Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.135 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
langlieger Offline



Beiträge: 1

13.07.2009 19:51
Fußantriebe ??? antworten

Hallo,
hat einer Erfahrung mit Fußantrieben Hobie cat oder Native Ultimate Propel ??
Ich möchte mir ein Boot anschaffen kann mich aber nicht entscheiden, die Fußantriebe find ich erstmal gelungen damit die Hände frei sind für´s fotografieren ...
Ausserdem frage ich mich ob ein Zweier gut allein zu bewältigen ist oder doch lieber ein Einer ( oder 2 Einer??)
Gruß vom Lande
Langlieger

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

13.07.2009 20:35
#2 RE: Fußantriebe ??? antworten

hallo langlieger,
erstmal denke ich, bist Du hier total falsch, dies ist ein Forum für OC's und das, was Du suchst, ist eigentlich ein Sit-on-top-Kajak,
ABER ich habe das Hobie Kayak Mirage auf der Globeboot gefahren. http://www.hobiecat.com/kayaking/index.html
Wenn Du Dir den Unterschied zwischen beiden bei Globi offerierten Varianten i12S (Einer) und I14T (Zweier) ansiehst, hättest Du beim Zweier einen 400€ teuren sinnlosen Antrieb dazu gekauft, wenn Du den alleine fahren willst...
Der oder das Mirage ist sicherlich ein witziger Zwitter zwischen Schlauchkajak/Sit-on-top & einem sehr innovativen Antrieb (man kriegt problemlos entspannt Geschwindigkeiten jenseits vieler OCs drauf, ich denke Du fährst damit selbst vielen Kajaks davon), aber das Grundkonzept eines Sit-on-top-was-auch-immer-Bootes ist HIER im Forum eigentlich NICHT Thema...

Da ich nicht weiß, wo Du zuhause bist, schau mal hier: http://www.globetrotter.de/de/filialen/index.php und schau' Dir das "Ding" live an und "Tret-paddel" probeweise, dann kannst Du Dich sicher selbst entscheiden, was Du brauchst...

lG Leichtgewicht


PS1: Dein Native Ultimate Propel tendiert denke ich in die gleiche Richtung... (auch wenn es ein bissl mehr wie ein OC ist...)

PS2: zu fahren ist das Mirage sehr kippstabil und entspannt, aber das ganze Konzept entspricht halt nicht MEINEN Vorlieben..., Kajak & OC = bei mir (hauptsächlich) Oberkörperarbeit, wenn ich was für den Unterkörper tu', fahre ich Rad, Jogge und XXXXX

trullox Offline



Beiträge: 616

13.07.2009 21:30
#3 RE: Fußantriebe ??? antworten

Wir, meine Frau und ich, lieben es, in einem guten Canadier auf Flüssen oder Seen zu paddeln. Kajaks haben wir auch öfters probiert, doch das mit dem Doppelpaddel ist nicht so unser Ding. Aber die Hobie Mirage Kajaks sind eine ganz andere Liga. Ich bin davon begeistert, da man sich wie auf einem Liegerad bewegt, und weil man die Hände frei hat zum Fischen. Hab letztes Jahr zwei gekauft. Für mich den schnellen "Adventure" und für meine Frau den viel kürzeren und leichteren "Sport". Letzteren haben wir inzwischen wieder abgegeben, da sie ihn kaum benutzte. Wenn wir zu zweit paddeln, ist es einfach schöner, in unserem Swift Mattawa Canadier zu sitzen.
Bei den Hobie Mirage gibt es viele Versionen, seit letztem Jahr auch Einer oder Zweier Schlauchkajaks.
Allen gemeinsame Vorteile: Handfrei zu paddeln, und je nach Modell mehr oder weniger schnell. PE-Material nahezu unkaputtbar und zudem fast unkenterbar. Sollte es doch mal passieren, daß man runter fliegt, steigt man einfach wieder auf.
Nachteile: Ziemlich schwer, besonders die Zweier(auch die Schläuche)und last not least.....recht teuer.
Du oder ihr müßt auf jeden Fall so viele wie möglich ausgiebig probepaddeln. Beim Händler Fred Rassweiler in Peissenberg ist das auch möglich.Da gibts einiges an Seen in der Nähe. Seine HP ist http://www.kajak-huette.de
Da siehst Du alle Modelle,Preise et.cet. Ist auch ein Filmchen drauf und der link auf den amerikanischen Hersteller.
Gruß!
Fred

Tümmler Offline



Beiträge: 33

15.07.2009 21:31
#4 RE: Fußantriebe ??? antworten

Hey,
ich fahre ein Hobie Mirage Revolution. Schnell, wendig, kippstabil. Die Tourboflossen machen gut Geschwindigkeit. Bin sehr zufrieden. Sehr gut durchdacht. Probefahren hatte ich nicht in Anspruch genommen. Mit dem Antrieb bist du in der Geschwindigkeit dauerhaft überlegen. Tagestouren von 50-100km immer machbar. Wenn du in Geschwindigkeit genießt und was cooles haben willst, absolut die richtige Wahl.
Gruß
Tümmler

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

16.07.2009 05:51
#5 RE: Fußantriebe ??? antworten

Tagestouren ...-100 km immer machbar...??? fährst Du 10 Stunden Non-Stop ???

lG Leichtgewicht

Tümmler Offline



Beiträge: 33

16.07.2009 09:08
#6 RE: Fußantriebe ??? antworten

Hallo Leichtgewicht,
das Hobie ist echt flott! Du sitzt im Boot wie in einem Liegefahrrad. Über die Beine hast du viel mehr Kraft u. Ausdauer als über die Arme. Können die Beine nicht mehr, fährst du wie ein Tourenkajak. Überlastung oder Erschöpfung kommt hier nicht in Betracht. Selber fahre ich keine 10 Std. am Stück. Ein oder zwei Pausen a. 15-30 min. reichen vollkommen aus. Das was mit so einem Boot möglich ist kann man nicht als Maßstab auf andere Boote übertragen. Man kann in jedem Falle sagen das es sehr viel Spaß macht. Mir war immer das Stauwasser an den Wehren und der Gegenwind sehr lästig. Mit dem Hobie ist dies alles hinfällig. Du kannst das Boot auch ganz normal paddeln und segeln. Die Verpflegung ist um dich herum. Überall griffbereit. Alles funktioniert im Einhandbetrieb. Paddel abnehmen, Ruder bedienen-einklappen, ausklappen, steuern, alles von der Sitzposition aus. Life ist immer besser.
Wir können uns ja mal eine Tagestour paddeln.
Gruß
Tümmler

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule