Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.931 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

28.09.2006 01:15
#16 RE: OC1 für Kinder antworten
Wist jetzt zum creeker,wa?
Schoener Nomad. Eins der besten designs der letzten Jahre finde ich. Der hat Massstaebe gesetzt. Ist es der grosse oder der kleine? Vergiss nicht, dass Du die Oeffnungen vorn und hinten zum Stauraum gross halten willst, falls Du mal irgendwann
multi-day trips for hast.Mit bulkhead waere ich in 'nem Creeker in verbindung mit Gurten vorsichtig.
Schweiss Dich mit Hipgrabbern rein, das gibt gute Kontrolle (edge to edge) und Du rutscht einfach nach oben raus.
Achte drauf, dass die Grabber PERFEKT sitzen. Achte auch drauf, dass du bei niedrigem Sattel einfach mit den fuessen nach hinten aus den Gurten rutschen kannst. Das ist super wichtig, besonders wenn Du aufs Heck gedrueckt wirst.
Mit meinem nomad war ich nach 150+ Tagen so vertraut, dass es mir
vor nem anderen Boot graut. Das ist so ein walzen zerstoerer...unglaublich. Und dabei noch so responsive, dass er auch
die micro Kehrwaesser vrom Sophon einfach erscheinen laesst.

...und wenn Du mal damit in BC bist... sach bescheid.

Ich gehe morgen hoffentlich zum Clendinning. 2 1/2 Tages trip aufm mainland (Flucht vom Diss schreiben).

Bis dann, Jan
We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

singletrailz Offline




Beiträge: 369

28.09.2006 08:56
#17 RE: OC1 für Kinder antworten
Hallo Jan,

nee, bis ich mich "Creeker" schimpfen darf ists noch ein weiter Weg :-). Leider komme ich so oft dann auch nicht auf den Bach wie ich mir das wünsche...

Ich habe mir den kleinen Nomad geholt da ich einen C1 haben wollte mit einigermaßen Volumen, defensiven Kanten, Geschwindigkeit und kalkulierbarem* Fahrverhalten der damit möglichst stark meinem heiß geliebten (aber leider,leider gerissenen ) Homes nahekommt.
Der Delirious macht zwar auf leichtem Wasser und Flachwasser unheimlich Spass aber nachdem ich mich die Saane praktisch runtergerollt habe hats mir gereicht mit den aggressiven Kanten* auf für mich schwierigerem Terrain...

Den Bulkhead habe ich relativ weit geschnitten und er endet gleich oberhalb der Knie - ich komme wunderbar raus, selbst wenn ich den Gurt stramm anziehe und nicht öffne.
Hipgrabber muß ich noch basteln, Carbongewebe hab ich noch übrig...
Ich komme an den Laderaum vorne prima dran, deswegen habe ich den Bulkhead oben ausgeklinkt.

Hab noch zwei Fragen:
Erstens zur Front - ich frage mich ob ich den Schaumkeil reinmachen soll zwecks Zusammendrücken des Bootes beim Verkeilen ? Mein Backbone geht nur bis ca 10 cm vor die Luke.
Zweitens - fährst du eigentlich eine "ganz normale" Spritzdecke ? Meine Langer Basic Keyhole bekomme ich so wahnsinnig schlecht drauf und sie sitzt so mit Spannung dass ich befürchte wenn da mal richtig Druck draufkommt dass sie aufgeht...

Viele Grüße

Nach BC wirds wohl in nächster Zeit nicht reichen :-( . Unser Fernziel ist 2008 Nepal: http://28280.dynamicboard.de/t54f5-DER-GROSSE-AUSFLUG.html & http://www.shivaoutdoors.com/boathouse/general_info.php

--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

28.09.2006 19:05
#18 RE: OC1 für Kinder antworten
Frank

Nepal, eh?
mein Kumpel Braded ist da mal fuer ein paar Monate gepaddelt und fands klasse
(ich glaube aber hauptsaechlich schwere Sachen (4 und schwerer).

Mach die Pillars auf jeden Fall rein!! Nicht nur wegen pinnen....das Boot bricht sonst viel schneller. Deswegen mussd Du Deinen backbone auch so anpsssen, dass das Boot nicht oilcanned. Ansonsten hasst Du ganz schnell nen Riss.

Was ist den mit dem Homes, bekommst Du ihn ersetzt?

Ich bin immer eine normale Snapdragon Decke gepaddelt. Ist nicht ideal, weil die dann immer am Heck einreissen. Ich habs dann immer
mit Zahnseide geflickt....

Wenn Du die Kohle hast, besorg Dir eine mit vorgesetztem Tunnel. Das ist klar besser, kostet halt nur etwas extra.

Ach ja, gib den Delirious nicht auf, das feingefuehl fuer die Kanten braucht etwas Zeit, wird aber kommen.

Bis dann, Jan
We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

singletrailz Offline




Beiträge: 369

28.09.2006 20:19
#19 RE: OC1 für Kinder antworten
Hi Jan,

Nepal: wir haben ja noch Zeit zum üben und man wächst ja mit seinen Zielen...
Laut Führer gibts da auch Bäche für Normalsterbliche. Zudem ist die Landschaft (bin schonmal dort rumgetreckt) dermaßen klasse...

Oilcanning: ich habe den Backbone so dimensioniert dass da nix mit oilcanning ist. Ihn ins Boot reinzubringen ist nur mit Gewalt möglich...

Homes: ich habe ihn innerhalb von 3 Tagen (!)ersetzt bekommen. Ein dickes Lob an Robson dafür. Hab ihn dann verkauft.

Spritzdecke: Na ja, mal schauen vielleicht lasse ich mir zu Weihnachten eine von Zölzer schneidern.

Delirious: aufgeben? Niemals ! Macht einfach zuviel Spass auf leichtem Wasser und zum tricksen. Und riverrunnen + rumtricksen auf leichtem Wasser macht mit dem Nomad nur begrenzt Spass. Mit den Kanten komme ich mittlerweile auch ganz gut zurecht (nur wenns für mich schwer muß ich sie nicht unbedingt haben).

Viele Grüße

Frank
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck <br>

http://www.singletrailz.de

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

29.09.2006 00:02
#20 RE: OC1 für Kinder antworten

...achte drauf genug schaum unterm Sitz zu habe, sonst scheuert Dir der Sitz das Boot durch....
We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

singletrailz Offline




Beiträge: 369

29.09.2006 08:21
#21 RE: OC1 für Kinder antworten

das ist ein Problem das ich noch lösen muß... Vielleicht mache ich eine dünne Lage strapazierfähigen weichen Kunststoff drunter.

Gruß Frank
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck <br>


http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

28.10.2006 17:37
#22 RE: OC1 für Kinder antworten

In der online-Ausgabe des Rapidmagazines gibts einen Artikel zum Thema:http://www.rapidmedia.com/onlineissues/i...22b3087c8d375f4

(dieser Smiley wird auf Wunsch meiner Tochter welche auf meinem Schoß sitzt eingefügt - Sie findet das Kinderkanu klasse !)
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck <br>


http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

12.12.2007 17:04
#23 RE: OC1 für Kinder antworten

--------------------
one

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

13.12.2007 08:05
#24 RE: OC1 für Kinder antworten

Hallo
Also so ein Kinder Kanu ist echt super.

Aber -> Lamilieren in Form und mit Vakuum sind (aus meiner Sicht) nichts für den Hausgebrauch.

Da kommt eigentlich Leistenbau besser in Frage.

Eventuell könnte man aus einem Standart-Boots-Aufriss den mittleren Spant rauslassen, alles noch einwenig skalieren und neu ausstraken. (Aber vorsicht beim Skalieren 5% auf alle Maße ändern die Fläche um 25% und das Volumen um 125%.)

Vielleicht findet sich ja jemand der es schon mal gemacht hat.
Gruß
Andreas

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule