Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.335 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Nele Offline




Beiträge: 7

08.05.2009 07:51
#16 RE: Heizen im Tipi antworten
Hallo Godi,

Du hast recht genau beschrieben, wie Du vorgegangen bist - möglicherweise in der Absicht, dass jemand es nachbaut? Und wenn jemand, der fachlich kompetent schweißen kann (was sicherlich auf 99 % der Teilnehmer im Forum NICHT zutrifft) einen Versuch wagen will, warum gibt das Anlass zu Lästereien? Ich hab ja nicht gesagt, dass ICH schweißen will, das kann ich genauso wenig wie (offenbar) Du, lieber Godi.

Dafür muss ich zugeben, dass ich eine der doofen Tussen bin, die beim jährlichen "Wie-bringe-ich-mich-auf-die-dämlichste-Art-selber-um" Award ganz vorne auf der Nominiertenliste stehen ... Das Bergans hat übrigens eine Lüftung.
http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...1&k_id=06&hot=0


Dein Stil ist unbestritten ganz nett zu lesen, aber inhaltlich lehnst Du Dich ein wenig weit aus dem Fenster, solange Du noch nicht mit mir geduscht hast.

So, und JETZT antworte ich Dir auf Deine mail, Godi - Herz


Nele

P.S.:
Und wenn es hier in der Yellow Press jemanden interessiert: Mein Freund ist nicht der Vater meines Sohnes, und da ich selbständig bin und viel um die Ohren habe, genieße ich die seltenen und kurzen Paddeltouren mit meinem Sohn - meinen Freund genieße ich zu anderen Zeiten



"Ja, ich dusche gerne nackt!"

Olaf Offline




Beiträge: 341

08.05.2009 08:02
#17 RE: Heizen im Tipi antworten

Guten Morgen

Also ich lege im geschlossenen Ofen gerne 1-2 Kohlebrikett auf die noch vorhandene Holzglut. Das hält bis in den Morgen. Natürlich nicht bei Wanderfahrten, wegen des Gewichtes.

Olaf der gleich nach Schweden fährt,

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

08.05.2009 08:45
#18 RE: Heizen im Tipi antworten
In meiner Prioritäten-Liste gegen kalte Nächte ist der Schlafsack schnell ganz oben gewesen. Wenn ich in Ruhe schlafen will dann ist die Heizung im Zelt aus, sonst habe ich Angst vor Feuer, CO und allem Möglichen. Und dabei ist mir egal wie geheizt wird, solange irgend etwas brennt schlafe ich nicht gut.

So habe ich zunächst einen neuen Schlafsack gekauft, innen Daune, außen Kunstfaser*, herrlich!

Zum "ein- und aussteigen" ist es natürlich schöner, wenn das Zelt geheizt ist. Aber selbst eine Feuerstelle in einigem Abstand vor der Zelttür, bringt mit einem kleinen Reflektor ordentlich Wärme ins Zelt. Da warme Luft in einem Tipi gut nach oben (ab)zieht, geht es sowieso mehr um die Strahlungswärme.

Die Wärmequelle stand bei meiner Liste erst an 3ter Stelle. An zweiter kam noch die "Isomatte", denn ein Schlafsack isoliert durch Luft und wenn ich drauf liege, bleibt wenig Luft. (Das steht bei mir als nächste Anschaffung an.)

Viel Erfolg beim suchen und immer ruhige, warme Nächte
Andreas

* Edit: "innen Daune, außen Kunstfaser" heißt es! Nicht "Daune aus Kunstfaser", kleiner Teppfihler
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

08.05.2009 08:47
#19 RE: Heizen im Tipi antworten

Hi Nele...,

wieee ...noch nicht mit Dir geduscht habe..., ich wiege 175 kg, allerfeinst definierte Megamuskeln..., da ist gar kein Platz für Dich in meiner Dusche...

und Schnecke, ich kann schweißen (Ätsch...), hab' nur derzeit kein Schweißgerät und die Werkstatt, in der ich bislang gearbeitet habe, ist "geschlossen worden" (Platz für Spekulationen...)

Das mit dem Lüfter nehme ich selbstverständlich zurück... (also nicht das, wie sagen Frauen "Ding da oben"..., sondern die seitlichen..., ich bin ein Mann &
hab' die daher wahrscheinlich auf der Globeboot in BERLIN nicht sofort wahrgenommen... Tschuldigung BERGANS... Maximum mea culpa...)

Außerdem, dass Dein Lebensabschnittsgefährte professionell schweißen kann, find' ich wirklich "knorke", wie die Berliner sagen (also GUT, für Dich Ruhrpottlerin...)

Und ob der Freund Vater Deines Sohnes ist, ist mir schnurz, mein Freund ist auch nicht Vater meiner Söhne (meine Freundin auch nicht...)


Aber zurück zum Thema, am Besten finde ich es immer noch, alles auszuprobieren, wie Lodjur der " 'alte' Schwede" (Ehrfürchtig...) es nennt...

Und auch ich als "Männchen" (diese komische ungehobelte Spezies...) finde es nicht schlimm, ein Back-up dabeizuhaben (halte es immer so mit dem Morgenkaffee... -Gasbrenner - und schau' dann bei einer frischen heißen Tasse zu, wie MK den Hobo heizt),

also wenn Du was probierst, nimm Dir doch einfach eine Petroleumheizung oder eine Gaskartuschenheizung (als Notlösung) mit..., selbst Totalkonservative wie "die graue Eminenz aus dem hohen deutschen Norden" werden Dir das verzeihen...


Besser veralbert (geiles Wort welle - gell -), als verfroren...

so long 4 today

lG Leichtgewicht

PS: @WenigPaddler... "was ist Daune aus Kunstfaser ??????????????" (nein nicht beschreiben... Links...)


- Gegen die Männer-Krankheit der Selbstverachtung hilft es am sichersten, von einem klugen Weibe geliebt zu werden. - NIETZSCHE -

welle Offline




Beiträge: 1.525

08.05.2009 09:16
#20 RE: Heizen im Tipi antworten

hej Godi,
die Idee mit der Petroleumheizung ist gar nicht
so abwegig, da gibt es die Variante Heizaufsatz bei
der Petromax oder den bewährten heat pal (Spiritusheizer).
Wer es mag und auch mitschleppen mag oder im Standlager
nicht so auf Volumen/Gewicht achten muss - ich für meinen
Teil bleibe halt bei der "Vorheizen-guter Schlafsack-Methode"
hat mit Konservativismus nix zu tun, ist halt Gewohnheitssache

wegen des Fiber/Daunen Schlafsackes - WenigPaddler meint den Helsport
Raudfjorden (gibt es bei ac)
siehe hier
http://www.helsport.com/helsport/product...d=23441&entrypa

Das Du 175 kg wiegst hast Du beim Wintertipilager durch geschickte
Bekleidungskombiantion gut kaschiert und jetzt verstehe ich auch,
warum Du Deine Ausrüstung so auf Gewichtsersparniss trimst - irgend-
wie mußt Du das ja ausgleichen, damit Dein KXXXX nicht zerbricht
Gruß von der grauen Eminenz
aus dem hohen Norden
Albert

saniwolf Offline




Beiträge: 437

08.05.2009 09:26
#21 RE: Heizen im Tipi antworten
Hallo Nele,

es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder ist es eh warm genug (dann fallen alle Überlegungen weg) oder es hat Minusgrade (die sind subjektiv zu sehen und beginnen bei dem ein oder anderen eher). Für zweitens habe ich folgende Strategie:

1. Vorm Schlafengehen sich nochmal am Feuer/Ofen aufwärmen - also warm ins Bett.
2. Klamotten im Schlafsack ausziehen und dort belassen - sind dann am Morgen herrlich warm.
3. Unter dem Schlafbereich Plane unterlegen (auch wenn du erhöht, also auf einer Liege schläfst). Die Plane auch an der Zeltaußenseite hochschlagen!

Du siehst, für mich steht und fällt alles mit der Qualität des Schlafsackes (bzw. die Alkoholmenge), die ist maßgebend. Kurz: Daune ist im Extrembereich wärmer/trocknet langsamer, Kunststofffüllung umgekehrt - taugt aber für unsere Zwecke (am Besten vom Fachhandel beraten lassen).

Vom Durchfeuern halt' ich gar nichts - da hätte ich zuviel Angst (sollte ich diesen Beitrag im Threat "Angst" einstellen Da ich Rettungsassistent bin, weiß ich wie so 'ne Rauchgasvergiftung aussieht und die merkst du nicht. Da hab' ich keinen Bock d'rauf (vielleicht wenigstens einen Rauchmelder oder einen Wachhund mitnehmen!).

Alternativ kann ich noch vorschlagen, einen Zweitfreund für's Paddeln zulegen (mit Wärmflaschenfunktion) und Schlafsäcke mit Zip-Together-Reißverschluss (Sex wärmt übrigens auch).

Lass dich dabei nicht erwischen - mit Gruß aus Unterfranken

Wolf, dessen Frau ihn heiß macht
welle Offline




Beiträge: 1.525

08.05.2009 10:01
#22 RE: Heizen im Tipi antworten
hej wolf,

@Kurz: Daune ist im Extrembereich wärmer/trocknet langsamer, Kunststofffüllung umgekehrt - taugt aber für unsere Zwecke (am Besten vom Fachhandel beraten lassen).
deswegen empfehle ich zum Beispiel den Raudfjorden von Helsport: die Kombination von Daune und Kunstfaser
hat sich in unserem Nutzbereich bewährt, man kann natürlich reine Kunstfaserfüllungen nehmen -aber die
Daune als Naturprodukt ist durch nix zu ersetzen.

Ich stimme Deiner "Schlafstrategie" zu, außer "die Plane auch an der Zeltaußenseite hochschlagen" -
warum? wegen der Zugluft?? Bitte kläre mich auf
Gruß
Albert
saniwolf Offline




Beiträge: 437

08.05.2009 11:28
#23 RE: Heizen im Tipi antworten

Hallo Albert,

mit den momentanen Materialien bei Schlafsäcken bin ich nicht so vertraut. Ich habe mir damals für ca. 300 DM einen guten Schlafsack gekauft, der es bis heute gut tut.

Die hochgeschlagene Plane hält Feuchtigkeit ab, bildet dahinter noch mal ein Luftpolster (ich habe ein Baumwolltipi) und funktioniert dann wie eine kleine Lightning - mache ich auch nur bei Extremklima.

Noch 'was: Beim nächsten Winter-Tipi-Lager bin ich dabei

Gruß aus Unterfranken

Wolf

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

08.05.2009 11:40
#24 RE: Heizen im Tipi antworten

Hi Welle,

kann' mir doch so'n Edelteil (Helsport Raudfjord) gar nicht leisten ... 300 Öcken für 'ne Mumie...

und warum ist der nicht auf der AC-Seiteeeee ????

hab' (u.a.) den: http://www.idealo.de/preisvergleich/Offe...05-nordisk.html für < 60 €-Dukaten... reicht völlig, sehr geräumig (da kannste
fast zu zweit drinnen sein...)


Apropos, bei der ElektroBuchtSeite gibt's derzeit folgenden Petro-Brenner zu kriegen: http://cgi.ebay.de/POD-7k-Heizung-Petrol...%3A1%7C294%3A50 ...

so long

lG Leichtgewicht

PS Wolf... ...wärmt auch... auch als Untenlieger??? außerdem kann ich (trotz zarten Alters) doch nicht die ganze Nacht poppen, nur um nicht zu frieren, bei mir ist nach dem 7. Mal in einer Nacht mittlerweile auch die Luft raus (Hihihi)... (Tschuldigung, das ist schon wieder Schweinkram...)

- Gegen die Männer-Krankheit der Selbstverachtung hilft es am sichersten, von einem klugen Weibe geliebt zu werden. - NIETZSCHE -

saniwolf Offline




Beiträge: 437

08.05.2009 12:11
#25 RE: Heizen im Tipi antworten
Hallo,

Übrigens: bei http://www.heller-outdoor.de gibt's Sonderpreise auf Daunenschlafsäcke!


Hallo Godi,

du weißt: Beim ... verbrennt man auch ... (nein nicht Muskelmasse - wie heißt das andere noch)! Also, immer schön am Ball bleiben, dann klappt's auch mit der Zuladung.

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf
welle Offline




Beiträge: 1.525

08.05.2009 12:58
#26 RE: Heizen im Tipi antworten

Mensch Godi,
nicht so hitzig und richtig lesen bevor Du
nicht vollständige Informationen verbreitest:
den Raudfjorden gibt es in 3 Größen
short 175 x 80 cm
Standard 195 x 80 cm
Long 215 x80 cm
habe bei dem Anbieter Deines Titanofens auf der webseite
ganz unten folgende Zeile gelesen:.
"I´m to poor to buy cheaply made goods" German proverb
Qualität hat halt seinen Preis und man sollte ins Detail gehen,
bevor man reine Kunstfasersäcke mit z.B. Raudfjorden vergleicht
(Qualität Reissverschlüsse, Bezugsstoff etc...)
Auf der AC Seite ist dieses Produkt nicht, weil ich auf Anfrage
der Kunden halt auch weitere Produkte besorge.
Das wird mir jetzt zu kommerziell und es ging ja ums Heizen,
ich schließe das Schlafsackthema hiermit
Gruß
Albert

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

08.05.2009 13:07
#27 RE: Heizen im Tipi antworten

Ging doch nicht gegen Dich, welle, gönne es jedem, der sich so einen wirklich guten Sack holt...

Und der Sack ist ja schließlich nicht aus Titan..., natürlich ist der Helsport nicht mit dem Nordisk zu vergleichen...

Soooo und nun zu, geschlossen, fine, Ende, und aus! BASTA!!! Ich habe fertig! Ich habe gar kein Autoooo...

lG Leichtgewicht

PS ... x 80 ist ja wirklich 'ne fette Mumie... vielleicht kriegt man da ja 175... vergiss es... nur so laut gedacht...

PS zum 2. besorgst Du auch Alu-DO's?? (nur ein kleiner Scherz am Rande...)

- Gegen die Männer-Krankheit der Selbstverachtung hilft es am sichersten, von einem klugen Weibe geliebt zu werden. - NIETZSCHE -

moose Offline



Beiträge: 1.478

08.05.2009 14:00
#28 RE: Heizen im Tipi antworten
da hat die Nacktduscherin ja einen hitzigen thread angestoßen.

übrigens die schönsten o/c sind wood canvas

nach meiner Mai-Schweden/Semi/Wildnistour mach ich mal einen Bericht über Heizen und Schlafsack etc für Frostbeulen als Tourenbericht, edit 10.6.09 für leute die in den posts rückwärts lesen, das wird ein photobuch und falls ich das hinbekomme geht das komplett ins netz zum gucken, spart mir einen arbeitsgang

moose

imbush

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

08.05.2009 14:08
#29 RE: Heizen im Tipi antworten

Tach Jörg,

Mai ist schon & Du noch da?? Temperatur in Lulea (today):
9 °C
Aktuell: Bedeckt
Wind: SW mit 7 km/h

ist ja fast wie im Sommer... und Nachts noch nicht mal Bodenfrost... was willste denn da berichten... bei den Temperaturen krieg' ich ja Schweißausbrüche...
Gibt's für 2-Stangen-Tipis (ich weiß, das nimmste bestimmt nicht mit...) eigentlich holzkohlebetriebene Klimaanlagen???

lG Leichtgewicht

- Gegen die Männer-Krankheit der Selbstverachtung hilft es am sichersten, von einem klugen Weibe geliebt zu werden. - NIETZSCHE -

Nele Offline




Beiträge: 7

08.05.2009 14:31
#30 RE: Heizen im Tipi antworten
"Schluß Ende Aus" denke ich auch - ich habe jedenfalls meine Informationen. Unsere Schlafsäcke sind ok, der Mann ist der tollste Mann der Welt und wird nie wieder ausgetauscht, lieber führe ich jeden Abend zum Schlafen nach Hause ...

Vielen Dank für die vielen und unterhaltsamen Beiträge!


Nele

"Ja, ich dusche gerne nackt!"

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule