Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 990 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Bruno Offline



Beiträge: 21

19.08.2008 22:16
Federn entfernen beim Ally antworten

Hallo, ich habe ein Ally Tour 16,5. Aus aktuellem Anlass wollte ich die Federn mit denen die Stangen der Längsspante zusammengehalten werden durch eine Gummischnur ersetzen. Von dieser Lösung habe ich schon gehört, sagt also nicht, dass das nicht geht! Nur wie bekommt man diese Federn aus den Stangen heraus? Und wie befestigt man dann die Gummieschnur. Der aktuelle Anlass ist übrigens, dass eine innere Kupplungsstange gebrochen ist. Ist bei einem Versuch die Stange an dieser Stelle wieder gerade zu biegen passiert. Das werde ich in Zukunft nicht mehr machen. Die Verformung war nur im abgebautem Zustand zu sehen. Aufgebaut hat die Spannung aus Botshaut und Gestänge alles gerade gerückt.
Erst wollte ich die Verbindung durch eine Hülse ersetzten. jetzt denke ich könnte ich ja doch die gebrochene, innere Verbindungsstange ersetzen. Hat jemand so was schon mal gemacht?
War das zu verstehen was ich da geschrieben habe?
Gruß,Bruno

AndreasReitner Offline



Beiträge: 37

20.08.2008 07:20
#2 RE: Federn entfernen beim Ally antworten

Hallo Bruno,
habe ich schon ausgiebig gemacht : Aus Drahtkleiderbügel einen schmalen Haken biegen (musst du mit Zange flach zusammenbiegen, damit er ins Rohr neben Feder und Haken pass), Rest des Bügels gerade biegen. Dann den Haken ins Rohrende reinstecken und fummeln, bis er irgendwo festhält. Dann hast die Halteklammer erwischt. Ich habe das andere Ende des Kleiderbügels dann zu einer Art Griff gebogen und mich mit Fuß darauf gestellt. Dann habe ich das Rohr nach oben gezogen, braucht reichlich Kraft. Andere Möglichkeit : Draht in Schraubstock einspannen, der solte dann aber solide befestigt sein !
Die Klammern biegen sich auf, können aber wieder verwendet werden. Ursprüngliche Form : V, die Enden der Schenkel sind wieder schräg zurück gebogen. Du brauchst nur noch 2 / Stange für die Gummis. Lohnt sich , wenn du nach und nach die schadhaften Verbindungen bzw. Stangen mit Gummi nachrüstest. Die Stangen flutschen dann zwar nicht mehr so leicht von alleine zusammen, aber kein Generve mit ausgeleierten Federn und aufgefaserten Drähten. Was meinst du mit innere Kupplungsstange ? Gabs bei unserem früher nicht.
Gruß, Andreas

Bruno Offline



Beiträge: 21

26.08.2008 17:41
#3 RE: Federn entfernen beim Ally antworten

Vielen Dank und sorry, dass ich mich jetzt erst rühre. Mit innrer Stange meine ich die eigentliche Kupplung. Eben das kurze Stück Alurohr, das in der einen Stange eingepresst ist und das in die ander Stange als Zapfen reingesteckt wird. Dieser Zapfen war, warum auch immer, verbogen. Beim Geradebiegen ist der diereckt an der Kante gebrochen. Ich habe leder keine Möglichkeit Bilder zu bearbeiten. Mal sehen ob mir da jemand hilft.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule