Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 603 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:35
Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten

Hallo,

im folgenden möchte ich euch einige Impressionen unseres Paddelurlaubs in besagtem Gebiet geben:

Tag 1: Drome, WW I / II
Ich war früher schon einmal zum wandern an der Drome und hatte sie landschaftlich sehr schön in Erinnerung. Paddeltechnisch ist die Drome zwar ein wenig langweilig, sie mäandriert halt so vor sich hin in ihrem Bett aus Kiesbänken - aber für den ersten Tag war sie nicht schlecht.

Hier seht ihr Matt, einen Exil-Neuseeländer welcher in der Schweiz arbeitet:


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:37
#2 RE: Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten

Tag 2: Bez, WW II (IV)
Die Bez ist ein hübsches Flüßchen mit sehr netten Schwällen.
Hier seht ihr Yo, die Frau von Matt in ihrem wunderhübschen Dagger Phantom:


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:41
#3 RE: Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten

Tag 3: Ebron, WW II / III
Der Ebron ist ein wunderbarer Bach, grünes Wasser, tolle Stellen, landschaftlich sehr eindrucksvolle Schlucht. Der einzige Nachteil ist dass man an seinem Ende einen höllisch windigen Stausee überqueren muß
Die ersten 500 oder 600 m müssen getreidelt werden bis die Wasserzufuhr von einem kleinen E-Werk dazukommt. Yo und Matt fahren mit ihrem Tandemcanadier was immer wieder tolle Bilder ergibt. Die Schlucht ist anfangs offen , dann verengt sie sich sehr stark. Die Schluchtwände bestehen aus riesigen Schutthalden aus schwarzem eigenartig bröslichen Schiefer. Der Bach hält tolle Spielstellen bereit. Yo und Matt fahren wie zwei Götter, echt eine Freude anzuschauen.


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:44
#4 RE: Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten

Tag 4: Severaisse, WW II
Die Severaisse fliesst durch das unglaublich schöne Valgaudemar am Fuß des Naturparks des Massiv des Ecrins. Eine wunderschöne Kulissse. Nur leider ist der Bach nicht so toll . Recht wenig belastet durch unnötige Kehrwässer saustet sie halt so dahin. Zuwenig Wasser gabs dazu. Ganz am Schluß hier nochmal Arno. Die Hoffnung von Bernhard endlich mal auch einen Vierer fahren zu können erfüllt sich leider nicht, dieser schwierigere Streckenabschnitt am Beginn war noch teilweise von Lawinenresten verschüttet.

Arno:

--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:48
#5 RE: Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten
Tag 6: Fier, WW II / III
das ist nun endlich mal wieder ein Bach der an die Enz so einigermaßen rankommt ;-)).
Echt toll. Wir fahren zuerst an die Ausstiegsstelle welche eine Slalomstrecke ist und dann hoch zum Einstieg. An der alten Brücke kann man schön die etwas schwierigere Blockstrecke begutachten. Die Fier ist eine einzige Spielstelle bessergesagt Kehrwasserfahrstelle. Viele Blöcke, kleine und größere Schwälle wechseln einander aufs Angenehmste ab. Stundenlang halten wir uns hier auf. Die Blockstelle kostet uns allerdings eine Menge Zeit da wir sichern und Arno umtreidelt. Ich treffe die perfekte Linie und fühle mich wie der Held persönlich.

Da wir sehr spät erst lospaddelten (in Annecy war natürlich mal wieder Stau...) fahren wir irgendwann genau in die untergehende Abendsonne. Manchmal sieht man im Gegenlicht praktisch garnichts. An einer Stelle meine ich im Gegenlicht einen höheren Wellenzug zu sehen. Als ich die vermeintliche Welle erreiche stellt sie sich als überspülter großer Block heraus. Ich versuche noch halbrechts dran vorbeizuzirkeln, klappt aber nicht richtig, so fahre ich eben so halb drüber weg. Oben denke ich noch: hoppsa, das Kehwasser ist aber tief unten..." :-). Als ich im Kehrwasser hochrolle lachen sich Bernhard und Marcus bald kaputt. Arno fährt super, wir sind begeistert. Zum Abschluß des Tages durchschwimme ich noch die Slalomstrecke .

Mann - das war der beste Paddeltag des Universums... Der schönste Bach des Urlaubs für mich, auf jeden Fall werde ich zu diesen Bach zurückkehren.


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:54
#6 RE: Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten
Tag 7: Sheran (wie schreibt man den eigentlich richtig ?), WW II / III / 2 Stellen IV
Marcus, Bernhard und Ralf fahren mit ihren Kajaks den Sheran. Arno und mir ist er zu schwer, wir machen einen gemütlichen Tag. Ich schaue noch zu wie die drei die ersten Meter fahren. Gleich nach dem Start lauert ein blöder Baum, Marcus fährt wohl zu weit rechts ein, bleibt hängen und hält sich mit den Armen oben am Baum fest! Da hängt er nun - ich frage mich wie er sich aus dieser Situation befreien will ? Aber er schafft es sich irgendwie mit einer Hand festzuklammern und mit der anderen die Spritzdecke zu öffnen.
Arno, Kai und ich gehen einen Kaffee trinken, und erwarten die drei dann bei der Einfahrt in die Schluchtstrecke. Vor allem die Einfahrt in die Schlucht mit fiesen Unterspülungen sieht so aus als sollte man dort besser nicht schwimmen.
Wir fahren dann mit dem Auto geschwind zur Aussatzstelle, diese letzten Meter bieten ein tolles Finale in Form eines schmalen Felskanals dessen Einfahrt durch eine schräge Walze versperrt wird. Die optimale Linie ist deshalb noch vor dieser Walze den Fluß von rechts nach links zu queren und über ein schwach ausgeprägtes Kehrwasser die Walze zu umgehen und dann direkt mit der Hauptströmung sauber in den Kanal einzufahren. Das Problem mit dem OC wäre wohl diese Querung auf recht kurzer Strecke. Vielleicht könnte es so funktionieren dass man in das Kehrwasser in Flußmitte einschwenken und dann nach rechts seilfährt Kehrwasser. Aber dieses mittioge Kehrwasser sollte man sauber erwischen sonst gehts garantiert schief....

Marcus hört auf die Stimme seines Bauches und umträgt. Bernhard fährt die Linie absolut sauber. Ralf fährt -aber leider unsauber. Er fährt zwar auch in das Kehrwasser links, dann aber als er in die Hauptströmung kommt und es fast schon geschafft hat bringt er keinen Druck auf sein Paddel und kentert.


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

singletrailz Offline




Beiträge: 369

01.05.2006 14:58
#7 RE: Ostern an der Drome, Hautes-Alpes & Hautes Savoies (DSL von Vorteil) antworten

einen ausführlichen persönlicher gefärbten Bericht könnt ihr auch hier nachlesen:
http://www.singletrailz.de/Einzelseiten/...kreich_06_2.htm#

Einen Großteil der Bilder gibts hier zu sehen:
http://www.pbase.com/marcusthiel/alpen_ostern_2006


--------------------
Und alles was ist dauert drei Sekunden / Eine Sekunde für vorher, eine für nachher, eine für mittendrin / Für da wo der Gletscher kalbt, wo die Sekunden ins blaue Meer fliegen // Peter Licht, Sonnendeck
http://www.singletrailz.de

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule