Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.474 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
moose Offline



Beiträge: 1.478

15.03.2009 10:50
Deppenschlag - was ist das ? antworten

ist das, was ich mache, wenn ich die Technik nicht drauf habe (Depp=Trottel), oder wie geht der ?
moose

imbush

Bernd-pgl Offline



Beiträge: 387

15.03.2009 11:28
#2 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Hallo Moose

Ich glaube, da bist du schon eine Lektion weiter. Der Deppenschlag ist im Canadier Handbuch von Bill Mason so beschrieben. Wenn du den J Schlag richtig machst, zeigt der Daumen der oberen Hand nach unten und wenn du den verkehrt ausführst, zeigt der Daumen nach oben,dass wäre der sogenannte falsche Steuerschlag oder der Deppenschlag.Wenn du das Buch hast steht es auf Seite 36.

Gruß Bernd

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

15.03.2009 11:30
#3 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

L-Schlag (auch Deppenschlag)
Schlagtechnick zur Entgegenwirkung des Seitendrifts. Das Paddel wird dicht am Boot vorbei gezogen um am Ende des Schlages mit einem kurzen Stoß seitlich vom Boot wegbewegt. Wird der abschliessende Stoß nicht schnell genug ausgeführt spricht man auch vom Deppenschlag, da das Boot zu viel Fahrt verliert.

lG Leichtgewicht

Dateianlage:
Muldetour.pdf
Albert Offline



Beiträge: 241

15.03.2009 11:44
#4 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Moin,
auf flotten Bächen hat er den Vorteil Du dich schneller mit dem Paddel auf dem Wasser abstützen.
Albert

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

15.03.2009 16:56
#5 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Meines Wissens ist der "Deppenschlag" aus zwei Schlägen zusammengesetzt: einem normalen Treibschlag und einem Heckhebel. Dabei wechselt die aktive Paddelblattseite im Unterschied zu den anderen drei Grundschlägen (J-Schlag, Kanadier und Indianer ). Im WW macht das unter Umständen durchaus Sinn, im Flachwasser bedeutet es einen erheblichen Effizienzverlust und auch Verlust an Bootskontrolle. Oder, um es anders zu sagen,
Mit dem Deppenschlag gebe ich mir keine Chance, den Rhein solo flussaufwärts zu paddeln, was mit den anderen drei Schlägen machbar ist.

Gruß
Hans-Georg

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

15.03.2009 19:33
#6 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten
Dem Deppenschlag des Gouvernail sollte sofort der Splash-Stroke rückwärts des Gouvernails folgen, um den Übeltäter wegen Ineffektivität und Vernichtung von eingesetzter Energie zu bestrafen.

Spritzige Grüße
Dull Knife
Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

16.03.2009 08:35
#7 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten
Der Deppenschlag vereint auf wunderbare Weise die Nachteile von J-Schlag und Heckhebel, ist aber weder das eine noch das andere.

Beim J-Schlag bleibt der Druck am Paddelblatt in der Korekturphase erhalten, wird nur dezent umgelenkt. Der Daumen der griffhand zeigt dabei nach unten

Der Heckhebel ist quasi die "Brechstange" beim Korrigieren, gut dort, wo der J-Schlag nicht mehr aussreicht, z.B. im WW, bei starkem Wind, strakrem gieren beim Anfahren ... der Daumen der Griffhand zeigt nach oben Der Heckhebel wird richtig über den Süllrand (Widerlager) gehebelt.

Der Deppenschlag ist der J-Schlag, der mit dem Daumen nach oben gefahren wird. Nachteil: Die Druckseiten am Paddelblatt werden gewechselt, die Korrektur fällt nicht kurz und knackig aus, sondern eher lange schleifend ....
Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

16.03.2009 08:47
#8 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten
... so verstanden ist der 'Deppenschlag' im Tandemcanadier dieses behäbig aushaltende Korrigieren eines paddelfaulen Heckpaddlers, der seinem Bugpaddler die ganze Arbeit überlässt und sein Paddel quasi immer wieder als Heckruder ins Wasser hält statt im gleichen Takt weiter mit zu paddeln.

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Raff Offline




Beiträge: 314

16.03.2009 08:53
#9 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Zur perfekten Beschreibung von Frank noch folgende Anmerkungen:

Die Bezeichnung Deppenschlag suggeriert in meinen Augen eine gewisse Minderwertigkeit des Schlages bzw. der notwendigen Fähigkeiten des Paddlers. Dem ist beileibe nicht so. Ein mit dem richtigen Timing und sauber ausgführter, knackiger Schlag ist in meinen Augen nicht schwieriger oder einfacher als ein J-Schlag.

Wer in wildere Gewässer umsteigt wird diesen Schlag sehr zu schätzen lernen und vor allem auch genügend Zeit damit verbringen die reichlich vorhandenen Fehlerquellen zu eliminieren auf dem Weg zur höheren Freequenz und zu mehr Effektivität. Für lagne und schleifend ist da keine Zeit mehr ...

Fröhliches Hebeln

Raff Offline




Beiträge: 314

16.03.2009 08:54
#10 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

@Axel: Das Dingt heißt tatsächlich Heckruder oder Ruder und ist mit dem Deppenschlag nicht zu verwechseln aber artverwandt

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

16.03.2009 11:01
#11 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Ja, ich habe das jetzt so verstanden, dass der Deppenschlag die minderwetige (weil lasche) Ausführung dessen ist, was mir mal als knackig auszuführender "Heckhebel" nahe gebracht wurde. Mit dem kann im Tandem der Takt gehalten werden und Solo verliert das Boot nicht an Schwung weils zackig geht.

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Raff Offline




Beiträge: 314

16.03.2009 12:08
#12 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Grob unterscheidet man im Heck und im Soloboot drei Steuerschläge. Den J-Schlag, den Hebel und das Ruder. Bis auf den J-Schlag werden diese Schläge, das Ruder und der Hebel, auch eigenständig verwendet, als Steuerschlag aber in Verbindung mit einem Vorwärtsschlag. Beim Ruder wird tatsächlich das Paddel "behäbig aushaltend" eingesetzt. Mit dem Daumen nach oben und im Anschluss an den Vorwärtsschlag. Die aktive Paddelseite des Vorwärtsschlages zeigt beim Ruder in Richtung Bordwand, analog zum Heckhebel.

Wenn Du weiter in Richtung Wildwasser gehst, wirst Du das Ruder vor allem beim surfen sehr zu schätzen lernen

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

16.03.2009 19:24
#13 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Natürlich ist ein gut gesetzter Hebelschlag nicht mit einem Deppenschlag zu verwechseln.

Fehlt bei den Steuerschlägen nicht noch der Calvin-Rustrum-Schlag?

moose Offline



Beiträge: 1.478

16.03.2009 19:48
#14 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten
was bin ich froh, daß ich jetzt bald einen Kurs mache - bin etwas verwirrt - macht aber nix
moose
Jörg

imbush

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

16.03.2009 19:54
#15 RE: Deppenschlag - was ist das ? antworten

Hallo Martin,
nicht nur der...
Wir sprechen uns
Jörg Wagner

Seiten 1 | 2
«« Feuerzelt
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule