Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 3.148 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Bo Offline




Beiträge: 329

13.07.2008 08:08
Tidan in Schweden? antworten

Ich habe eine Frage: Wie breit ist der Fluss Tidan in Schweden?
Ich frage deshalb, weil ich mir noch nicht so ganz sicher bin, welches meiner Boote ich für eine Befahrung mitnehme. Ist der Fluss auch manchmal eher ein stark mäanderndes Bächlein oder immer ein breiter Fluss. Gibt es mit Steinen verblockte Stromschnellen?
Ich habe ein reines Flussboot welches sehr wendig ist aber natürlich schwerer und nicht so schnell oder kann man den Tidan auch mit einem leichten, pfeilschnellen, nicht ganz so wendigen, 5.40m Soloboot befahren?
Vielen Dank für Eure Antwort.
Liebe Grüße
BO

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

13.07.2008 09:56
#2 RE: Tidan in Schweden? antworten
Hallo Boris,
wir haben den Tidan zuletzt 2004 befahren. Also ich glaube für Deinen Voyager ist das eher nichts. Ich würde unbedingt das Rendezvous
empfehlen. Ganz einfach deshalb weil es einige einfachere Stromschnellen und auch in dieser Jahreszeit seichtere Stücke gibt.
Im Unterlauf auch flottere Stromschnellen bis 2. Bootswagen ist bei vielen Umtragungen zu gebrauchen.
Die Möglichkeiten zum wirklichen Tempomachen sind da eher rar.
Gute Einsatzmöglichkeit ist das Kanucenter Kyrkekvarn. Die organisieren auch den Rücktransport wenn Du den brauchst.
Eine sehr schöne Tagestour geht auch auf dem langgestreckten Straken-See in die andere Richtung. Ideal wenn man nach langer
Anfahrt nicht auf dem Campingplatz bleiben will. Auf den kleinen Inselchen finden sich sehr schöne Plätze.
Gute Flußbeschreibung in "Kanuwandern in Südschweden" oder Karte im Kanucenter kaufen.
Viel Spaß wünschen Christina,Wiebke und Thomas

Internette Grüße Thomas

Bo Offline




Beiträge: 329

13.07.2008 12:57
#3 RE: Tidan in Schweden? antworten

Ich sehe gerade das hier:
http://www.scandtrack.com/kanutour_auf_eigene_faust_am_tidan
Somit hat sich dann auch dieses Reiseziel erledigt!

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

13.07.2008 13:16
#4 RE: Tidan in Schweden? antworten
Hallo Bo,

jetzt grübele ich schon ein Weilchen warum sich wohl "dieses Reiseziel auch erledigt" hat.
Klingt doch recht einladend - vor allem die Flussbeschreibung. Schrecken Dich die zu erwartenden Touristenmassen ab? Ich könnte mir denken, dass die sich auf dem 170km ganz gut verteilen. Wenn Du Canadier-Paddler triffst sind das ohnehin Deutsche. Die Schweden paddeln überwiegend in Seekajaks habe ich mir sagen lassen.
Unsere Urlaubsplanung driftet gegenwärtig auch Richtung Schweden - in den letzten beiden Augustwochen. Halte uns doch mal auf dem Laufenden, wohin Du letztendlich so paddelst und wie es da so ist...

Axel

P A D D E L B L O G - "Old river rats never die. They just smell that way" - Robert E. NcNair

nahanni Offline




Beiträge: 67

13.07.2008 17:55
#5 RE: Tidan in Schweden? antworten

Hallo Bo und Toolboxafloat
Wir haben den Tidan in zwei aufeinanderfolgenden Sommern befahren. Tatsächlich verteilen sich die Kanuten auf der Flussstrecke soweit recht gut, dass man keine Platzangst kriegt. Aber bei den nicht allzu üppig gestreuten guten Campplätzen kann es dann halt sein, dass man da eine limitierte Fläche mit einer Meute gutgelaunter, ausgeschlafener Leute teilen muss, denen die abendliche Party genauso wichtig ist, wie das Paddeln. Das erlebten wir dort zweimal, alle anderen Nächte hatten wir den Platz für uns alleine.
Gruss
Nahanni

Bo Offline




Beiträge: 329

14.07.2008 08:34
#6 RE: Tidan in Schweden? antworten

Zitat von nahanni
Hallo Bo und Toolboxafloat
Wir haben den Tidan in zwei aufeinanderfolgenden Sommern befahren. Tatsächlich verteilen sich die Kanuten auf der Flussstrecke soweit recht gut, dass man keine Platzangst kriegt. Aber bei den nicht allzu üppig gestreuten guten Campplätzen kann es dann halt sein, dass man da eine limitierte Fläche mit einer Meute gutgelaunter, ausgeschlafener Leute teilen muss, denen die abendliche Party genauso wichtig ist, wie das Paddeln. Das erlebten wir dort zweimal, alle anderen Nächte hatten wir den Platz für uns alleine.
Gruss
Nahanni


Ja ich meinte in der Tat die Horden wilder Kerle die von Scandtrack den Fluss hinunter gespült werden.
Hättest Du den nicht die Möglichkeit gehabt "wild" campen zu können? Und was hat Euch der Rücktransport in etwa gekostet?

Liebe Grüße
BO

nahanni Offline




Beiträge: 67

14.07.2008 17:37
#7 RE: Tidan in Schweden? antworten

Hallo Bo
"Wilde" Campplätze gibt es schon am Tidan, rund die Hälfte unserer Übernachtungen haben wir dort verbracht. Aber wie gesagt, wirklich gute, oder schöne, haben wir eher selten gefunden. An den Preis des Rücktransports kann ich mich nicht mehr erinnern - ein Indiz dafür, dass er den Rahmen der Vernunft wohl nicht gesprengt haben kann.
Der Kanuverleiher bei Kyrkevarn pickt einem von überall entlang der Flussstrecke auf, d.h. der Preis hängt natürlich von der Länge der Strecke ab. Wenn du bei ihm ein Kanu mietest, wird der Rücktransport wohl im Arrangement inbegriffen sein.
Gruss
Nahanni

Olaf Offline




Beiträge: 341

17.07.2008 18:51
#8 RE: Tidan in Schweden? antworten

Hej hej Bo

Ich habe da soeben noch etwas zum Tidan gefunden. Vieleicht hilft es Dir ja.

Hejdå Olaf

http://tidan.hobbyfoto.se/#home

nahanni Offline




Beiträge: 67

17.07.2008 20:19
#9 RE: Tidan in Schweden? antworten

Na, na, na, soooo grässlich, wie es diese Bilder darstellen, ist der Tidan nun doch nicht! Diese Ansammlung von Wehren vermittelt einen falschen Eindruck. Zwischen kurzen Portagen gibt es dort doch jede Menge schöner Paddelkilometer.
Nahanni

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule