Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 899 mal aufgerufen
 SUCHEN - Suchanfragen
lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 15:58
Auftriebskörper antworten

Moin
Suche gebrauchte oder preiswerte neue Auftriebskörper bis 1,50 m Länge. Wer kann vielleicht Auskunft darüber geben, ob ich dabei auf was Spezielles achten muss. Unter wieviel Druck stehen die Dinger und kann man die zur Not mit Panzertape flicken? Ist es idiotisch als Alternative, statt Kanuauftriebskörpern unter Gummibändern, einfach alle möglichen verschiedenen aufblasbaren Teile in ein Netz zu stopfen und Solches statt dessen zu benutzen?
Gruß Jürgen

Marmotta Offline



Beiträge: 166

26.01.2010 16:22
#2 RE: Auftriebskörper antworten

Servus lej,

könnte Dir einen solchen neuen anbieten. Angebot mit Fotos unter der Rubrik "Verkaufen".

Herzlichen Gruß

marmotta

lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 17:11
#3 RE: Auftriebskörper antworten

Moin Marmotta
Da die Ausrüstung für meine Tour insgesamt aufwendiger und teurer wird, versuche ich erst mal überall zu sparen. Ich weiß, dass dein Angebot gut und fair ist, deswegen komme ich evtl. auch noch darauf zurück.
Gruß Jürgen.

Marmotta Offline



Beiträge: 166

26.01.2010 18:27
#4 RE: Auftriebskörper antworten

Kein Problem. NB: Habe Dir auch eine PN geschickt. Gruß marmotta

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

18.02.2010 16:22
#5 RE: Auftriebskörper antworten

Hi,

zum flicken: Ich fuhr mehrere Touren schon mit Duct-Tape als Flicken auf einem 4mm großen Loch im Auftriebskörper.. es geht also schon, abhängig vom Material.. auf manchen hälts einfach nicht (und manches hält nicht). Ducttape sollte man ja immer dabei haben ;D.
Was die andere Frage angeht, ich habe schon Leute mit soliden Styropor-Auftriebskörpern paddeln sehen, wasserdichten Säcken oder Tonnen, es geht alles mögliche. Luftballons im Netz wären mir persönlich etwas empfindlich, aber gehen tun wahrscheinlich auch die. Zum ausprobieren kann man ruhig ein wenig improvisieren..

;D

cheers,

Jan

lej ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 17:13
#6 RE: Auftriebskörper antworten

Hallo Jan
Danke für die Tips. Habe versucht das Pferd von hinten auf zu zäumen. Bin jetzt erst bei neuer Beseglung, Mast und Schwertern, dann wird das ausprobiert. Platz für Ausrüstung und Auftriebskörper richtet sich dann nach Ersterem.
Gruß Jürgen

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2010 12:17
#7 RE: Auftriebskörper antworten

moin,

ich häng mich mal d´ran.

Styropor nimmt nach meinem Wissensstand ca. 3 Prozent Wasser auf. Wie bekomme ich Styropor "wasserdicht"?
(Idee: preiswerten "einmal-auftriebskörper" herstellen)

Danke

Stefan

...ich lebe jetzt, nicht gestern, nicht morgen...

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

04.05.2010 12:21
#8 RE: Auftriebskörper antworten

Styropor reichlich mit Frischhaltefolie einwickeln! Ganz einfach . . .

jota Offline



Beiträge: 227

04.05.2010 12:26
#9 RE: Auftriebskörper antworten

oder autoreifenschläuche als auftriebskörper,hatte ich früher immer im kajak.

paddle faster i hear banjos

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2010 12:35
#10 RE: Auftriebskörper antworten

...ähm,

die "Geschichte sollte schon 3 Wochen halten (UV-stabil) sowie seewasserfest sein.

Stefan

...ich lebe jetzt, nicht gestern, nicht morgen...

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

04.05.2010 12:38
#11 RE: Auftriebskörper antworten

großen Rollenverschlusssack beim Motorradzubehör kaufen 75 Liter ~ 20,- €, den mit Styropurchips (die zum Verpacken) füllen...

Wasserdicht und unsinkbar, billig , pp. . .


und im Zweifelfall hast Du dann unkaputtbare Ersatzsäcke...

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2010 12:43
#12 RE: Auftriebskörper antworten

hi Godi,

gute Idee, aber ich glaube, diese Chips werden nicht (mehr) aus Styropor sondern aus Stärke gemacht, sind also wasserlöslich (ne prima Sache zum Angeln, aber das würde zu jetzt zu weit führen).
Ich hab Styropor-Blockware übrig und will diese bug- und heck-gerecht formen und dann mit irgendwas beschichten.
trotzdem Danke!

Stefan

...ich lebe jetzt, nicht gestern, nicht morgen...

lej ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2010 12:43
#13 RE: Auftriebskörper antworten

Moin
Ist erledigt. Da ich ein notorischer Schisser bin, habe ich mich bereits für Feststoffauftriebskörper aus offenzelligem Schaum entschieden.
Gruß Jürgen

Zelthäringe »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule