Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 855 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Olaf Offline




Beiträge: 341

17.06.2006 08:04
We.no.nah antworten

Hej hej

Ich möchte demnächst den Voyager probefahren und evtl gegen meinen Prism tauschen. Ich erhoffe mir mehr Wendigkeit, ein ca ähnliches Packvolumen, effektiveres Kanten und bei gleichem Einsatz höhere Geschwindigkeit. Was wohl verloren geht, ist die Anfangsstabilität, die ich zum angeln und auf Großseen bei Starkwind immer sehr schätze.

Wenn ich vorab von Euch Meinungen zum Voyager bekommen könnte, würde ich evtl einiges mehr berücksichtigen können und nicht so einseitig denken.

Dafür schon vielen Dank im vorraus!

Hejdå Olaf

Mark Maier Offline




Beiträge: 32

18.06.2006 19:20
#2 RE: We.no.nah antworten

Hoi Olaf,

Ich habe selbst einen Advantage und bin letztes Jahr mal einen Voyager probegefahren. Aus meiner dunklen Erinnerung, und ohne Gewähr:

Er kam mir ungefähr genauso (wenig) wendig vor wie mein Advantage. Kann mir kaum vorstellen, daß der Voyager wendiger ist als ein Prism (den ich aber nicht kenne). So wie beim Advantage war die Anfangsstabilität gar nicht mal so schlecht, aber beim Kanten ist lange bevor der Rand am Wasser ist, schon der Umschlagpunkt erreicht. Knieend gefahren ist das alles gut beherrschbar, aber dieses Boot ist für Sit'n Switch gebaut, und sitzend ist die Balance schon etwas schwieriger (heute hätte mich die Bugwelle einer Motoryacht beinah aus dem Advantage gekippt). Carven geht etwas besser als beim Advantage (da geht es nicht besonders, finde ich - kann aber an mir liegen), aber er wird dadurch natürlich nicht zum Slalomboot.

Was mir außerdem auffiel, ist, daß der Voyager ein Riesenschiff ist. Die Länge macht mir nicht so viel aus, aber er ist deutlich höher gebaut als mein Advantage. Man sitzt mehr 'auf' dem Advantage, aber 'im' Voyager. Daher würde ich auch erwarten, daß man ihn lieber gut voll lädt, bevor man bei starkem Wind auf einen See geht. Ich habe gelesen, daß er vergleichbar schnell ist wie ein Advantage, aber zusätzlich noch richtig viel Gepäck rein kann, ohne nennenswerte Abstriche bei der Geschwindigkeit. Ob du übrigens bei gleichem Einsatz wirklich eine deutlich höhere Geschwindigkeit erreichst als mit dem Prism, solltest du kritisch überprüfen (siehe diverse Beiträge auf diesem Forum zum Thema Länge vs. Geschwindigkeit).

Wenn du den Voyager testest, nimm auch genug Gepäck(ersatz) mit. Ich würde erwarten, daß ein leerer Voyager sich sehr anders verhält als ein voller (Anfangs-/Endstabilität, Carven, Windempfindlichkeit, Speed). Überlege, ob du ihn meistens leer oder voll fahren wirst.

Viel Spaß beim Testen!
Mark.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

19.06.2006 07:39
#3 RE: We.no.nah antworten

Bin den Voyager bisher nur leer gefahren. Das Boot hat mich aber positiv überrascht. Kanten geht trotz Tumblehome gut (wenn auch nicht ganz willig bis zum Rand) - und das Boot ist richtig schnell. Zumindest leer ist er dabei (kanten hilft da sehr) noch relativ wendig (für diese Riesenlänge). Das wird sich beladen sicher noch relativieren, habe aber da noch keine Erfahrungen gesammelt.
Der Voyager läßt sich nicht besser kanten als der Prism und ist auch nicht wendiger. Er schluckt sicher das gleiche (oder auch was mehr) Gepäck, läuft aber insgesamt schneller. Für ruhige Gewässer (wie um Berlin und Meck-Pomm) ist der Voyager wahrscheinlich das interessantere Boot - allerdings auch etwas spezieller als der Prism.
Da hilft nur testen ..... ;-)

Frank

Olaf Offline




Beiträge: 341

19.06.2006 07:54
#4 RE: We.no.nah antworten

Hej hej tillsamma

Na dann erst mal vielen Dank, für Eure Meinungen. Freut mich, immer wieder hier in diesem supi Forum zu lesen und Informatives zu ziehen.
Gleich geht es für vier Wochen nach Finnland -FREU-
Wäre schön, wenn sich bis dann noch der eine oder andere Beitrag finden würde.

Hejdå Olaf

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule