Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 570 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
jota Offline



Beiträge: 227

03.06.2009 13:16
schultereckgelenk und paddeln ? antworten

tach
habe mir eine schultereckgelenkdistorsion (tossy 2)zugezogen,hat jemand schon erfahrungen sammeln können wie lange es dauert, bis ich mich wieder dem paddel zuwenden kann ?

mein fast jungfräulicher magic wartet auf seinen einsatz...

ist übrigens beim bergrad fahren passiert.

Hayo Offline



Beiträge: 5

05.06.2009 22:40
#2 RE: schultereckgelenk und paddeln ? antworten

Ich kenne das Problem, auch beim Radfahren passiert. Ich hab es konservativ behandeln lassen, nach ca 2 Monaten war das Gelenk stabil und wieder beweglich. Habe dann langsam angefangen zu paddeln, begleitet von spez. Übungen, 2 Monate später 2 Wochen Wildwasser ging gut, bis auf den Anfang, da war es noch etwas schmerzhaft. Wichtig halte ich, dass Du deine Paddedltechnik versuchst zu perfektionieren, deine Schulter dankt es Dir !
Gruß Hayo

maromaier Offline




Beiträge: 259

06.06.2009 09:43
#3 RE: schultereckgelenk und paddeln ? antworten

In Antwort auf:
Wichtig halte ich, dass Du deine Paddedltechnik versuchst zu perfektionieren, deine Schulter dankt es Dir !


Das kann ich nur unterstreichen. Mein Tip: Paddle 'mit dem Bauch'.

Will sagen: Benutze vor allem deine Rumpfmuskulatur (d.h. Bauch- und Rücken) um Kraft aufs Blatt zu bekommen, und nicht (kaum) die Arm- und Schultermuskulatur. Ob einer das tut, kann man daran erkennen, daß die Ellebogen keine großen Bewegungen machen (kein/kaum Schieben oder Ziehen über den Arm) und daran, daß deutlich aus einer Rumpfrotation heraus gepaddelt wird. Man kann selber gut spüren, ob die Bauchmuskeln in der Kraftphase des Schlages arbeiten oder nicht. Man kann auch spüren, daß die Schultermuskulatur dann vor allem Haltearbeit leistet, also vor allem statisch und kaum dynamisch belastet wird. Übrigens kann auch Haltearbeit ermüden, d.h. wenn man es übertreibt, bekommt man auch dann einen Muskelkater. Langsam aufbauen also.

Gruß,
Mark

NEU: w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

jota Offline



Beiträge: 227

09.06.2009 19:01
#4 RE: schultereckgelenk und paddeln ? antworten
tach
habe den 2. physiotermin hinter mir ,klappt schon ganz gut mit der beweglichkeit der schulter.
nur die einarmigen liegestütz wollen noch nicht richtig ...

die rumpfrotation klappt dank jahrelangen drachenboottrainings ganz gut.
jota Offline



Beiträge: 227

01.07.2009 20:05
#5 RE: schultereckgelenk und paddeln ? antworten

tach
war am 25.6 das erste mal wieder auf dem wasser,
das nächste mal am 28.auch ohne probleme.jeweils lockere 5km
werde dann mal anfangen etwas mehr am stock zu ziehen.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule