Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 3.328 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2
_Amarok_ Offline




Beiträge: 678

15.06.2009 20:37
#21 RE: Zeltofenrohrdurchführung 2. Versuch Antworten

Zitat von Karl-Michael Koch
Noch billiger als bei Jörg geht es mit einer großen Würstchendose.


Diese Variante funktioniert bei mir auch seit 3 Jahren ohne Probleme und mehrere Tage mit ordentlich einheizen bei Sturm und Regen im Nordland. Die Würstchendose halte ich mit sechs Schräubchen und 12 Muttern auf Abstand zum Ofenrohr.

Gruß

Peter


saniwolf Offline




Beiträge: 441

15.06.2009 20:45
#22 RE: Zeltofenrohrdurchführung 2. Versuch Antworten

Hallo,

@moose: Die Idee an sich ist ja auch nicht schlecht, aber das Rohr mit der Kaschierung ist das Problem! Die Kaschierung fing Feuer (sieht man auf dem 3. Bild)! Ich werde das ganze noch mal mit einem anderen Rohr probieren und die Ergebnisse einstellen. Ich habe übrigens deine Silikonvariante als Haube oben d'rüber gesetzt. Die funktioniert als Regenschutz einwandfrei. Auch hier noch mal Bilder.

@Peter: Wie groß ist dein Abstand?

Verzeiht mir, dass ich keine Bilder vom Brand gemacht habe

Gruß aus Unterfranken

Wolf


_Amarok_ Offline




Beiträge: 678

16.06.2009 17:44
#23 RE: Zeltofenrohrdurchführung 2. Versuch Antworten

Zitat von saniwolf
@Peter: Wie groß ist dein Abstand?


Die Würstchendose hat einen Durchmesser von 10 cm und eine Höhe von 23 cm. Der Abstand Dose - Ofenrohr beträgt zwischen 1,7 bis 2,0 cm. Die Dose wird mit 6 Schrauben, die innen und außen mit Muttern arretiert sind, auf Abstand zum Ofenrohr gehalten. Durch die Schrauben kann der Abstand zum Rohr jeweils angepasst werden. Damit die Schrauben nicht so "wackelig" sind, empfiehlt es sich noch passende Unterlegscheiben zu nutzen. Mit einem Schlauchband wird verhindert, dass die Abstandshalter-Würstchendose am Rohr nach unten rutscht. Hier noch ein paar Bildchen:

















saniwolf Offline




Beiträge: 441

16.06.2009 19:59
#24 RE: Zeltofenrohrdurchführung 2. Versuch Antworten

Hallo,

@Peter: Danke für deine schnelle Info + Bilder. Ich hab' sehnsüchtig d'rauf gewartet. Da mein Zelt leider so eine Öffnung für die Rohrdurchführung nicht hat, muss meine Ofenrohrdurchführung etwas länger sein. Dann habe ich noch das Ziel, alles, also wirklich alles im Ofen zu verstauen. Muss mal schauen, wie ich das umsetzen kann. Für mich ist aber deine Abstandsangabe wichtig (beruhigt mich und unterdrückt meine Angst).

@Godi und alle anderen im Forum: Schweißschutzdecken bekommst du hier: http://www.schweisserdecken.de/Hitzeschu...gold::6719.html. Ist ein HEISSER Tip von mir.

Gruß aus Unterfranken

Wolf


Seiten 1 | 2
«« Kochbuch
 Sprung