Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.091 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Gerhard Offline




Beiträge: 638

17.10.2006 15:24
Gurte oder Bulkhead? antworten

Hallo,
bin mit meinen Gurten nicht so ganz zufrieden.
Habe immer das Gefühl, mit den Knieen nach vorne zu rutschen. Wenn ich die Gurte fester schnalle
komme ich mir irgendwie eingeschnürt vor.
Wäre ein Bulkhead evtl. die bessere Alternative?
Danke für Euere Erfahrungen ...
Grüße
Gerhard

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

18.10.2006 07:31
#2 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Servus,

komme mit Gurten und Bulkheads gut klar, wobei bei Bulkheads der Fittingprozess länger dauert als bei Gurten. Es muss halt alles geschnitten und geklebt werden und passt dann ausschließlich für Dich. Bei Gurten kannst Du, abhängig von Schwierigkeitsgrad und Tagesform besser variieren, Bei Bulkheads kann überall dort wo Schaum ist halt kein Wasser sein und Du bist oft "voll" noch gut manövrierbar bzw. nach dem Eskimotieren fast leer (was ein nicht zu verachtender Vorteil ist). Unterm Strich ist das meiner Meinung nach alles persönliche Vorliebe. Vielleicht kannst Du mit Schaum einen Knieanschlag basteln, der Dich im Fall des Falles am nach vorne rutschen hindert.

Gruß,
Florian
--------------------------------------------------
Keep the open side up!

singletrailz Offline




Beiträge: 369

18.10.2006 09:53
#3 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten
Hallo Gerhard,

egal ob du einen kompletten Bulkhead verwendest oder nur entsprechend zugeschnittene Schaumkeile - du solltest schon ohne Gurte perfekt im Boot sitzen d.h. die Knie sind in der weitest möglichen Position nach innen und nach vorne fixiert.
Die Gurte sind nicht dazu da dich in Position zu halten sondern dafür Dich kopfüber in Position sprich den Hintern auf dem Sitz zu halten.

Ich würde es mal mit einem Bulkhead & Gurten versuchen an Deiner Stelle.
Alleine mit einem Bulkhead ohne Gurte lässt es sich lange nicht so gut rollen wie mit Gurten - denn du mußt dich sehr darauf konzentrieren dabei deinen Hintern mit Körperspannung auf dem Sitz zu halten.

Ich kenne ein Mädel welches super OC1 ohne Schenkelgurte und ohne Bulkhead fährt - nur mit einer Fixierung nach vorne und mittig! Rollen geht da natürlich nicht - aber sie hat wohl ein weltklasse Gleichgewichtsgefühl und sieht immer locker aus...

Gruß Frank


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck <br>

http://www.singletrailz.de

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

18.10.2006 19:28
#4 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Passe Dir gute Schaumkeile fuer die knie ins Boot. Dann gute Hueftpolster und ein breiter Sattel (>6 inch breit).
Dann die Gurte weit oben auf die Schenkel. Evtl. ein zweites paar Gurte weiter untem (a la Mike Yee), 10 cm vom Knie entfernt.
Dann rutsch Du nicht mehr.
Beide Varianten koennen gut klappen. Bei Bulhead UND Gurte kann es sehr schwer werden in einem underwater (pin) entrapment zu entkommen.
Desw2egen nehme ich nur Gurte oder nur Bulkhead. Auf einfachem WW, wo die Gefahr einer pin Situation nicht gross ist kann man auch beides machen.

Unter http://www.open-canoe.de/open-sucks/

findest Du eine C-1 Creeker outfitting page. Das ist mein setup und damit schwimme ich fast nie :-)

Happy trails, Jan
We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

Kanuladen Offline



Beiträge: 15

18.10.2006 22:13
#5 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Hallo aus Ulm,

ob man Gurte braucht oder nicht hängt davon ab, ob man schon fest genug sitzt oder nicht.
Wenn die Kniefixierung (bulkhead) recht weit hinten sitzt, dann braucht man keine Gurte und rutsche auch beim Rollen nicht raus. Sitzt die Kniefixierung zu weit vorne, dann kommt das Gesäß hoch und man braucht die Gurt, evtl. sogar die bei Freestylern/Rodeo-Paddler beliebten Beckengurte!
Am besten beides Einbauen, ausprobieren und wenn es zu wild wird, halt ohne Gurte paddeln, Erfahrung sammeln und immer fleißig üben....
Anbei zwei Photos eines Kunden-Selbstausbaus. In diesem Boot brauche ich keine Gurte, sitze bombenfest, während der Besitzer sogar im Schwimmbad so an den Gurten zerrt, das die Schnallen rutschen. Es hängt auch viel vom Paddelstil ab, ob man mit oder ohne Gurte paddelt.

Grüße Jürgen

Angefügte Bilder:
twin-tip-Knadierausbau-5.jpg   twin-tip-Knadierausbau-6.jpg  
Als Diashow anzeigen
singletrailz Offline




Beiträge: 369

18.10.2006 22:34
#6 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten
Hallo Jürgen,

was sind das für Hipgrabber bei Bild 2 ?

Ich hatte auch das Problem mit den durchrutschenden Gurtschloß. Wenn man nun den Gurt doppelt einfädelt, also eine Schlaufe anstatt den einfachen Gurt einsteckt dann rutscht nichts mehr - aufgehen tuts fast noch besser. Spricht da Deiner Erfahrung nach etwas dagegen ?


Gruß Frank
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck <br>

http://www.singletrailz.de

Gerhard Offline




Beiträge: 638

19.10.2006 09:57
#7 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Danke schon mal an alle,
ich werde am Montag nochmal ein Bild einstellen wie es momentan aussieht, evtl. kann mir der eine oder andere dann noch einen Tip geben wie ich mein Fitting optimieren kann.
Grüße
Gerhard

Kanuladen Offline



Beiträge: 15

19.10.2006 11:07
#8 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Hallo Frank,

die Hüftstützen (Hipgrabber) sind von Robson (gibt es eigentlich für nur für den Finkenmeister). Sind aber recht schwer, wiegen mit mir zuviel. (werde ich trotzdem demnächst in unseremn Online-Shop listen...)
Ich mag die Teile überhaupt nicht, da ich in der Hüfte lieber frei beweglich bin und auch das Gesäß auf dem Sitz etwas mitdrehe. Das ist natürlich Geschmackssache.
Das viele Schnallen durchrutschen ist fast normal, speziell bei nassen Gurten. Die Doppelfädelung benutze ich auch immer, dann hält es bei mir auch. Es gibt aber auch Paddler, bei denen rutscht selbst das noch.
Die Stilarten und Sitzgewohnheiten sind da recht verschieden!

Grüße Jürgen

Gerhard Offline




Beiträge: 638

23.10.2006 18:23
#9 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Hier, wie angekündigt die Bilder von meinem, zugegebenermaßen, noch recht dürftigen Outfitting.
Ist bis auf die Unterschenkelstützen original von Mad River.
Ich wollte jetzt noch den Sitz hinten etwas flacher machen, um nicht nach vorne zu rutschen und dann vorne zwischen den Kniepolstern mit Schaum eine Abstützung zur Seite und nach vorne einkleben.
Was meint Ihr?

Grüße
Gerhard

Angefügte Bilder:
Bild Outrage 2.JPG   Bild Outrage 3.JPG  
Als Diashow anzeigen
jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

23.10.2006 18:35
#10 RE: Gurte oder Bulkhead? antworten

Ich wuerde den Sitz NICHT abflachen, weil der Winkel eine leicht vorgebeugte Haltung erleichtert.
Passe die Gurte so an, dass Du nicht mehr rutscht.

Jan
We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule