Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 9.783 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
andreass Offline



Beiträge: 16

07.06.2006 16:48
welches faltkanu? antworten

hi, ich kenn nun einige verschiedenen Faltkanus. den ally habe zuerst in die auswahl getan. nun lese ich was von pakcanoes und ausserdem gefaellt mir auch der puffin 2. weil ich denke wenn man alleine paddelt da mehr chancen hat mit dem doppelpaddel. kennt jemand das ilmen von triton? ist vom preis halt sehr guenstig.
wie ist das mit den alugestaengen und den aussenhaeuten? robustheit. weiss jemand wo man die teile im grossraum muenchen probepaddlen kann?
bin eher anfaenger und will fliessgewaesser befahren , auch mal laengere touren.

gruss andreas


Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

07.06.2006 18:30
#2 RE: welches faltkanu? antworten

Fahr mal nach Ulm zu Outtrade, die haben haben ab zu zu ein sog. Testimonial. Die haben die größte Faltkanu, bzw. Faltbootauswahl (http://www.out-trade.de)
Dort war ich auch; jetzt bin ich stolzer Pakboat Besitzer.

Uwe

mapman Offline



Beiträge: 38

08.06.2006 12:23
#3 RE: welches faltkanu? antworten

Hallo Andreas,

ein Falt-Canadier wie Ally oder die PakCanoe von Pakboats lassen sich ggf. schon auch mit einem Doppelpaddel fortbewegen, falls es die Situation erfordern sollte oder Du Vorteile darin siehst.
Einen Canadier immer nur mit Doppelpaddel fort zu bewegen wird wegen dessen hohen Bordwänden und der erhöhten Sitzposition meines Erachtens allerdings auf Dauer nicht das wahre sein (=> ungünstige Kinematik/Bewegungsablauf).

Bei den Puffins der Fa. Pakboats solltest Du beachten, dass dies reinrassige Kajaks sind.
Für eine Fortbewegung wie mit dem Canadier (Stechpaddel, erhöhte Sitz-/Knie-Position) sind sie nicht vorgesehen und nicht geeignet.

Wie robust Falt-Canadier sein können kannst Du z. B. hier nachlesen: http://home.arcor.de/canadier-gps-info/c-lappland03-1.htm
bzw. hier http://www.kanadier.gps-info.de/b-pakcanoe.htm bz


Viel Spaß beim Paddeln wünscht
Ralf
------------------
http://www.kanadier.gps-info.de

Walter K Offline



Beiträge: 8

09.06.2006 08:52
#4 RE: welches faltkanu? antworten

Hallo Andreas, die immer gleiche schwere Entscheidung. Jeder Besitzer des einen oder anderen Herstellers möchte die speziellen Vorzüge hervorheben. Vielleicht kennst Du das Allyforum schon? wenn nicht, unter http://www.canufahren.de kannst Du etliches zum Thema ALly erfahren. Ich fahre seit es den 16,5 Tour gibt ausschließlich dieses Boot. Es ist das vielseitigste Boot , das auf dem Markt ist. Es ist für Anfänger genauso gut geeignet, wie für den WW Paddler, der sich sicher im WW 3 Bereich bewegt. MIt Spritzdecke kein Problem. Einzig das Fahren auf offenen, großen Gewässern ist nicht einfach. Aber das Problem haben alle Boote mit einer großen Windangriffsfläche. Der einzige Kritikpunkt Ally betreffend ist : Seit die Firma Bergans of Norway die Firma ALly geschluckt hat, ist Ally halt nur ein kleiner Teil des Konzerns. Daher wird Ally nie so schnell auf Veränderungen des Marktes reagieren können, wie kleinere Unternehmen, die ausschließlich von ihren Booten leben müssen und dementsprechend kreativ sind. Aber egal, ob die Stangen eloxiert sind oder nicht, aufblasbare Schläuche vorhanden sind oder nicht, usw. in Sachen Gewicht, Steifheit des Bootes im Wasser ( auch im WW Bereich ), Fahrverhalten leer oder beladen, das Boot ist einfach klasse. Ich glaube der Preisunterschied zu anderen Herstellern ist so erheblich nun auch wieder nicht. Davon abgesehen, daß Du ein gutes gebrauchtes Ally sofort zu einem guten Preis wieder los werden würdest, wenn Du irgendwann feststellst, das Paddeln ist doch nicht so das Wahre. Auf der obigen Website kannst Du unter "Touren" auch einige Fahrten sehen die mit den Booten durchgeführt worden sind. Tommy war letztes Jahr auf dem Tat und fährt dieses Jahr zum Bonnet Plume. Er benutzt seit Jahren den 18 Expedition. Walter

andreass Offline



Beiträge: 16

09.06.2006 18:10
#5 RE: welches faltkanu? antworten

hi, ich danke jetzt erstmal. habe viel gelesen in den letten tagen. das ally forum habe ich entdeckt und und den ausfuehrlichen test des pakcanoe auch. wuerde ja dieses nehmen. bin aber dann doch erstmal ueber den preis gestolpert und werde mir doch ein puffin 2 zulegen(hat auch einen guten wiederverkaufspreis). die sachen die ich paddeln will sind damit gut allein machbar und ab und an zum sonntag nachmittag kann die bessere haelfte auch mit. ausserdem ueberzeugt mich die packgroesse und gewicht. als eigentlicher segeler im norden (schaeren) kann ich das boot gut mit nehmen auf dem segler um in den buchten/schaeren zu paddeln.
danke fuer eure hilfe und vielleicht mal an einem fluss.
traum. ganze elbe. irgendwelche links?

gruss andreas

welle Offline




Beiträge: 1.525

10.06.2006 09:51
#6 RE: welches faltkanu? antworten

Hallo Andreas,
ich finde zum Einstieg die Seiten http://www.paddelsport.de vom Rosslauer
Paddelverein 1922 sehr schön. Ein bebilderter Bericht der Elbefahrt
von Schmilka bis in die Hamburger Außenalster.Manche Adressen sind
wohl nicht mehr ganz aktuell, anschauen lohnt sich aber.
Gruß
Albert

andreass Offline



Beiträge: 16

13.06.2006 18:01
#7 RE: welches faltkanu? antworten

danke, super link, genau das was ich brauche. werde wohl naechstes jahr die strecke mal machen. man darf sich anschließen. bin aber eher langsampaddler und geniesser.
(bin von 14.6-9.7)verreist)
andreas

PHEB Offline



Beiträge: 1

21.09.2007 23:42
#8 RE: welches faltkanu? antworten

alustangen und robustheit der aussenhaut vom ally sind o.k., habe das teil auf mehreren wildnisflüssen in kanada gefahren, der zusammenbau ist für eine einzelperson aus meiner sicht halt a bissal zeitaufwendig...

«« MYOG Treffen
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule