Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 966 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Barny Offline



Beiträge: 41

12.12.2008 15:21
Alternative zum Kajak antworten

Hallo liebe Forumfreunde, Benötige euren Rat. Bin nicht mehr der Jüngste, daher etwas Bewegungseingeschränkt. Habe ein Kajak und merke das, wenn ich aussteige (Rückenprobleme). Suche nun eine preiswerte Alternative, also ein Kanu, sprich Kanadier. Sollte nicht teurer als 500 € kosten. Paddle überwiegend(gelegendlich) auf der Aller und ihren Nebenarmen. Und nur wöchentlich, weil ich da gerade im Raum Celle beruflich zu tun habe. Das Boot muß alleine zu tragen sein( ca. 25 Kg) Es darf nicht so kippelig sein, das ich beim einsteigen gleich kenter. Ich habe z.B. ein Angebot bekommen ein COLEMAN VANTAGE RAM-X für 499 €. Vom Gewicht wäre er OK, wiegt glaube ich so 25 kg, aber ob er gutmütig ist weiß ich nicht. Ich erwarte eure Vorschläge. Denkt bitte daran, mein Geldbeutel ist knapp und wenn meine rau mitbekommt was ich da vorhabe , oh ha......

GrußBarny

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

12.12.2008 21:53
#2 RE: Alternative zum Kajak antworten

Hallo Barny,

ich würde dir raten, im Frühjahr nach einem Kanuhändler ausschau zu halten, der Testtage veranstaltet. Eventuell auch mal bei Kanuclubs nachfragen, ob du mal ein Kanu probieren darfst. Erst dann solltest du dich für eine Art Kanu (erhebliche Unterschiede in Form und Material)enscheiden. Gerade in deiner Situation mit dem schmalen Geldbeutel solltest du keinen Fehlkauf riskieren. Kanus sind so individuell wie die Leute, die drinsitzen. Demnach ist es auch nicht verwunderlich, wenn einer total glücklich mit seinem Kanu ist, dem Anderen es aber überhaupt nicht zusagt.
Probieren geht über studieren und lieber ein gebrauchtes als ein billiges Neues.
Weißt du auch, was uns von den Kajakern unterscheidet? Half the paddle, twice the man!

Stefan

Manfred Offline



Beiträge: 320

12.12.2008 22:41
#3 RE: Alternative zum Kajak antworten

Hi!

Gutmütig ist der Kahn allemal. Wenn du nicht oft paddelst, keine Ansprüche an Fahreigenschaften legst, das Boot robust sein soll, du dich nicht weiterentwickeln willst, du nicht mehr Geld hast, du das als erstes Boot zum Anfang siehst, ist das alles in Ordnung.
Ansonsten nicht.

Manfred


Ps: Wenn du nicht mehr als 500 Euro ausgeben willst, teste kein Boot, sondern kauf das Coleman und werde glücklich. Andernfalls werden Wünsche geweckt.

redzeder Offline




Beiträge: 48

13.12.2008 08:27
#4 RE: Alternative zum Kajak antworten

Hallo Barny, für ein gebrauchtes Coleman Vantage ist das zu teuer, das Boot heißt jetzt Pelican Navigator und kostet nagelneu mit Garantie 565 Euro. Siehe :www.relags.de Auch ich kann dir nur empfehlen das Boot mal zur Probe zu fahren, weil gutmütig ist das Boot auf jeden Fall, vieleicht zu gutmütig ?


Gruß Gunther

Claus_Ulrich Offline




Beiträge: 312

13.12.2008 09:43
#5 RE: Alternative zum Kajak antworten

Barny, du solltest das Vantage unbedingt in die Hand nehmen und zwar VOR dem Kauf. Wir habe solch einen Coleman im Bootshaus, ich würde das Gewicht eher auf 28-30kg schätzen. Die 25 kg Angabe scheint mir doch etwas unrealistisch optimistisch zu sein.

Gruß,
Claus

kanute Offline




Beiträge: 549

13.12.2008 10:59
#6 RE: Alternative zum Kajak antworten

Hallo Barny,
bevor Du irgendwas kaufst, setz Dich bitte mit dem Paddel-Club-Celle, Ziegeninsel 4, 29221 Celle, in Verbindung. Die helfen Dir sicher weiter.
Coleman ist sicher schwerer als 25kg.
Grüße
Bernd

lej ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2008 23:21
#7 RE: Alternative zum Kajak antworten
Hallo Barny, bin auch nicht mehr der Jüngste und habe gerade eine Tour in einem Coleman Ram X, 3 Sitzbänke, frag im Moment bitte nicht welche genaue Größe, hinter mir. Gutmütig ist er ,habe öfter drin gestanden und ist auch gar nicht so langsam aber zumindest die gefühlte Schwere ist recht hoch. Wir haben das Boot heute über ca. 15 Wehre gebracht, zumeist umzogen oder getragen, was noch einigermaßen ging, das Aufladen aufs Auto war zu zweit schwer. Wenn du das Boot nicht allein auf und abladen und auch nicht allein umtragen musst, ist es sicher für den Anfang ein gutes Boot. Der Gebrauchtpreis sollte meiner Meinung nach 350 Euro nicht übersteigen.
Gruß Jürgen
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule