Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 450 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Marcus Offline



Beiträge: 95

05.05.2009 19:44
Probleme mit Schrauben antworten
Hallo Leute,

es gibt ja viel zu lesen über das Versetzen von Sitzen, das Höher- oder Tieferlegen von Sitzen, das Schrägstellen der Gleichen, den Austausch von Tragejochen usw.
Hat eigentlich niemand Probleme mit den Verschraubungen?
Als ich vor Kurzem versucht habe eine der vier Schrauben am Tragejoch zu lösen, bin ich fast verzweifelt. Zuerstmal hatte ich nicht den richtigen Maulschlüssel, irgendwas zwischen 9 und 10, glaube ich.
Gut, da kann man sich mit einem verstellbaren Schlüssel helfen. Einen gut passenden Kreuzschraubendreher hatte ich parat. Dann aber habe ich unter beinahe größtmöglichster Kraftanstrengung die Mutter um nur etwa 1 cm lösen können. Da ich nichts kaputtmachen wollte und gerade soo viel Zeit auch nicht hatte, wollte ich es erst mal dabei belassen und die Schraube wieder festziehen. Die bewegte sich aber keinen Millimeter.
Ich frage mich, ob jemand ähnliche Probleme hatte und wenn ja, wie er sie gelöst hat.
Leider hatte ich gerade nicht die komplette Werkstatt dabei und so auch kein Ölspray oder ähnliches. Sollte das vielleicht reichen um das Problem zu lösen? Die Mutter war aber derart fest und dabei völlig frei von Korrosion oder Beschädigung, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass das gereicht hätte.
Da nun trotz möglichst vorsichtigen Handelns der Kreuzschlitz der Schraube schon arg in Mitleidenschaft gezogen wurde hab ich es erst mal sein lassen mich an anderen Schrauben auf gleiche Art zu versuchen?
Wer hat da Erfahrungen?
Ach ja, es handelt sich um ein Mad River Horizon 17.

Beste Grüße
Marcus
Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

05.05.2009 20:11
#2 RE: Probleme mit Schrauben antworten

die schlüsselweiten sind nicht in mm gestaffelt. es kann vorteilhaft sein, wenn du einen maulschlüssel, der eine nr. kleiner ist. etwas größer feilst.
es kann auch gut möglich sein, daß durch die spannungen im rumpf die schrauben nur sehr schwer drehbar sind. es wird sicher einfacher gehen, die mutter mit einem passenden schlüssel (passend gemacht) zu lösen.

Marcus Offline



Beiträge: 95

05.05.2009 20:26
#3 RE: Probleme mit Schrauben antworten

Hmm, also der verstellbare Maulschlüssel hatte die Mutter schon ganz gut im Griff.
Es ist eher so, dass die Mutter einfach irrsinnig fest auf dem Gewinde der Schraube sitzt. Ich habe versucht die Mutter zu drehen und die Schraube mit dem Kreuzschraubenzieher von oben festzuhalten, anders herum wäre wohl gar nichts gegangen. Oh Mann, ich hege echt einen gewissen Groll gegen Kreuzschrauben ...
An Rumpfspannungen lag es wohl eher nicht denn selbst, nachdem die Mutter eigentlich gelöst war, lies sie sich nicht leichter runterdrehen.
Den Tipp mit dem größer gefeilten Schlüssel werde ich dennoch mal probieren.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

05.05.2009 20:29
#4 RE: Probleme mit Schrauben antworten

die muttern sind selbstsichernde muttern, da frist sich nur ein stück plastik ins gewinde, die gehen grundsätzlich etwas schwerer ... sollten aber drehbar sein.

Marcus Offline



Beiträge: 95

05.05.2009 20:40
#5 RE: Probleme mit Schrauben antworten

Ja, klar, selbstsichernde Muttern sind mir schon bekannt, aber so schwer gehen die normaler Weise nicht. Das hat mich ja so verwundert. Vielleicht war es ja auch nur zufällig diese eine Schraube und ich muss es mal mit anderen probieren.

jota Offline



Beiträge: 227

05.05.2009 21:09
#6 RE: Probleme mit Schrauben antworten

die mutter wurde wohl bei der montage schon draufgewürgt ,bei va hilft da meißtens nur noch abreißen oder sägen.

Marmotta Offline



Beiträge: 166

05.05.2009 21:55
#7 RE: Probleme mit Schrauben antworten

das ist doch ein US-Boot, oder? tippe auf inch-Gewinde und Mutter?
Gruss marmotta

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2009 22:12
#8 RE: Probleme mit Schrauben antworten
Nimm einen Muttersprenger Werkzeug so kannst du die Schraube retten.
In der Regel geht es raz faz mit dem richtigen Werkzeug.
Habe bei Verschraubungen keine Probleme.

Gruß Klaus

Das Abenteuer fängt vor der Haustür an.

Albert Offline



Beiträge: 241

06.05.2009 10:35
#9 RE: Probleme mit Schrauben antworten

Moin,
ich würde den Kopf abbohren,Bohrer vom gleichen Durchmesser nehmen wie die Schraube,
der Bohrer zentiert sich von selber im Kreuzschlitz.
Wenn Du durch dem Kopf bist bleibt dieser meistens am Bohrer hängen.
Schraube dann nach unten raus klopfen.

Marcus Offline



Beiträge: 95

06.05.2009 13:53
#10 RE: Probleme mit Schrauben antworten

Also,
mir scheint dieses Problem ist nicht weiter verbreitet, zum Glück. Ich werde es also demnächst einfach mit den anderen Schrauben probieren. Diese eine werde ich wohl mit Gewalt lösen müssen, aufbohren oder abflexen, mal sehen. Ach ja, es ist ein US-Boot da aber Schraube sowie Mutter original sind, dürfte das ja eigentlich keine Schiewrigkeiten bereiten.
Ich danke Euch.
Grüße
Marcus

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule