Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.027 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
Laszy Offline



Beiträge: 20

12.09.2009 20:49
Welches Paddel ? antworten

Nun habe ich fast mein erstes richtiges Boot, die ersten Übungsstunden bei Frank gab es auch schon und nun fehlt ein Paddel.
Es soll aus Holz sein und die Länge habe ich auch schon.

Sollte ich nun zum Touren fahren eher ein gerades oder diese gebogenes nehmen ( wenn ich mich recht erinnere ,,bentschaft ,,?
Na danke ich ich Euch wieder im voraus für alle Antworten .

lg laszy

jota Offline



Beiträge: 227

12.09.2009 20:56
#2 RE: Welches Paddel ? antworten

normale touren ein gerades und wenn es sportlich werden soll ein gebogenes und sit`n switch technik.

MrDick Online




Beiträge: 1.234

12.09.2009 21:03
#3 RE: Welches Paddel ? antworten

Hi Laszy!
Na vor allem nimm ein nicht zu langes Paddel. Nach der Art Diener Fragestellung empfehle ich Dir ein Paddel mit geradem Schaft (Bentshaft Paddel sind für eine andere Paddeltechnik gemacht - ohne die macht es kaum Sinn). Ansonsten würde ich Dir für Touren ein nicht zu großes Blatt empfehlen (schont den Körper) falls Du etwas gutes findest und es die Wassertiefe zulässt, gerne auch ein klassisches Paddel mit schlankem, langem Blatt und einigermaße Flex ausprobieren. In jedem Fall würde ich die Paddel testen. Im Zweifel würde ich lieber eine etwas kürzere als längere Variante nehmen.
Gute klassische Paddel sind hierzulande nicht unbedingt einfach zu bekommen. Gute anlaufstellen kennt Jörg Wagner, auch PiedPiper (Dirk) baut sehr schone Paddel. Von der Stange gibt es hier von Grey Owl (Wavecrest) noch klassische Paddel. Nach einem Test diesen Sommer fand ich jedoch, dass man da nochmal mit dem Hobel ran sollte - die waren alle nicht gerade leicht und sehr steif.

Bin gespannt was den anderen noch einfällt.

Liebe Grüße, Sebastian

--
"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß." (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Laszy Offline



Beiträge: 20

12.09.2009 22:33
#4 RE: Welches Paddel ? antworten

hallo sebastian,

danke für Deine und Eure Tipps. Also gerade wäre gut, was meinst Du mit Flex ?

lg laszy

MrDick Online




Beiträge: 1.234

13.09.2009 00:41
#5 RE: Welches Paddel ? antworten

Hi Laszy!
Flex = Flexibilität im Paddelblatt. Ein flexibles Blatt gibt beim Catch leicht nach und verzeit somit auch mal wenn man dabei den Impuls etwas überdosiert hat. Erleichtert leises und effizientes Paddeln sehr.

--
"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß." (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Laszy Offline



Beiträge: 20

13.09.2009 11:11
#6 RE: Welches Paddel ? antworten

guten morgen sebastian,

danke für diene antwort.

lg laszy

lej ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2009 23:47
#7 RE: Welches Paddel ? antworten

Moin Laszy
Dein Alter kenne ich nicht.Du belastest deine Schulter doch auch schon ein bischen beim Bogensport, da würde ich dir zu einem schmalen, geraden Paddel mit Flex raten, ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass ich, seit dem ich ein Paddel mit Flex benutze, weniger Schulterprobleme habe.
Die Bentshaftpaddel sind auch sehr gut auf längeren Touren zu gebrauchen und der J-Schlag funktioniert damit auch, zum Kringeln sind sie aber wahrscheinlich nix.
Gruß Jürgen

Laszy Offline



Beiträge: 20

14.09.2009 09:45
#8 RE: Welches Paddel ? antworten

Hallo Jürgen,

danke für Deine Unterstützung. Mein Alter ist vierzig und durch Bogensport etwas trainiert. Kannst Du mir sagen ob ein Holzpaddel auch Flex hat ? Oder gibt es diesen Flex dort nicht .
Würde mir gern in Podsdam bei Holzstoff ein Paddel kaufen. Ich finde diese Paddel schön und schmal würde ich auch favorisieren.

lg laszy

MrDick Online




Beiträge: 1.234

14.09.2009 10:13
#9 RE: Welches Paddel ? antworten

Hi Laszy!
generell ist Holz gut geeignet für flexible Paddel (vielleicht sogar der bisher beste Werkstoff) - alles eine Sache der Verarbeitung.
Ohne jemandem unrecht tun zu wollen: die Paddel von Holz-Stoff, die ich bisher in der Hand hatte, und das waren genau drei, waren leider nicht wirklich flexibel - das kann sich aber auch geändert haben. Am Besten mal testen ob sich's biegen lässt - und dann probepaddeln.

--
"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß." (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

14.09.2009 10:13
#10 RE: Welches Paddel ? antworten

Hallo Laszy

Um ein Paddel zu finden mit dem Du gerne paddelst, mußt Du es mindestens eine Weile (am besten länger) paddeln.
Ein Bild fürs Wohnzimmer kauft man ja auch nicht im dunkeln.

Frag doch mal, wer so in Deiner Nähe wohnt, oder komm zu einem Treffen, da kannst Du Paddel probieren bis Du nicht mehr weißt welches die Griffseite ist.

Viel Erfolg
Andreas

lej ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2009 10:52
#11 RE: Welches Paddel ? antworten

Moin Laszy
Ich kenne Holzstoff nur vom Hörensagen, wenn dir die Paddel gefallen ist doch schon ein wichtiger Aspekt erfüllt. Um dich herum gibt es vor Ort sehr viele kompetente Leute u.a. Frank, Peter, Georg, die können sicher helfen.
LG Jürgen

Laszy Offline



Beiträge: 20

14.09.2009 16:24
#12 RE: Welches Paddel ? antworten

Vielen Dank für Deine und Eure Unterstützung bei der Auswahl des Paddels.
Leider muss ich gestehen, dass ich zum Probepaddeln keine Zeit habe. Ich glaube die lachen mich aus wenn ich vor Ort ein Paddel testen möchte. Ich werde erstmal eins kaufen nach gefallen und wenn ich einigermassen paddeln gelernt habe, wage ich mich mal im nächsten Jahr zum Kanutreffen. Ich denke da habe ich eine Chance auf Austausch.Ich war schon sehr ertaunt wie wenig Zeit sich die Verkäufer in Läden, für eine Bootsberatung nehmen.Daher bedanke ich mich bei Frank und alleren Anderen die mich unterstützt haben.

lg laszy

moose Offline



Beiträge: 1.478

14.09.2009 16:28
#13 RE: Welches Paddel ? antworten

ein boot welches nicht passt kann schlimm sein, ein paddel das nicht passt ist eine katastrophe, würde also dann zum kauf eines billigen leichten pappelpaddel raten wollen, dann tuts nicht weh wenns nicht passt.
moose

kleiner ist nicht immer feiner

MrDick Online




Beiträge: 1.234

14.09.2009 16:48
#14 RE: Welches Paddel ? antworten

Hi Laszy!
Wenn die Dich auslachen, dann nimm Dein Geld und gehe woanders hin. Im Schuhgeschäft kaufen auch die wenigsten ohne Anprobieren. Im Zweifel sehe ich das wie Moose - lieber ein billiges Reservepaddel als erstes kaufen, und sich dann Zeit nehmen um die "große Liebe" zu finden. Zu einem Treffen fahren ist eine sehr gute Idee: Dort wo z.B Jörg W. aufschlägt hat er immer auch einen Sack paddel dabei und er lässt Dich gerne testen.

Grüße, Sebastian

--
"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß." (Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

14.09.2009 18:29
#15 RE: Welches Paddel ? antworten

Mein Tip ein "Grey Owl Scout" für nen knappen Fuffziger ... Sollte in Berlin. z.B. bei Kanu Connection in Kreuzberg rumstehen ... Für Dich Länge 54 ....
Ist relativ leicht und bietet ein sehr gute Preis-leistungs-verhältnis .... Später dann was schöneres, besseres .... oder wie auch immer ...

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule