Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 635 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
nahanni Offline




Beiträge: 67

30.09.2008 21:25
Übersee-Transport von Booten antworten

N' Abend
Wir wollen im nächsten Sommer zu dritt mit zwei Schlauchcanadiern nach Canada, für ca. 3 Wochen auf den Mountain River. Mit Boot-, Camping-, und Wanderausrüstung komme ich da aus dem Bauch heraus geschätzt auf locker 200 kg Gepäck.
Kennt da jemand Tipps und Tricks, wie man das irgendwie bezahlbar dort hinüber und wieder zurück kriegt? Gibt es Airlines, die Schlauchboote als "Sportgeräte" günstiger mitnehmen?
Gruss
Nahanni

Kontiki Offline




Beiträge: 87

01.10.2008 11:23
#2 RE: Übersee-Transport von Booten antworten

Hallo Nahanni,
früher gab es die Regelung mit 2 Gepäckstücken pro Person zu je max. 32 kg.
Inzwischen scheinen alle Airlines das auf 2 Gepäckstücke pro Person mit max. 23 kg beschränkt zu haben.
Bei dem zu zahlenden Übergewicht gibt es die unterschiedlichsten Regelungen und Tarife. Hier sind die Sportgepäcktarife meist deutlich günstiger als die reinen Übergewichtstarife.
Am Besten, Ihr speckt noch kräftig ab bei dem, was Ihr mitnehmen wollt. Bei unseren Amerikaflügen zu zweit mit Schlauchboot (Boot mit Persenning, Paddel, Neo usw. ca. 35 kg) kamen wir mit ca. 80 kg insgesamt (auch incl. Wandersachen und Campingsachen: Zelt, Matten, Schlafsäcke, Rucksäcke usw.) aus. Zu Dritt solltet Ihr also mit ca. 120 kg auskommen - das spart richtig Geld, denn es liegt innerhalb der Freigrenze. Eventuell leicht zu besorgende Sachen (z.B. Besteck) erst drüben einkaufen.
Viele Grüße
Erich

Gerhard Offline




Beiträge: 638

01.10.2008 12:22
#3 RE: Übersee-Transport von Booten antworten

Hinwärts mags ja gehen, aber auf dem Rückweg wird, bei dem derzeitigen Dollarkurs, das Gepäck sicherlich schwerer werden.

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

03.10.2008 01:56
#4 RE: Übersee-Transport von Booten antworten

Fuer die standard Touran kann man ja auch immer was mieten. Dann gibst Du den Kanadiern (deren Tourismus branche) was dafuer, dass Du deren Fluesse nutzt ;)

Bis dann, Jan

We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

GeorgS Offline



Beiträge: 72

03.10.2008 08:50
#5 RE: Übersee-Transport von Booten antworten

Ich würde mich sowohl für die Hinfahrt, wie auch Rückfahrt auch mal über die Kosten von Stückgut informieren. Versuch es doch mal bei der DB, bzw. dem Tochterkonzern Schenker ( http://www.schenker.de/ ). Da ist neben dem Gewicht auch das Volumen interessant. Wir haben mit Stückgut schon so mache Zarges-Box durch die Welt geschickt. Und auf Paletten schon ganze Festboote.

Georg

Kunst ist schön, macht aber viel arbeit! (Karl Valentin)
Paddeln ist Erholung von der Arbeit!

nahanni Offline




Beiträge: 67

03.10.2008 21:28
#6 RE: Übersee-Transport von Booten antworten

Mieten wäre schon ok. Aber Grabner Outsides gibt's dort nicht. Und unser Konzept besteht darin, dass wir eben zu dritt auf einem Katamaran aus Outsides fahren. Haben das erprobt und für geeignet befunden. Deshalb müssen wir wohl den ganzen Krempel mitnehmen.
Nahanni

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

03.10.2008 21:34
#7 RE: Übersee-Transport von Booten antworten

Also willst Du raften ;)
Koennte man auch ein kleines <16 fuss mieten.

Jan

We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule