Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 6.242 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Kalle Offline




Beiträge: 53

14.02.2009 10:45
Suche Informationen zum Taubergießen antworten
Wer kann mir Informationen zum Taubergießen mitteilen.

Auf welchen Strecken ist es dort erlaubt auf eigene Faust (keine organisierte Tour)zu unternehmen?
arnulf Offline



Beiträge: 99

14.02.2009 11:57
#2 RE: Suche Informationen zun Taubergießen antworten

hallo kalle
wann willst fahren?
schick mal näheres was dir vorschwebt
dann kann ich dir sicher helfen
gruß
arnulf

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

14.02.2009 12:35
#3 RE: Suche Informationen zun Taubergießen antworten
Zum Taubergießen habe ich zwei kleine Fahrtenberichte zu liefern:

Hier ist der erste und hier ist der zweite - beide jeweils aus dem November.

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

14.02.2009 17:44
#4 RE: Suche Informationen zun Taubergießen antworten

Hallo Axel,

dein zweiter Link ist dein Bericht über "unsere" Tour auf dem Lingenfelder Altrhein. Wie hängt das mit dem Taubergießen zusammen?
Den Taubergießen würde ich auch gerne mal paddeln. Als mir das Michael vor zwei Jahren mal vorschlug, war es mir noch zu weit für eine Tagesfahrt. Inzwischen hatte ich es fast vergessen. Deine Bilder sprechen für sich. Sieht toll aus dort.
Du schreibst von GPS-fahrt. Kann man sich dort ebenso verirren wie im Spreewald? Gibt es brauchbare Literatur? Du schreibst von spritzigen Schwällen, ich dachte immer, das ist nur stehendes Wasser. Bzw. nur leicht strömendes, ich erinnere mich an deinen Bericht bei unserer lingenfelder Tour, als du von dem klaren Wasser dort geschwärmt hast.

Stefan

Lodjur Offline




Beiträge: 731

14.02.2009 17:45
#5 RE: Suche Informationen zun Taubergießen antworten
Hi Kalle, schau mal in deine private Mail. Hab dir was geschickt. Taubergiessen ist sowas wie meine zweite Heimat. Habe da u.a auch paddeln gelernt. Ich kenne da fast jeden Stein.
Stefan ich habs dir auch gleich geschickt. Schau in private Mail.

CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

14.02.2009 20:02
#6 RE: Suche Informationen zun Taubergießen antworten
Uuups, der zweite Link in meinem Post oben passt natürlich nicht, wie Stefan ganz richtig anmerkt - aber das Wasser, das da fließt, war vor nicht allzu langer Zeit vorher noch in den Rheinauen (wenn's nicht im Schifffahrtsrhein daran vorbei geflossen ist)...

Das GPS-Gerät wäre nicht dringend erforderlich gewesen - verirren kann man sich da meines Erachtens nicht. Ich war mit ortskundigen da und habe nicht so sehr auf die Strecke geachtet, erinnere mich aber, dass an einigen Stellen Schilder angebracht waren und dass an den Parkplätzen große Tafeln mit Beschreibungen standen.
Die Schwälle zwischen den Wasserflächen gleichen immer minimale Niveauunterschiede aus. Man muss sie nicht hinunterpoltern aber es macht irre Spaß.

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2009 21:45
#7 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten
Hab da eine Idee
Arnulf der ja unmittelbar am Taubergießen zu Hause ist, mit im als Führer könnten wir ja mal eine Tour machen.
Bei mir ist eine Taubergießen Tour sowieso überfällig.

Gruß Klaus

da geht es auf Paddelpartner Süd weiter.







Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

15.02.2009 03:06
#8 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten
Das - finde ich - ist eine richtig gute Idee.
Da käme ich gerne mit (und vermutlich auch der eine oder andere Tübinger Paddelkomplize).
Arnulf, schlägst Du - wenn Du dazu auch Lust hast - eine Termin und eine mittellange Route auf Paddelpartner Süd vor?

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

06.05.2009 12:51
#9 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten

Hier hat sich glaube ich noch nichts getan. Es wäre wirklich schön,
wenn sich hier ein gemeinsamer Termin und "Tourguide" finden würde.
Was meint Ihr?

Stefan

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2009 13:45
#10 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten

Hallo Stefan u. Axel, Arnulf hat sich noch nicht gemeldet auch auf die PM nicht.

Klaus

Axel hast du ein Angebot für den M.R. Solo abgeben?



Das Abenteuer fängt vor der Haustür an.

schindelbeck Offline



Beiträge: 32

21.06.2009 19:23
#11 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten


Ich hätte da auch eventuell Interesse.

Viele Grüße

Frank

--
whttp://www.schindelbeck.org

Rene11 Offline



Beiträge: 105

22.06.2009 14:56
#12 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten


Hallo Freunde der Auwälder,

der Taubergießen (von taub, wie stumm)
ist sicherlich wunderschön in dieser Jahreszeit
und ein wenig googeln liefert ganz schnell die nötigen Kanu-Infos:

Eine gemütliche Canadier - Tagestour (23 km)
durch den Taubergießen, --- so kann man dem World-Wide-Web entnehmen ---,
startet am Leopoldskanal bei Oberhausen:

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=48.235...008819&t=h&z=17

GPS-Koordinaten: 48,2352 Grad Nord und 7,6872 Grad Ost

und endet am Hochwasserdamm in Wittenweier:

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=48.327....00441&t=h&z=18

GPS-Koordinaten: 48,3273 Grad Nord und 7.7514 Grad Ost

und eine Beschreibung der Strecke mit Kartenskizzen gibts im WWW bei Kanu-Wolf:

http://www.kanu-wolf.de/

....... kurz, bündig, informativ.

Wenn es mir terminlich in den Plan passt, komme ich sehr gerne auch mit !

Aber nichts ist schrööööcklicher (!!!) als ein Riesenpulk Paddler,
der sich laut und unsensibel wie eine Lawine durch ein Naturschutzgebiet wälzt.
Da bin ich dann lieber nicht mit dabei.

Vielleicht geht das Ganze auch in kleinen Gruppen?
Überwiegend mit lautlosen Indianerschlägen ....
Zwei .... max. drei Boote gleichzeitig?
Man hat dann einfach mehr Natur-Input in so einem Traumreservat
und die Vogelfamilien auf dem Wasser mit dem kleinen Nachwuchs hätten viel weniger Stress:



Ich kenne die Strecke übrigens gut und bin mit GPS auch immer gut vorbereitet.
Als ich sie das erste Mal befuhr war sie mit kleinen, putzigen Verkehrsschilderchen
lückenlos ausgeschildert. Niemals gab es irgendwelche Zweifel bzgl. des Kanuwegs.
auch ohne GPS.

Denkbar wären für mich auch zwei Tage paddeln (Sa, So).
Man könnte die Fahrt vielleicht fortsetzen,
vielleicht ab Wittenweier oder vielleicht auch in einem anderen Altrheinarm
an ganz anderer Stelle

Gruß
René





Lodjur Offline




Beiträge: 731

23.06.2009 14:24
#13 RE: Suche Informationen zum Taubergießen antworten

Hi, kann mich da René nur anschliessen. Eine grössere Gruppe wäre kontraindiziert für das Gebiet. War von Freitag bis gestern mal wieder da. Es hat sich zwar nicht viel verändert aber z.B. die Polizei patrolliert inzwischen die bekannten und weniger bekannten Stellen ab wo man auch mal "wild" stehen konnte. Mit Zelt geht gar nix mehr. Mit Wohni oder WW geht inzwischen ganz regulär am Yachthafen in Weissweil. Kleiner Obulus und Toilettenbenutzung und Dusche ist dabei. Mein Tipp, nicht mehr der C.PLatz in Ettenheim den ich früher schon mal genannt habe, sondern sehr schön und vor allem nur ein Drittel so teuer wie Ettenheim ist der C.Platz in Rhinau im Elsass.(Aktuell bezahlt 3.50,-/Nacht Stellplatz 5 Meter Lavvu, Auto mit Anhänger und 3.50,-/Nacht pro Person. Grillen und Feuer im Hobo kein Problem. Duschen von 18.00 bis 22.00 Uhr mit warmem Wasser kostenlos!! Tags nur kalt. Am Waschbecken immer kostenlos. Die Rheinfähre ist kostenlos und geht im Minutentakt. Kappel-Rhinau. Der C.Platz ist 5 Minuten von der Fähre entfernt. Ist beschildert. Für Kids super geeignet mit grossem natürlichem Badesee und Wasserrutsche, Minigolf usw. Der Platz ist selten voll und sehr sehr weitläufig. Nachts ausser klappern der Störche und Fröschequacken absolut nichts zu hören.

Eine superschöne Tour kann man von Frankreich aus direkt starten.
Dazu einfach vom C.Platz Ri.Fähre und dann nach rechts am Rheinkanal lang21 Km Ri. Markolsheim. Dann kommt eine Zufahrtsmöglichkeit zum Rheinkanalufer, kann man nicht übersehen. Rechts davon ist ein riesiges Freiluftllager von Peugot/Citrön. Dort ein paar Meter zurück am Rheinkanal lang. Hier könnte man auch mit Wohni übernachten. In F sehen die das nicht so streng wie in D. Auf der anderen Seite des Rheinkanals sieht man eine Treppe mit einem kleinen hellen Häuschen(Pegel). Da hinüber übersetzen und über den Deich rüber. Schnell sein und nicht den Schiffen die hier in die Schleuse einfahren in die Quere kommen. Die sind verdammt schnell!! Auf der anderen Seite des Kanals in das Altwasser einsetzen. Schöne lange Fahrt mit einigen kleinen alle fahrbaren Brücken wo der Niveauunterschied jedesmal etwa 30 -50 cm ist. Schöne kleine Schwälle je nach Wasserstand. Fahrt durch schöne Landschaft bis ins Grienwasser kurz vor Weissweil. Es ist nur Fahrt in Fliessrichtung erlaubt!. Dauert etwa 2-3 Stunden. Hier könnte man aussetzen, Autos können hier längs der Strasse gut geparkt werden. Auf der gegenüberliegen Seite des Grienwassers kann man nun direkt oder am nächsten Tag in die Hansenkehle einsetzen. Um die Wagen umzusetzen kann man in Markolsheim direkt am E Kraftwerk über die Brücke nach D.land rüber. Fahrtrichtung Sasbach. Dann Ri. Weissweil. Ist gut beschildert.

Nächste Möglichkeit zum Ausbooten mit Parkmöglichkeit ist am Leopoldskanal in Oberhausen/Rheinhausen.
Die "Rheinstrasse" führt direkt an den Bananenförmigen Teich wo man für die Weiterfahrt einsetzt. Von der Hansenkehle kommend endet die sehr schöne Tour am Leopoldskanal. Hier muss man aussetzen und kurz über den Kanal übersetzen. Vorsicht nicht in das Wehr fahren. Entweder oberhalb, man sollte das Boot sicher beherrschen, oder Anfänger unterhalb des Wehres rüber. Dann kurz über den Deich und man steht an dem Bananenförmigen Teich. Hier könnte man wieder beenden. Setzt man die Fahrt hier fort ist die nächste Möglichkeit zum ausbooten ist dann die Stelle am Buckelkopf mitten im Schutzgebiet. Kurz nach dem Start an der "Banane" befindet man sich im eigentlichen Schutzgebiet Taubergiessen.

Am Buckelkopf muss man raus und ein paar hundert Meter durch den Wald und rüber über den Deich umtragen/karren und hier ist wieder ein Parkplatz wo die Autos geparkt werden können. Keine Möglichkeit zu übernachten! Zufahrt von Rust aus. An der Bootsrampe rechts rein und der Strasse folgen bis die in die FElder führt. Links halten an einem grossen Wegekreuz vorbei bis zur Buckelkopfbrücke. Von hier sieht und hört man die grosse Achterbahn im Europapark. Eingesetzt wird da wo die viele Stakkähne liegen, von hier starten auch die Tourifahrten. Nun gehts weiter und man kann dann bis kurz vor Wittenweiher paddeln und da sehr gut an einem Durchbruch durch den Tulladamm ausbooten. Auch hier gute Möglichkeit das Auto zu parken.

Die Weiterfahrt bis Nonnenweiher lohnt nicht wirklich. Die gesamte Strecke kann man gut in 2-3 Abschnitte teilen und so an zwei Tagen paddeln. Auch sehr schön und kaum gepaddelt ist die alte Elz. Start mitten in Rust an der Bootsrampe. Bis kurz vor Kappeln/Grafenhausen. Hier direkt an der Sägemühle ausbooten (kleine Treppe in der Betonmauer rechtsseitig.) 300 Meter an der Sägemühle vorbei umtragen und direkt dahinter wieder einsetzen. Dann die Elz weiter bis diese an der Fischerinsel wieder in den Taubergiessen einmündet. Ab hier weiter nach Wittenweiher wie zuvor. Auf der französischen Seite ist das Brunnenwasser paddelbar. Einsatzstelle mitten in Rhinau. Ist beschildert. Karten kaufen und studieren lohnt, hier ist noch viel mehr machbar.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Rene11 Offline



Beiträge: 105

23.06.2009 14:47
#14 RE: Super ! Danke ! Wo ist das Pegelhäuschen? antworten

Hey Lodjur,

super!
Vielen Dank für die vielfältigen Insider-Infos!
Habe eine Menge Neues erfahren. Danke.

Das muss ich heute abend alles mal auf die Karte übertragen.
Raffiniert, dieser Einstieg. Danke !!!
Wie stark ist die Strömung beim Übersetzen über den Rheinkanal zum Pegelhäuschen?

Ich glaube, das Peugeot-Gelände habe ich gefunden:

http://maps.google.de/maps?g=Kappel&ie=U...003551&t=k&z=18

Das dürfte wohl das graue Gelände links unten im Kartenausschnitt sein.
Aber wo ist das Pegelhäuschen?
Wo genau setzt du nach der Rheinkanalüberquerung ins Altwasser ein?

Der von dir empfohlene Camping-Platz in Rhinau dürfte der hier sein:

http://maps.google.de/maps?g=Kappel&ie=U...003551&t=k&z=18

Camping La Ferme des Tuileries in Rhinau / Elsass

48.3203 Grad Nord und 7.6978 Ost

Richtig?

Gruß
René

Lodjur Offline




Beiträge: 731

23.06.2009 16:47
#15 RE: Super ! Danke ! Wo ist das Pegelhäuschen? antworten

Hallo René,
das schöne ist das man von der deutschen Seite aus nicht mit dem Auto dahin kommt, also da nicht einsetzen kann. Wird also nicht so häufig gepaddelt. Ich glaube theoretisch ist die Querung verboten, es kratzt aber in F niemanden ;-). Man sollte halt sehen das man schnell rübermacht!
Das Pegelhäuschen ist nicht zu übersehen. Wenn du auf das Schottergelände( kommt man über die Brücke von Markolsheim her liegt die Zufahrt rechts. Kommt man von Rhinau, die 21 Km ziehen sich etwas die Strasse ist sehr eintönig, nat. auf der linken Seite) am Ufer fährst sieht man es sofort. Ist weit und breit das einzige "Gebäude". Ist etwas grösser als so ein Wachhaus an einer Kaserne :-). Einsetzen in das Altwasser genau hinter der Treppe. Wenn du auf dem Deich stehst liegt das Altwasser direkt unten. Es geht dann rechts vorraus unter der kleinen Brücke raus und los. Die Strömung im Kanal ist ordentlich aber gut zu packen. Beim Start nach rechts halten Ri. Schleuse. Dann rüberhalten. Die Strömung zieht einen dann an den Landepunkt. Wenn man versucht in gerader Linie zu queren treibt es einen an die 200 Meter ab. Kein Problem, da kommt man auch raus. Wg. der Schiffe. Schauen das man wenn man nach links schaut keins sieht. Dann los. Ist eins in Sicht dann warten bis es vorbei ist. Ist meisst kein sehr grosser Verkehr da. Wie gesagt, die kommen sehr sehr schnell ran obwohl es für die stromauf geht. Ist für Profis alles pillepalle, aber einem Anfänger wird es schon mulmig wenn diese Brocken ranrauschen.
Der C.Platz ist richtig. Es gibt kurz nach Markolsheim auch einen. Man sieht den von der Strasse die nach Rhinau führt aus. Ich weiss aber nicht wie der ist. Der in Rhinau ist aber wie geschrieben klasse. Es gibt einen Supermarkt direkt hinter Rhinau. Wenn man vom C.platz rausfährt nach links 2 Minuten. "Super U". Klasse Auswahl und deutlich günstiger als in D.land.

Du kannst die Übersetzstelle gut lokalisieren wenn du die Sat.Darstellung auf Karte schaltest. Such mal auf der deutschen Seite das Grienwasser. Das beginnt unterhalb von dem Teich am Kanalufer. In diesen Teich musste rein. Entgegen der Karte hat der Teich Verbindung zum Grienwasser. Das Grienwasser geht dann in den Altrhein über und da sieht man dann auch den Übergang in die Hansenkehle. Man kann den gesamten Verlauf gut auf der Karte sehen. Die NAmen stehen dran.

CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Seiten 1 | 2
«« Vorstellung
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule