Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.063 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Dull Knife Offline




Beiträge: 754

02.05.2006 21:41
Südschweden Campingplatz antworten

Hallo Schwedenfahrer!
Für den Sommerurlaub mit meiner Familie suche ich in Südschweden Campingplatzadressen. Wir werden mit der Fähre in Trelleborg landen und wollten nicht viel nördlicher als bis ca. Mora fahren. Vielen Dank,
Martin

Jürgen Offline



Beiträge: 20

03.05.2006 01:37
#2 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Moin Dullknife Schreib doch mal bitte ein paar Eckdaten, z.Bsp: hast du kleine Kinder oder große, willst eine Kanutour auf einem Fluß machen oder vom Campingplatz aus Tagestouren unternehmen,Möchtest du auf einem Campingplatz bleiben und alles möglichst von dort aus unternehmen können oder willst du öfter wechseln, willst du mehr oder weniger Komfort haben, willst du auch Angeln oder evtl.bestimmte Besichtigungen machen(Nationalpark etc.).Wenn du z. Bsp. nach Mora willst ist es fahrtechnisch sicher günstiger und angenehmer über Frederikshavn-Göteborg zu fahren.Von wo startest du?Wenn das Geld keine Rolle spielt kann man auch von Kiel aus bequem mit der Fähre fahren und man hat eine schöne Ruhepause.Die Fähren kannst du alle unter Stena-Line im PC finden.Mora ist wirklich nicht mehr so sehr Südschweden da fängt die Wildnis schon so langsam an.Wenn du deine Bedürfnisse noch ein wenig spezifizierst, kann ich dir ein paar schöne Tipps geben, da ich so oft es mir das Geld und die Zeit erlauben da oben herumschwirre.Grüsse Jürgen

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

03.05.2006 18:10
#3 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Hallo Jürgen!
Keine Fragen - keine Antworten. Da hast Du recht. Also: Der Fährhafen steht fest: Trelleborg. Mein Sohn hat nämlich die Fährfahrt gewonnen. Wir würden gerne auf einen Campingplatz an einem See, und Tagestouren machen. Angeln und andere Kinder stehen natürlich bei meinen Jungs (11 und 7 Jahre) hoch im Kurs. Nationalpark ist auch spannend. Ein wenig Komfort ist nötig, da meine Leute wenig Campingerfahrung und keine im Zelten haben. Im Prinzip spielt es keine große Rolle, möglichst weit nach Norden zu kommen. Mora war ja auch nur so ein Maximalpunkt.
Vielen Dank,
Dull Knife

Jürgen Offline



Beiträge: 20

03.05.2006 21:16
#4 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Moin moin Dull Knife Für Südschweden gibt es sicher Einige die sich da besser auskennen als ich und die schreiben bestimmt was.Du sagtest aber auch Mora:Von Trelleborg dürften es ganz grob 700km sein, Mora liegt am Siljansee und ist Touristisch ein Knotenpunkt, d.h.da ist richtig was los.Viele Menschen. In Rättvik ist ein großer Campingplatz mit allem Komfort, zum Bärenpark Björnsklint ist es nicht weit,ferner gibt es am Siljan das Museum des bekannten Malers Karl Larson und einige andere Museen.Ihr könnt auch einen Ausflug nach Falun machen und in die Mine einfahren wo sie das Erz fördern das dem typischen Schwedenhäuschen zu seiner roten Farbe verhilft.Am Siljan findet zur Mitsommernacht in Rättvik eines der größten Saufgelage mit bis zu 25000 Teilnehmern statt,dann ist dort Ausnahmezustand.Eines der größten Oldtaimertreffen in Nordeuropa gibts da auch.Rings um den Siljan hat es aber mehr als genug Möglichkeiten um an jede Menge Seen und Flüsschen zu flüchten die traumhaft einsam und voll Fisch sind.Mit den Forellen ist es nur etwas mager,jedoch Hecht, Barsch, Schleie und Zander gibt es im Übermaß, die Fiskekort erschwinglich in jedem Tourioffice. Ich würde noch mal 120km drauflegen und nach Särna fahren,dort sind die südlichsten Fjells mit einer Höhe von schon über 1000m,im erst vor wenigen Jahren eröffneten Fulufjällnationalpark können deine Jungs sogar unproblematisch Saiblinge angeln und haben eine wirklich gute Chance Bären, Elche,Goldregenpfeifer und Luchs zu sehen.Dort könnt ihr euch auch vom höchsten Wasserfall Schwedens (ca.100m Njupeskär) duschen lassen.Um Särna herum gibt es unzählige Seen und Flüsse zum Angeln und Kanufahren oder zum Baden mit Temperaturen im Sommer von durchaus deutlich über 20 Grad.Tagesausflüge nach Härjedalen oder zum traumhaften Femundsee (fast ein Muß), gleich hinter der Norwegischen Grenze sind kein Problem.In Särna gibt es Alles was nötig ist für den täglichen Bedarf.Hüttenpreise in und um Särna herum liegen für ca. bis 6 Personen, für 3 Wochen bei 600 bis 800 Euro.Ausstattung mit Dusche, Strom, WC,Kühler usw.Der Campingplatz ist empfehlenswert, direkt am Wasser,welches in Ufernähe recht flach ist(Kinder)plus Sandstrand, gute Sanitäranlagen, Spielplatz, Kinder, Cafe, nettes Personal,bei Regenwetter kann man in auf dem Platz befindliche Hütten und in preisgünstige Zimmer im Verwaltungsgebäude umziehen.Der Platz ist mit wunderbarer Aussicht auf die umliegenden Berge und den Österdalälven in leichter Hanglage angelegt.Für Mora kannst du dir die Bla kartan 143, für Särna die 162 und 152 bei "Globi" 1:100000 bestellen.Touristikbroschüre der Region mit genauen Preisen und Bildern ist noch nicht fertig, bringe ich aber in 4 Wochen mit und könnte dir das dann bei Bedarf zuschicken.Romanende Grüsse Jürgen

Lodjur Offline




Beiträge: 731

03.05.2006 22:44
#5 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Hallo Martin, wenn du nicht ganz so hoch fahren willst bietet sich der C.Platz "Sjöstugan" am Möckeln an. Liegt beim Städtchen Älmhult,Hauptsitz und Heimatort von IKEA. Nicht zu verwechseln mit dem am gegenüberliegenden Ufer liegenden C. Platz "Möckeln". Der liegt neben einem Sägewerk. Älmhult ist von Helsingborg aus nur 120 Km weit entfernt und liegt mitten in Småland. Von Trelleborg halt etwas weiter. Der C.Platz ist Familienfreundlich mit Badeplatz und Sandstarnd. Es gibt auch Hütten aber eben auch schöne Plätze am Wasser. Der Möckeln ist ein sehr schöner See zum Paddeln mit vielen Inseln, grosse und kleine, die man zum grossen Teil auch betreten darf um darauf auch zu übernachten. Die Gegend ist zwar nicht gerade einsam aber wenn man nicht in der Hauptsaison da ist geht es. Aus dem Möckeln führt ein kleiner Fluss der Helge å auf dem man auch eine schöne Tour machen kann. Führt unter anderem durch einen total verschilften See, ein richtiges Labyrinth. Der C.Platzbezitzer der auch einen Kanu Verleih hat holt einen nach Absprache auch nach der Flusstour ab. Die Umgebung ist gespickt mit kleinen Sehenswürdigkeiten, Geburtshaus von Carl v. Lineé z.B und viele Sachen in den Wäldern der Umgebung. Alte Teerrinnen, Sägemühlen und all son Zügs aus der frühen Zeit. Schön auch zum Radfahren. Ganz in der Nähe auch der grosse Buchtenreiche See Asnen auf dem man auch mehrtägige Touren machen kann.
Auch Romanende
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

Manfred Offline



Beiträge: 320

04.05.2006 09:00
#6 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Hi!
Wäre vielleicht auch nicht schlecht sich einen Reiseführer zu besorgen. z. b.: Schweden von Marlen und Bert Baesgen, Verlag Felbinger.
Da steht eigentlich alles drin.

Manfred

efendi Offline



Beiträge: 40

04.05.2006 16:56
#7 RE: Südschweden Campingplatz antworten

hallo manfred,

ich finde, du hast hättest deinen ersten satz etwas weniger oberlehrerhaft formulieren können. ein vorschlag für einen guten reiseführer ist nützlich, aber nicht in dem ton.

gruß, robert (der sich immer wieder über den umgangston wundert)

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

04.05.2006 20:24
#8 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Hallo Manfred!
Bist halt ein ganz schlauer!
Dull Knife

rené Offline



Beiträge: 472

06.05.2006 13:52
#9 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Hallo Martin,

ein Problem in Schweden ist, dass man nach einer Woche die nähere Umgebung abgegrast hat und die Anfahrten zu den Tageszielen sehr lang werden können (dies ist meine ganz persönlich Meinung und erhebt natürlich nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit). Deshalb machen wir meistens Rundreisen, wenn wir in Schweden sind. Wo's uns gefällt bleiben wir ein paar Tage, ansonsten geht's halt weiter. Einen Platz für's Zelt findet man eigentlich immer. Wir orientieren uns meist nach einem mittlerweile schon über 10 Jahre alten Europa-Campingführer, reicht zur groben Orientierung immer aus(bekommt man für 'nen schmalen Taler in vielen Antiquariaten).
Sehr schön fanden wir es oberhalb vom Vänern, dort sind z.B. schöne Plätze in Karlstad, bei Säffle (Duseudde oder so ähnlich)und in Amal.
Die Gegend um Mora kann ich auch nur empfehlen, von dort kann man nach Nusnäs fahren, wo die Dala-Pferdchen hergestellt werden. Man kann die Schnitzwerkstätten besichtigen - ein großes Abenteuer für deine Jungs. Auf dem Weg von Mora nach Nusnäs kommt man linkerhand an einem liebevoll angelegten Garten mit Brücken, Häuschen, Lauben und alles voller handgeschnitzter Figuren vorbei, den es unbedingt lohnt näher anzuschauen. Dort bekommt man auch Kaffee und Kuchen.
Ich habe hier mal einen link für dich http://www.camping.se/templates/start____412.aspx .
Was in Schweden auch sehr angenehm ist, dass man in den Freiluftmuseen die meisten Sachen auch berühren darf und damit die Kinder auch einen ganz anderen Zugang dazu bekommen.
Mehr fällt mir im Augenblick nicht ein.

Schönes Wochenende wünscht
René

Lodjur Offline




Beiträge: 731

06.05.2006 19:20
#10 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Hallo Martin, noch ein Nachtrag. Wenn du durch Värmland kommst lohnt unbedingt die Umgebung von Filipstad. Im grösseren Umkreis findet man jede Menge alte Silbergruben aus dem 30 Jährigen Krieg. Im Touristbüro fragen. Zum Teil streckenweise begehbar. Für Kinder ein echtes Highlight. In Långban etwa 15 Km nördlich von Filipstad gibt es ein Berkwerksmuseum in dem viele Situationen aus alter Zeit und alte Stollen und Gerätschaften nachgebaut sind. Ausserdem ist Långban der Mineralienreichste Ort der Welt, hier wurden über 300 verschiedene in einem Berkwerk gefunden. Es gibt eine Mineralienausstellung da. Man kann dort auch vor Ort geschliffenen Schmuck kaufen. In der Nähe ist das Geburtshaus von Nobel, dort gibt es ein Aktionsmuseum in dem Kinder alle möglichen Experimente machen können. In Långban ist das Geburtshaus der Gebr. Ericsson. (nicht Telefon ) Der eine hat die erste Eisenbahn durch SChweden gebaut und der ander ist der Erbauer des amerikanischen Bürgerkries Panzerkruezers "Monitor" die in der einzigen richtigen Seeschlacht das Schlachtschiff "Merrimac" besiegt hat. Zwei der original schweren Schiffskanonen der Monitor stehen in Filipstad am See gegenüber der Kirche. Ericsson zu Ehren findet jedes Jahr im August auf dem See eine Seeschlacht statt mit Modellen 1:10. Viel Schwarzpulver Dampf!!Die getroffene Merrimac sinkt sogar richtg. (Um dann wieder aufzutauchen .
Värmland ist auch paddeltechnisch super.
CU Bernd
nicht nur drüber reden...machen!

Peter Bergmann Offline



Beiträge: 88

09.05.2006 22:56
#11 RE: Südschweden Campingplatz antworten

Ein schönes, abwechslungsreiches Revier ist der Asnen. Camping speziell für Kinder Getnö Gard: http://www.getnogard.se/ .Ist von Trelleborg in etwa drei Stunden zu erreichen. Durch die Halbinsellage kann man Tagestouren in alle Richtungen machen, alter Bahndamm gut für Radtouren.
Peter Bergmann

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule