Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.499 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
schorsch Offline



Beiträge: 5

05.06.2006 12:32
Sitze Pakcanoe antworten

Hi,
seit einigen Wochen sind wir stolzer Besitzer eines Pakcanoe 165.
Alles OK, bis auf die Sitze. Die Teile könnten gut 5 cm höher sein, so schlafen uns immer die Beine ein.
Darüber hinaus ist der Zwischenraum zwischen Sitz und Bordwand etwas knapp, die Stiefel klemmen leicht fest.
Hat vielleicht einer Tipps oder kreative Ideen?
Thx, schorsch

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

05.06.2006 18:42
#2 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Hallo Schorsch,

was habt Ihr den für Schuhgrößen Ich und meine Frau hatten dieses Problem auf jeden Fall nicht. Unser Problem ist das einer Sitzbank für die Passagiere (unsere Söhne in der Mitte) Ich hatte schon Mailverkehr mit Alv, aber auch er hat momentan keine wirkliche Alternative. Meine Gedanken gehen momentan in Richtung ´Bau einer Sitzbank analog den vorhandenen Sitzen oder Einbau einer "Standard Holzsitzbank". Sofern irgendjemand dieses Problem schon gelöst hat, wären einige Hinweise hilfreich, ich bin gerade beim Brainstormen.

Uwe

mapman Offline



Beiträge: 38

06.06.2006 12:33
#3 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Hallo Schorsch,

bei meinem 165-er (Modell von 2006) ist es hinten auch relativ eng, aber Sicherheitsbedenken dass man bei einer eventuellen Kenterung hängen bleibt habe ich nicht (selbst mit Winterstiefeln nicht, das habe ich schon probiert). Da flutscht man dann schon automatisch raus. Die Air-Tubes (Luftschläuche) geben ja seitlich auch nach.

Mit der Höhe habe ich selber keine Probleme. Aber Du könntest z. B. solche sich selbstaufblasende Sitzkissen (quasi diese Mini-Thermarest-Matten) am Sitz befestigen. Damit kannst Du einerseits Dein Gesäß komfortverwöhnen und gewinnst dabei ein paar Zentimeter an Höhe.

So wie ich den Alv Elvestad kenne tüfelt der aber bestimmt schon an Lösungen für die angesprochenen Themen.

@ Uwe: Bei Deinem 170-er hast Du am hinteren Sitz seitlich schon mehr Platz. Gegenüber dem 170 und 160 ist das 165-er das schmalste Boot.


Viel Spaß beim Paddeln mit Euren PakCanoes wünscht
Ralf
------------------
http://www.kanadier.gps-info.de

schorsch Offline



Beiträge: 5

06.06.2006 19:52
#4 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Hallo Ralf, hallo Uwe,
das mit dem Mittelsitz bin ich auch gerade am überlegen ... der Sitz sollte möglichst variabel einzubauen sein. Was haltet Ihr von einem aufblasbaren Sitzschlauch, der mit Spanngurten am gewünschten Spannten fixiert werden kann? So ist dann auch mal eine Sattelposition möglich - nur wo kommt man an solche Schäuche ran - sollten doch schon 35 im Durchmesser und ca 50 in der Länge sein, darüberhinaus wären einige angeklebte Gurtschlaufen nicht schlecht ...
Tja, Ralf, die Sache mit dem Sitzkissen ist nicht verkehrt, ich hatte zunächst an ein 50 mm dickes Styrodur-Material gedacht, das Zeug ist geschlossenporig und die vordere Kante kann man gut abrunden. Befestigung mittels Spanngurt o.ä..
Apropos Spanngurt und Sitze - bei unserem vorderen Sitz ist die Klemmschnalle des Befestigungsgurtes falschherum eingeschlauft. Ich habe aber keine Lust den Sitz einzuschicken und dann gerade jetzt einige Wochen auf das Teil zu warten. Auch ist das "Angurten" der Sitze mit den Teilen ziemlich fummelig - ev. mache ich bei beiden Sitzen andere Gurte mit Metallklemmverschlüssen dran, die müssten deutlich besser zu zurren sein und auch das Rutschen der Riemen besser verhindern. Was meint Ihr dazu?
Pimp my boat

Ralf, wie hast Du dass mit dem Wurfsack und der Treidelleine am vorderen Ring gemeint - ich habe eine Yachtleine von ca. 6 m mit Schlaufenknoten mittels Karabiner an den Bug-Ring geklemmt. Sollte der Wurfsack an einer weiteren, kurzen Leine auch an diesem Ring angeklickt oder am hinteren Ende der Bootsleine angeknotet werden?

... Spaß mit dem Boot werd´ ich schon haben
freut mich, dass hier so rege diskutiert werden kann!
einen schönen Paddelsommer Euch allen, Schorsch

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

06.06.2006 21:19
#5 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Die Idee mit dem Schlauch ist gar nicht schlecht. Vielleicht kann man einen alten LKW Schlauch abschneiden, verkleben schon ist der Sitz, bzw. die Bank fertig. Ich werd mal drüber nachdenken.
Die Vergurtung der Sitze ist nur auf den ersten Blick hin kompliziert. Wenn man einmal die Sache geschnallt hat, ist es eigentlich halb so wild. Auf jeden Fall hilft Luft ablassen, dann ist das Durchstecken unter dem Kielholm kein Problem. Dies ist m.E. der fuddeligtste Teil. Bist Du sicher dass Dein Gurt verkehrt angeschlauft ist? Vergleich lieber nochmal genau. Andere Gurte brauch es m.E. nicht. Die beiden Gurte verzurren den Sitz eigentlich recht intelligent. Wenn alles gescheit gemacht ist, wackelt und hebt sich nix mehr.
Wie fährt sich den Euer 165er? Ich habe zwar keinen direkten Vergleich, die letzte FAhrt im Leihboot liegt ca. 12 MOnate zurück, aber ich denke dass mein 170 locker mit den Royalexbooten mithält, es handelt sich astrein, läuft schnell, kurzum super happy. Selbst alleine, lässt es sich gut händeln, es war allerdings während meines kurzen Solotests windstill.
Ich habe als Treidelleinen vorne und hinten eine 5m Leine angeknotet. Den Knoten habe ich so gesetzt, dass am Ring noch eine größere Fangschlaufe von ca. 25cm ist.

Uwe

Angefügte Bilder:
P5250156.JPG  
trullox Offline



Beiträge: 616

06.06.2006 21:42
#6 RE: Sitze Pakcanoe antworten

hi uwe! das mit dem lkw-schlauch ist bestimmt machbar. thommy schnitzt allerdings seine ally-sättel aus hartschaum. ist vielleicht die beste lösung.
fährst du noch mal zum regen, jetzt wo das wetter besser wird? ich habs jedenfalls vor für dieses wochenende.
gruß!
trullox

schorsch Offline



Beiträge: 5

06.06.2006 22:02
#7 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Ja, ein Sitz ist definitiv verkehrt herum gegurtet. Ist auch anderen Paddlern aufgefallen.
Deshalb also auch die Fummelei ...
Fahren lässt sich der 165 ´er wirklich gut!
Er ist etwas windanfälliger als feste Boote. Wir haben versucht, bei Gegenwind und relativ starker Strömung den Fluss hoch zu paddeln, - die fehlende Technik macht sich da halt besonders bemerkbar
Ansonsten sind wir absolut der Meinung, das richtige Boot gekauft zu haben und freuen uns auf jede Tour.
Wie händelst Du das mit Eurem Terrier?
Bleibt der Stunden im Boot oder lässt du Ihn zwischendurch nebenher laufen?
Schorsch

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

07.06.2006 07:57
#8 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Der Terrier hat auch am Regen seine ersten Kanuerfahrungen gesammelt. Spätestens beim 3. einsetzen sprang er von alleine ins Boot. Währed der Fahrt versucht er immer das Spritzwasser zu erhaschen. Ansonsten kein Problem. Ich hatte ihn die ganze Zeit im Boot, dass waren aber nur einmal 2-3 STd. am Stück. Er würde aber auch länger aushalten, schließlich muss er täglich mit ins Büro wo er auch mehrere Stunden dumm rumliegt. Und im Gegensatz zum Büro ist im Boot ja immer was los. Spätestens wenn ein Fisch springt oder eine Ente auftaucht ist er ganz der Jäger!

@Trullox: Leider ist es bis zum Regen von uns aus mehr als 400 km. Ich werde aber auf jeden Fall irgendwann mal wieder hinfahren, und wenn es die Herbsttour wird. Dann aber den Regen abwärts und nicht nur Pirka. Wobei Pirka wirklich ein toller Platz ist.

Uwe

mapman Offline



Beiträge: 38

07.06.2006 12:33
#9 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Hallo Schorsch,

bezüglich Bootsleine mache ich das praktisch so wie Uwe.
Vorne und hinten knote ich mir in den D-Ring eine ausreichend große Fangschlaufe mittels Bandschlingenknoten ein. Daran wird dann die Bootsleine für vorn/hinten befestigt (je ca. 5m lang). Das mache ich mit dem Bulin-Knoten bzw. Palstek.
Den Wurfsack klinke ich mittels Karabiner direkt in den hinteren D-Ring ein (Heck).

Ich werde mir vermutlich auf den Stoff der beiden schwarzen Endkappen Gurtband mit Klettband aufnähen. Dann sind Bootsleinen bzw. Wurfsack sauber geordnet und stets griffbereit.

Mit Passagier-Sitzen für "Kids" habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, weil das bei mir eigentlich kein Thema ist.
Wenn ich solo paddle positioniere ich den Original-Sitz einfach in Richtung Mitte des Bootes, diesbezüglich ist man ja flexibel. Der ist ja eigentlich einem Sattelsitz nicht ganz unähnlich.

Wenn Wind und auch noch Strömung ins Spiel kommen, gerade beim Flussaufwärtspaddeln, spielt die Trimmung eines Bootes generell eine Rolle. Eventuell kannst Du diesbezüglich beim nächsten Mal noch etwas optimieren

Hast Du eventuell die Möglichkeit ein Bild von Deinem falsch gegurteten Sitz zu machen?
Das wäre schon interessant zu sehen.
Eventuell kann kurzfristig Abhilfe geschaffen werden, muss ich mal klären.
Wie Uwe erwähnt hat, ist die Befestigung der Sitze eigentlich ganz easy und grundsolide wenn man sich an die Anleitung hält. Großes Verbesserungpotential sehe ich da nicht.
Wenn das Boot leicht angehoben wird lässt sich das Gurtband auch recht einfach unter dem Kielstab durchschieben.


@ Uwe: Ist Dein Hund ein Draht- oder Glatthaar Fox-Terrier?
Wir haben eine Drahthaar-Fox. Deiner sieht fast wie eine Kopie von unsrem aus


Viel Spaß beim Paddeln wünscht
Ralf
------------------
http://www.kanadier.gps-info.de

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

07.06.2006 14:12
#10 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Es ist kein Foxterrier sondern ein rauhhaariger Parson Russell Terrier, die langbeinige Variante des Jack-Russel Terriers. Sozusagen der Ur-Vater der Foxterrier. Unser Tinto ist zwar reinrassig, aber für die Züchter und Hundeaussteller hat er etwas zuviel schwarz im Fell. Als reiner Familien-, Kanu-, Kinder-, Wander-, Fahrrad-, Spiel- und Spaßhund war uns das aber reichlich egal.

Uwe

mapman Offline



Beiträge: 38

07.06.2006 16:13
#11 RE: Sitze Pakcanoe antworten

Hallo Uwe,

Danke für die Infos zu Eurem Familien-Paddelhund Tinto
Auf dem Bild von Dir sieht er aus wie unsere Cindy, praktisch die gleiche Zeichnung.
Aber wenn die Parson Russel Terrier quasi der Ur-Ahn der Foxl ist kein Wunder ...
Aber bevor es jetzt vollens Off Topic wird:

@ Schorsch
Wegen Deinem einen Sitz habe ich Dir eine PM geschickt.
Das Problem sollte sich kurzfristig und unproblematisch aus der Welt schaffen lassen.

Gruß
Ralf
------------------
http://www.kanadier.gps-info.de

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule