Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.286 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
rainer Offline



Beiträge: 37

10.04.2009 18:11
"Die richtigen Paddel" antworten

Hallo,
was für Paddel bevorzugt ihr für
a) WW,
b) Bach und
c) See?
Ich habe bislang ein Schlegel Paddel und ein BB Expedition Plus in den Händen und will mich nochmal orientieren. Sit and Switch ist nicht mein Ding und damit will ich auch nicht anfangen.
Über viele Tipps würde ich mich sehr freuen.
Gruß
R.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2009 19:02
#2 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Moin Rainer
Würde mich eher als einen Banausen bezeichnen, was die Feinheiten anbetrifft. Meine Bedürfnisse sind recht unterschiedlicher Natur, in der Regel mit eher viel Gepäck auf sehr unterschiedlichen Gewässertypen, Großgewässer, See, Fluss bis WW2 plus, immer wieder aber auch kaum Gepäck auf Großgewässer. Habe eine Koberschaufel, ist immer als Zweitpaddel dabei, mistschwer aber effektiv bei viel Wind und Wellen, ich würde es mal als meine Brechstange bezeichnen, sonst benutze ich ein sehr leichtes, für mein Boot eher unterdimensioniertes, Billigpaddel aus Pappel, mit dem ich sehr zufrieden bin.
Natürlich habe ich eine Wunschliste, die werde ich dieses Jahr auch mit viel Ausprobieren in Angriff nehmen, Jörg Wagner hat da traumhafte filigrane Dinger im Laden stehen, muss es mir damit dann aber wahrscheinlich abgewöhnen , die Teile als Schaufel zum Wattwurmbuddeln oder als in die Erde gerammter Eckpfosten bei Sturm zu gebrauchen.
Ich möchte ein gelenkschonendes nachbiegendes Biberschwanz oder oder Ottertailpaddel mit genügend Vortriebsfähigkeit als erste Neuanschaffung.
Danach soll ein Bentshaft dazu kommen, eins wie das von Frank (FrankundRena) nach Model Axel. Habe ich schon ausprobiert, liegt mir hervorragend und ist federleicht, auch J-Schlag kein Problem damit.
Sit and switch ist für mich auch undiskutabel, Wasserspritzer von brechenden Wellenkämmen sind grade noch so okay aber selber das Kanu innen mit Vorsatz nass machen ist doch auch eklig, Zigaretten werden unbrauchbar, vor einem sitzende Kinder fangen an zu maulen etc..

Grüße Jürgen

moose Offline



Beiträge: 1.478

10.04.2009 19:06
#3 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

ich paddel auch mit einem brett - aber was ist richtig, besser was ist elegant passend ? das frage ich mich auch - denke aber demnächst werde ich durch input entsprechenden output bekommen. stichwort kringeln und aca dingsbums kurs etc -
moose
aktuell redtail

imbush

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

10.04.2009 22:09
#4 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Zitat von lej

Sit and switch ist für mich auch undiskutabel, Wasserspritzer von brechenden Wellenkämmen sind grade noch so okay aber selber das Kanu innen mit Vorsatz nass machen ist doch auch eklig.
Grüße Jürgen


Hej Jürgen,
wenn Du schnell genug wechselst, fliegen die anhaftenden Wassertropfen zur Seite weg, bevor Du mit dem Paddel über dem Süllrand bist. Und nasse Zigaretten.... Versuchs doch mal mit Pfeife.
Denke gerne noch an die Tour mit Dir in Berlin.

Viele Grüße
Martin

rainer Offline



Beiträge: 37

12.04.2009 21:19
#5 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Was haltet Ihr vom WERNER NANTAHALA SPE 60" uncut? Ist es robust genug für glgtl. Steinkontakte? Es erscheint mir relativ schwer. Nutzt das einer von Euch nd wenn, wofür vorrangig? Grüße Euch Rainer

Gerhard Offline




Beiträge: 638

14.04.2009 09:07
#6 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Hallo Rainer,

ich bevorzuge Paddel von Mergner (http://www.mergner-paddel.de).
Es gibt Touring und Wildwasser. Die sind schön leicht. Vertragen auch harten Kontakt.
Die Touring und die einfachen WW haben einen schönen Flex, die Carbon WW sind steifer und haben einen besseren Zug. Ich fahre seiet Jahren sowohl das Touring als auch das WW und bin sehr zufrieden damit.

Grüße
Gerhard

welle Offline




Beiträge: 1.525

14.04.2009 22:35
#7 RE: "Die richtigen Paddel" antworten
"A good paddle is a thing of beauty, just
like a well-designed
canoe. They go together"
BILL MASON

Gruß aus der Nordheide
Albert
rainer Offline



Beiträge: 37

18.04.2009 17:32
#8 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Hej, hej,
danke euch für die Tipps. Mergner ist mir eignetlich zu "technisch", aber wenn man es leicht und robust haben will, muss man wohl in die Richtung.
Hej da
R.

jota Offline



Beiträge: 227

18.04.2009 17:44
#9 RE: "Die richtigen Paddel" antworten
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2009 21:52
#10 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Da war aber das von mir im Markt angebotene direkt Preiswert.
Hat aber schon einen NEUEN Besitzer gefunden.

Klaus



Das Abenteuer fängt vor der Haustür an.

Gerhard Offline




Beiträge: 638

20.04.2009 07:01
#11 RE: "Die richtigen Paddel" antworten

Ja, Lettmann hat ziemlich mit den Peisen angezogen.
Ich hatte mir vor ca. 3 Jahren ein LCS50 für 169 EUR gekauft. Jetzt kostet es 215 EUR

Gerhard

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule