aber auf jeden Fall.

Happy trails, Jan

http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

wupperboot Offline



Beiträge: 69

25.10.2005 10:17
#5 RE: Lagerung von Kevlar Booten + Royalex im Freien antworten

Hallo,

ich weiss zwar nicht, ob es stimmt, habe allerdings mehrfach gelesen, dass Planen (insbesondere die "normalen" Abdeckplanen aus dem Baumarkt) das Royalex chemisch angreifen. Ich werde diesen Winter über die Boote eine Schicht Schilfmatten (o.ä.) legen.

Gruss

Thorsten

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2005 12:37
#6 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Hi, ein Dach ist auf jeden Fall besser. Das Thema mit der Planne hatten wir hier schon mal besprochen. Ein paar Paddelkollegen hatte berichtet, dass sie Stockflecken hatten.

Peter Bergmann Offline



Beiträge: 88

25.10.2005 15:12
#7 RE: Lagerung von Kevlar Booten + Royalex im Freien antworten

Eine Plane sollte nicht direkt auf dem Bootsmaterial liegen, dann gibts auch keine Stockflecken

Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

25.10.2005 19:46
#8 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Hatte meinen Old Town Beaver jahrelang unter einer Plane. Es gab nie Probleme. Aber Kevlar ist doch was anderes. Da fehlt mir auch jede Erfahrung. Die Plane hat noch den Vorteil, dass sie verbirgt, was sich drunter befindet. So ein Dach, wie ich es mir vorstelle, ließe die Blicke vielleicht neidischer Mitmenschen auf das Boot fallen, und es ist ja schon eine kleine Wertanlage.
Sind die Baumarktplanen UV dicht?
Na mal sehen, vielleicht läßt sich ja was kombinieren.
Gruß Ralf

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2005 21:36
#9 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

mein Canoe sollte auch nach Jahren, noch nach was aussehen.ich was was ich habe.

Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

26.10.2005 15:45
#10 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Wie gesagt, es gab nie Probleme. Die Stellen, die unser Beaver hat stammen nicht von der Plane oder von Stockflecken. Plane heißt doch nicht, dass ich mein Boot nicht . Aber mit Kevlar habe ich halt noch keine Erfahrungen und weil ich mich auf das Boot freue, möchte ich auch sicher gehen, dass es noch nach Jahren ohne Stocklecken auskommt. Und wenn es mit Plane keine Probleme gibt, dann gibt es keinen Grund, nicht für das neue Boot eine neue zu kaufen. Die Stockflecken bezogen sich auf Royalex Boote - oder?
Gruß Ralf

wupperboot Offline



Beiträge: 69

26.10.2005 17:29
#11 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Hallo,
es geht bei dem Einsatz einer Plane eher weniger um das Entstehen von Stockflecken. Bei der hohen Luftfeuchte im Winter sind diese leicht zu verhindern, wenn die Plane nicht ganz aufliegt und noch Luft zirkulieren kann. Das Problem soll eine chemische Reaktion sein, die zwischen Royalex und Plane "passiert" (sagt mensch so?) und das canoe angreift.Wie gesagt: nur gelesen und kein echtes Wissen.


Übrigens: wer legt ernsthaft ein Kevlar-teuer-Boot draussen in den Regen, wenn er es wirklich -st lieb hat.

Gruss
Thorsten

Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

26.10.2005 19:16
#12 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Ich werde das tun, da das Boot eben nicht ins Haus passt. In die Garage auch nicht. Aber ich bin halt beim überlegen, was man gegen den Regen tun kann, kleines Dach oder Plane...

Horst Offline




Beiträge: 252

26.10.2005 21:29
#13 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten
es geht auch so wie es die leutchen bei segel- oder motorbooten machen! jedoch viel, viel niedriger und schmaler. das (die "umhausung") ist recht einfach zu bauen, schützt vor der witterung und kann im frühling wieder recht klein zerlegt werden. dann muß man sich auch nicht jedesmal mit der nassen plane abplagen und kann das boot schnell rein und raus schieben. ich wollte mir auch diesen aufwand sparen und irgendwie soll so ein canadier ja auch wasserfest sein ..... - und so robust, widerstandsfähig, ........ na wie sein fahrer. -- jedenfalls danke für die vielen guten tipps - horst

insolence ( Gast )
Beiträge:

26.01.2006 20:29
#14 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Hallo, wollte nur zum Thema Plane sagen: Vorsicht vor Plastikplanen. Hab ein Kevlarcanoe mit Gelcoatbeschichtung auf einer harten unterlage lagern müssen und es zum Schutz vor Kratzern in Lack auf eine Noppenfolie gelegt. Nach einer WEile hatte ich stellenweise das Muster der Noppenfolie im Lack, weil der chemisch angegriffen wurde. Gruß,insolence

Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

27.01.2006 08:10
#15 RE: Lagerung von Kevlar Booten antworten

Hallo,

meinst du mit Noppenfolie dieses Verpackungsmaterial bei dem man die Noppen zerdrücken kann? Oder noch was anderes?

Gruß Ralf

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule