Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.179 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

20.09.2006 09:15
Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Ich bin gerade dabei mir einen Leichtgewichtszeltofen mit einem einteiligen, und deshalb geraden, zusammenrollbaren Ofenrohr aus Edelstahlfolie zu basteln. (Was für ein Satz :D ) Der Ofen wird vom Typ "Schuhkarton"-Ofen, also ein Blechkasten mit einer ebenen, rechteckigen, Kochfläche wobei in einer Ecke der Kochfläche dann dass Ofenrohr senkrecht nach oben herauskommt. Durchmesser des Rohres wird bei ca. 7 cm liegen.

Nun stellt sich die Frage wohin mit dem Ofen im Lavvu (Kota, Kohte). Es geht eigentlich um die Lage der Ofenrohrdurchführung im Zelt.

Stelle ich den Ofen vor die Mittelstange und befestige vielleicht das Rohr noch dort, muss dass Rohr zwangsweise durch die Hutze. Dann läuft es aber zwischen den Haltebändern der Zeltplane. Im oberen spitzen Bereich, sind diese aber nur sehr eng beieinander, so dass ich befürchte, dass die Rohrhitze schaden könnte.
Lege ich die Öffnung in die Zeltplane, ist zumindest das Ofenrohr schon deutlich ausser Mitte und steht im Raum. (Der Ofen könnte noch ziemlich zentral stehen. Abgesehen vom lösbaren Befestigungsproblem, eventuelle eine Unfallquelle. Allerdings von der möglichen Hitzeeinwirkung auf die Zeltplane und ähnliches betrachtet, meiner Meinung nach, die bessere Wahl.

Eine weitere Möglchkeit wäre, den Ofen an der Seite zu plazieren. Dann könnte sogar das Ofenrohr etwas kürzer gewählt werden. Allerdings dürfte die Wärmewirkung an der Seite, etwas ungünstiger sein.

Was meint Ihr? Wie ist das bei Euch gelöst? (Natrülich werde ich, wenn der Ofen fertig ist, das Lavvu aufbauen und den mir am besten erscheinenden Platz praktisch auswählen und erst danach meine Zeltplane zerschnippeln, aber vielleicht hat sich ja jemand von Euch schon Gedanken gemacht.)

Ach ja. Ziel ist ein Gesamtgewicht des Ofens samt Rohr von unter 4 Kg, bei einer Kochfläche von 40*30cm!

Uwe

josh Offline




Beiträge: 175

20.09.2006 16:02
#2 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

hej uwe,
wenn du in der Hutze keinen platz hast, ist der drops ja eh gelutscht. dann mußt du halt in die zeltplane und da recht hoch gehen. über hitzeentwicklung brauchst du dir keine gedanken zu machen, wenn du wie bei meinem ein rohr in einem größeren durchmesser über das 700er rohr schiebst, an den seiten so weit einknickst, dass es das eigentliche Rohr "greift" und so arretiert. Ich habe meinem Campfire tent gerade ein tuch genäht, dass ganz vorn eingehängt wird, damit es dort auch abgeschlossen ist, wenn ich es möchte, oder besser meine frau. In das tuch habe ich ähnlich wie bei tentipi aus dem stoff meines katapacksacks so eine öffnung eingenäht. Der stoff wird selbst bei rotglühendem ofenrohr durch den „abstandhalter“ kaum nennenswert heiß.
In der kata bevorzuge ich den platz direkt vor der mittelstange. Aber das ist geschmackssache. Je nach dem, mit wie vielen menschen wir unterwegs sind, variiert das auch schon mal. Mit einem rohrgelenk ist das alles kein problem. Schau mal beim lodjur auf die seite. Da sind gut durchdachte befestugungsmöglichkeiten des rohres an der stange beschrieben. Oben an der zeltdurchführung wird das rohr ja auch noch einmal fixiert sodass es bombensicher ist.
Gruß
ole
.

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

20.09.2006 19:41
#3 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Die Seiten von Bernd (Lodjur) kenne ich, der macht das schon klasse. Ich will aber gerade auf den Knick oben verzichten. Ich brauche dann nämlich nur ein Rohr. Dadurch dass ich dass "rohr" zum Verpacken einrolle spare ich auch richtig Verpackungsplatz und nicht nur Gewicht. Meine Idee war ein flansch ala Lodjur, der mir das Rohr oben auch stabiliesiert, so dass es eigentlich gar keiner Befestigung mehr bedürfen sollte, was wiederum Gewicht sparen würde. Nur bin ich mir über die Lage nicht so genau im Klaren, denke aber, wie Du, so weit wie möglich oben in der Zeltplane, wäre wohl das Beste.
Wie gesagt, werde ich sowieso erst einmal ansehen, bevor geschnippelt wird. Wobei auch die Idee des Ofens an der Seite seinen Charme hätte. Macht das irgendjemand, und wenn ja, wie ist die Wärmeverteilung im Zelt?

Uwe

flachwasser Offline




Beiträge: 67

21.09.2006 11:12
#4 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Hallo,
mit geschlossenem Ofen in der Kotha habe ich noch keine Erfahrung, aber im Tipi. Dort funktionierte es sehr gut, das gerade Ofenrohr gar nicht nach aussen zu führen, sondern noch innen, unter der Öffnung enden zu lassen. Vorteil: Kein aufwendiger Umbau des Zeltes nötig. Allerdings war es ein großes Tipi mit reichlich Höhe.
Mit offenem Feuer oder Hobo-Ofen ist der Zug in der Kotha ja auch ausreichend. Mit Ofen und 2 m Rohr dürfte es eigentlich nicht schlechter werden.
Gruß
Stephan

Frank_Moerke Online




Beiträge: 1.432

21.09.2006 11:21
#5 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Einfach mal ganz praktisch sehen: Ofen im zelt macht Sinn, wenn es kalt ist bzw. draußen Sauwetter ist. Brennholz ist dann auch oft feucht, was für eine Verbrennung im geschlossenen Ofen spricht bzw. Rauchableitung komplett nach draußen. Im Regen ist ein oben offenes zelt nicht so ideal.
Die Plazierung des Ofens in der Mitte des Zeltes ist schon am besten, für eine Rohrbefestigung ist die Mittelstange gut.
Wie soll eigentlich ein zusammenrollbares Ofenrohr aussehen?

Frank

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

21.09.2006 14:49
#6 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Schau mal dort und klick Dich weiter

http://www.kifaru.net/TIPI.HTM

Prinzipiell habe ich das rohr schon hier liegen, es ist ein Federstahlblech von 30cm Breite und 2,5m Länge, Stärke 0,1mm. Längszusammengerollt gibt es ein stabiles Rohr von ca. 7cm durchmesser. Als Sicherung und Justierung habe ich momentan 3 Schlauchschellen. Das Blech wird einfach gerollt und dann schiebt man die Schlauchschellen über. (Am besten gehts zu zweit, aber alleine ist auch möglich). Quergerollt ist das PAket dann 30 cm breit und maximal geschätzte 4-5 cm dick, sofern man beim Rollen eng wickelt. Wie sich "mein" Stahl dann nach dem ersten Feuer verhält und wie lange das Ganze funktioniert bliebt abzuwarten, im obigen Link gibts keine enntäuschten Benutzerberichte und lebenslange Garantie, zumindest auf die Öfen.

Uwe

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

21.09.2006 14:50
#7 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Du must unter Stoves und dann Stovepipe weiterklicken

Uwe

christian.loehnert Offline



Beiträge: 52

26.09.2006 15:54
#8 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Es gibt feuerfesten, aluminiumkaschierten Baumwollstoff (vielleicht weiß wer, wo es den gibt...). Mit dem habe ich die Aufhängegurte links und rechts des Ofenrohres umnäht. Damit geht es auch ohne äußeres Schutzrohr um das eigentliche Ofenrohr. (Du mußt ja nicht unbedingt einen Wettbewerb veranstalten: "wie hoch kriege ich das Rohr glühend" :-) )

Als Zeltwanddurchführung habe ich einen Ring aus 3cm dickem Leder oben in der Hutze eingenäht. Der hält die Hitze schon aus. Für eine Durchführung weiter unten im Zelt wäre aber ein etwa 4 cm langes Schutzrohr notwendig.

Sollte Dein Zelt ein Moskosel sein, reicht das nicht aus. Die serienmäßig eingenähte Rohrdurchführung ist ein Stutzen, die Länge des Schutzrohres müßte den gesamten Balg schützen.

Wenn Dein Rohr senkrecht nach oben rausgeht, geht natürlich der volle Regen auch oben rein. (nach einem langen rotweindurchnäßten Abend und viel Asche im Ofen und einer durchregneten Nacht habe ich mal eine viertel Stunde gebraucht um zu erkennen, warum der Ofen nicht brennt :-))

Christian

Uwe_F Offline




Beiträge: 47

27.09.2006 15:57
#9 RE: Wo Ofen hinstellen, Ofenrohr gerade? antworten

Hallo Uwe, bei StoffamStueck.de gibts einen Polyester / Baumwollstoff (!?) der normal für strapazierfähige Berufsbekleidung gedacht ist. Eigenschaften laut Hersteller: Extrem Hitze- und Chemikalienbeständig,
nimmt kaum Feuchtigkeit auf. Außerdem UV- und Lichtbeständig. Dazu mit 3,55€ recht günstig. Wäre evtl. was für die Rohrdurchführung (Evtl. doppelt legen).
Bin z.Zt. selber auf der Suche nach ein paar Hitzeschutzhandschuhen, die ich vor Jahren (!) mal irgendwo hingelegt habe... Waren aus einer grauen, recht steifen Faser. Die Stulpen sollten für mein 60er Abgasrohr genug Material für eine Durchführung bieten.

Gruß,
Uwe

«« kanu newbie
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule