Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 796 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
singletrailz Offline




Beiträge: 369

09.05.2006 23:35
Sitzposition im OC1 antworten
Hallo,

ich habe als ich mein Boot bekam einfach so gefittet dass ich mit den Knien sauber im Bulkhead verankert war ohne mich um die Sitzposition zu kümmern...Das möchte ich jetzt nachholen.

Wenn ich das richtig sehe ist es bei einem symetrischen Boot wohl am besten mittig bis leicht hecklastig positioniert zu sein. Also den Schritt/Schambein direkt übern Mittelpunkt oder etwas dahinter...

Richtig ?

Merci und Grüße

Frank
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

10.05.2006 08:28
#2 RE: Sitzposition im OC1 antworten
habe heute Nacht noch ein bisschen rumgestöbert, das hier meint "Thrill of the paddle":

leicht frontlastig: wendiger, kantenbetonter - aber auch nasser
leicht hecklastig: spurteuer, trockener - aber schlechtere Reaktion auf Manöver

Grüße

Frank


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

10.05.2006 19:21
#3 RE: Sitzposition im OC1 antworten

Ich habe den Trim im C1 am liebsten neutral , evtl. leicht frontlastig. Frontlastig erleichtert das Boofen bei vielen Bootes etwas. Haengt aber total vom Boot ab. Meine OC1s sind eigentlich alle neutral. Aber auch hier haengt es stark vom Design ab und davon was Du fuer Wasser paddelst.
Ich wuerds erstmal neutral lassen.

Bis dann, Jan

Ps: aber eigentlich habe ich das auch schon alles vergessen, weil ich letztes Wochenede das erstemal seit 6 Wochen wieder im Boot sass....hatte mir ne Schulter ausgekugelt :-(
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

singletrailz Offline




Beiträge: 369

10.05.2006 21:38
#4 RE: Sitzposition im OC1 antworten
Hi Jan,

ja, ich habe heute auf dem Baggersee alle Varianten durchgetestet.

Meine Sitzposition war bisher (wie ich nun nach korrektem ausmessen merke) ganz klar frontlastig - ich hatte mich halt dran gewöhnt weil ich es nicht anders kannte. Die frontlastige Position hat ihre Vorteile - das Boot reagiert viel direkter und carvt (so scheint es mir) besser.
Allerdings ist in neutraler Position besser die Geschwindigkeit zu halten. Trockener wirds wohl auch sein, aber ob es jetzt den Mords-Unterschied macht weiß ich nicht.
Ich bin mir noch nicht sicher was ich mache - wahrscheinlich gehe ich ein Stück zurück in Richtung neutral.

Die Schulter ausgekugelt ! - deswegen war es so still um Dich geworden. Ich hoffe für dich dass du jetzt nicht so eine Dauer-Auskugel-Schulter hast wie ein Freund von mir.

Grüße

Frank
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

10.05.2006 23:40
#5 RE: Sitzposition im OC1 antworten

Wenn Du neutral trims, wirst Du spaeter besser die moeglichkeit haben den Bug zu entladen (weiss kein besseres deutsches Wort). Das ist hilfreich um den Bug auf features aufreiten zu lassen. Besonders in technisch steilem Wildwasser ist das nuetzlich um trocken zu bleiben. Etwa um von Felsen seitlich in einem carve wegzuflaeren (au weia, was fuer Deutsch) um dann im abfliessenden Wasser flach zu landen.

Ja, Schulter ist scheisse. Hab auch immer noch Probleme. Ich habe die Stromschnelle "Stairway to Hell" bei Hochwasser etwas zu woertlich genommen ;-) Wenn man nicht paddeln kann, will man sich natuerlich auch nicht immer mit dem lesen von Foren foltern! Dafuer gehts Freitag nach Squamish fuer classische mulit-pitches auf Granit :-)


Bis dann, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

Angefügte Bilder:
stairway_to_hell.jpg  
singletrailz Offline




Beiträge: 369

11.05.2006 08:19
#6 RE: Sitzposition im OC1 antworten
Na, dann wünsche ich dir mal viel Spass im Gebrodel ! (und viel Glück mit der Schulter)

(boah, Squamish war als ich noch geklettert bin immer so ein Traumziel von mir..., bin mal gespannt auf die Bilder wenns soweit ist auf open-sucks)

Wenn ich dich schon grade "an der Strippe" habe noch eine Frage:

Meine Rolle sitzt inzwischen auch im WW ganz gut. Nur wenn ich offside überraschend reingehe während ich offside paddle tue ich mich noch etwas schwer.

Ausgangslage: Ich stehe Kopf und habe das Paddel mehr oder weniger senkrecht neben meinem Körper nach oben ragen (da ich ja gerade noch offside gepaddelt habe).

Was ist in diesem Fall praktischer:
- zusammenrollen zum Frontdeck und dann nach vorne ausslicen (hier finde ich es irgendwie eigenartig das Paddel sauber aus der beschriebenen Position aufs Vorderdeck zu bringen um in die Ausgangsstellung zu kommen)
- oder die Backdeckrolle (hier macht es mir noch Probleme wenn ich mal onside angelangt bin meine korrekte Köperposition zu finden, zudem bleibt mir hier das Boot gerne mal offside gekantet hängen).

Vielen Dank für deine Tipps !!

Gruß Frank


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

11.05.2006 19:13
#7 RE: Sitzposition im OC1 antworten

Hey Frank,
aeeeehhhhm, mal sehen ob ich das richtig verstanden habe...
Wenn Du off-side kenterst solltest Du eigentlich schon fast in der richtigen Position sein. Die low-brace roll geht ja off-side los und endet dann
in einer on-side tiefen paddelstuetze.
Ich wuerde Dir raten in nem pool einfach mal ne Menge off-side zu paddeln und immer umkippen. Dann rollen. Du musst einfach ein gefuehl dafuer bekommen Dich unter Wasser zu orientieren. Du musst fuehlen, wo Das Boot relativ zu Deinem Koerper ist und wie Du Dich bewegen musst um zu rollen.

Es hilft auch sehr, sich anzugewoehnen, noch bevor der Kopf das Wasser trifft, den Kopf und das Paddel ganz schnell in die set-up Position auf dem Auftriebskoerper zu legen. Damit bekommst Du mehr Drehmoment und rollst fast automatisch wieder hoch.
Bei der back-deck roll ist das genauso. Wenn Du eh schon leicht zurueck gelehnt bist, werfe Deinen Koerper aufs back-deck. Dabei ist das Paddel schon vor der Stirn bevor Du das Wasser beruehrst. Dann einfach eine tiefe Paddelstuetze und ehe Dein Kopf ueberhaupt nass wird bist Du schon wieder oben.

Ueben ueben ueben. Das beste Rezept ist einfach rumspielen. Surfe was das Zeug haelt. haenge Dich in ne Walze... seitwaerts, on-side, off-side, rueckwaerts,.... Da wirst Du oft genug kentern um dann in allen moeglichen positionen zu rollen. Dann wird die Rolle auch bomber.

Bis dann, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

singletrailz Offline




Beiträge: 369

11.05.2006 23:12
#8 RE: Sitzposition im OC1 antworten

aaaah, jetzt verstehe ich das ! "Dabei ist das Paddel schon vor der Stirn bevor Du das Wasser beruehrst".
Die Schafthand geht zur Stirn !! Also genau die gleiche Paddelbewegung wie wenn ich mich für die Setup-Position aufs Vorderdeck beuge - nur dass ich mich eben zurücklehne.
Merci, das bringt mich eine Menge weiter. Ich habe immer mit dem Paddel irgendwo überm Kopf rumgefuchtelt und mich dann (aber auch nur manchmal...) mit viel Paddelwiderstand auf die onside rübergearbeitet.

Gruß Frank
--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

Kielstreifen »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule