Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 615 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

13.09.2008 18:31
Die kanadische Canadierindustrie und ihre Nöte (Swift, SourisRiver) antworten
Heute finde ich einen kleinen Filmbeitrag von CBC-Canada. Es geht eigentlich um das alte ökonomische Nationalthema "Verlagerung von Produtionsstätten ins Ausland". Aber am Anfang und dann wieder am Ende des kurzen Films wird Bill Swift interviewt und man sieht die Endfertigung der Boote.
Schon vor einigen Tagen bin ich auf einen Lokalzeitungsbeitrag gestoßen, in dem es um SourisRiverCanoes und deren Bestreben, auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen, geht. - Das sind prima Boote, Wolfgang, Jörg (auch wenn der Bug meines Prospectors so "unprospectorisch" ist), - sollte den Leuten nicht geholfen werden?

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Horst Offline




Beiträge: 252

13.09.2008 19:43
#2 RE: Die kanadische Canadierindustrie und ihre Nöte (Swift, SourisRiver) antworten
Danke mal wieder für einen guten Link!

Klasse Idee mit der Hilfe für notleidende Hersteller. Ich glaube nicht, daß sich die angesprochenen Händler dem Ansturm an Kaufkraft entziehen wollen. Also einfach Boote fest bestellen und anzahlen. Dann ist "den Leuten" (und den hiesigen Importeuren) geholfen und diePaddler bekommen die scheinbar lange vermißten Traumboote.

Für mich gilt leider: Es gibt schon jetzt in den Lagern der hiesigen Importeuren mehr Wunschboote als ich mir leisten kann . Und die Kanubauer in Deutschland (ich muß ja nur bis Cottbus zu H.G.Wagner schauen) bauen auch einige Schönheiten. Schon dafür wünsche ich mir ein wohlhabender Canadiersammler zu sein.

Bedauert
Horst
Neckarpaddel Offline




Beiträge: 122

15.09.2008 10:26
#3 RE: Die kanadische Canadierindustrie und ihre Nöte (Swift, SourisRiver) antworten
Das ist ja ein prima link. Axel, wie findest Du eigentlich immer solche Sachen?

Dass die kanadische Canadierindustrie in Nöten ist, tut mir leid. Insgesamt sind aber deren Anstrengungen neue Märkte zu erschliessen, ziemlich suboptimal. Ich verzichte hier mal bewusst darauf, einzelne Firmennamen zu nennen, aber die Preispolitik der Firmen und Generalimporteure gibt Anlass zu der Vermutung, dass es der nordamerikanischen Kajak- und Canadierindustrie gar nicht so schlecht geht. Und die Kunden (wir) sind auch über teilweise 100%ige Preisaufschläge nicht erfreut, denn das Internet erlaubt immer einen einfachen Preisvergleich, und die Transportkosten sind bei einem gewerbsmässigen Export eher gering.
(Bevor hier jetzt eine neue Diskussion startet: Ja, ich weiss: der Export eines einzelnen Bootes, privat organisiert, ist teurer!)

Ich hoffe nun, dass meine Bestellung eines Swift Raven die Industrie über Wasser hält, zumindest noch so lange, bis "mein" Boot fertig ist.

Beste Grüsse, Rolf

----------------------------
"Consensus is never a problem when all you have to argue with is yourself" - Herb Pohl on solotripping

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

15.09.2008 10:41
#4 RE: Die kanadische Canadierindustrie und ihre Nöte (Swift, SourisRiver) antworten
Hallo Rolf,

so was finde ich weil ich irre neugierig bin (und leichtgradig fixiert auf diese Indianerboote - nä, Du weißt schon...). So auch jetzt - kaum lese ich in Deiner Signatur "Herb Pohl" gebe ich den Namen, den ich ja doch schon mal irgendwo gelesen habe (ach ja, der war letztes Jahr verunglückt und welche aus dem kanadischen Forum waren ihm kurz vorher noch begegnet, wie er ohne Schwimmweste in seinem Seekajak im Nebel paddelte... - da gibts irgendwo ein Bild), schon googele ich den und siehe da - hier ein PDF-Bericht zur Klärung der Unfallursache.

Schöne Grüße
Axel

edit:

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Neckarpaddel Offline




Beiträge: 122

15.09.2008 11:20
#5 RE: Die kanadische Canadierindustrie und ihre Nöte (Swift, SourisRiver) antworten

Hallo Axel,

also, meine Signatur ist hemmungslos "gestohlen". Da mir selbst noch kein brauchbarer Spruch (mangels Nachdenkens) eingefallen ist, und ich ausserdem das Selbstzitat etwas albern finde, habe ich etwas mehr die Signatursprüche von anderen beachtet. Und bei meiner Recherche über den Swift Raven bin ich auch auf den Solo-Trip-Harlan gestossen. Und dies ist die auch von ihm benutzte Signatur. Ich fand den Spruch gut, passend für einen Solopaddler und weiss, oder wusste nicht mal, wer Herb Pohl eigentlich ist. Im Gegensatz zu Dir, habe ich aber auch keine Anstrengungen unternommen, mehr über Herb Pohl rauszufinden.

Grüsse, Rolf

----------------------------
"Consensus is never a problem when all you have to argue with is yourself" - Herb Pohl on solotripping

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

15.09.2008 11:30
#6 RE: Die kanadische Canadierindustrie und ihre Nöte (Swift, SourisRiver) antworten
Hallo Rolf,

kluge Sprüche selbst auszudenken würde mich vermutlich überfordern aber da ich ja allerhand lese sammele ich auch immer wieder die Zitate, die ich besonderst sinnfällig finde und variiere meine Signatur entsprechend häufig.
Der von Herb Pohl ist allemal gut (auch wenn eine seiner Entscheidungen, nämlich die, keine Schwimmweste anzuziehen, wenig weise war. Aber Konsens mit sich selbst muss ja nicht aus Klugheit resultieren).

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule