Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 3.280 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2
joe ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2006 06:11
#21 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

gelöscht


Manfred Offline



Beiträge: 320

01.03.2006 08:53
#22 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

Ja, Ja!
Esst Schei.... , 2 Milliarden Fliegen können sich nicht irren.

Na ja

Manfred


Jörg Wagner Offline



Beiträge: 1.075

01.03.2006 09:56
#23 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

Hi,
Das Problem mit der Hygiene etc. ist möglicherweise gar nicht so gravierend, Sorgen muß man sich wegen möglicher Gewässersperrungen machen, wer kennt ihn nicht, den deutschen Amtsschimmel.
Jörg


grothauu ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2006 17:39
#24 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

da habe ich ja einen wilde Diskussion losgetreten. Die coolen Draufgänger gegen die besorgten Hasenfüße .

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Auch ich gehe weiter paddeln. Nur bei auf meinen kleinen Kinder werde ich besser aufpassen als sonst. Und wer die DKV Warnung liest erkennt, dass auch noch andere in diese Richtung denken. Bei uns wimmelt es nur so von Federvieh -noch zumindest ;-).

Und noch eins: Natürlich ist es unsinn, der Panikmache verschiedener Medien gedankenlos zu folgen, genauso unsinnig wie der Beschwichtigungsmanier einiger Politiker. Jeder der schon mal im Presse und politischen Bereich tätig war, kann nachvollziehen wieviel gezielte Desinformation hier an der Tagesordnung ist.

Schon jetzt ist vieles schizophren: Einerseits besteht gemäß der Politik keine Gefahr, andererseits kaufen Unternehmen in meiner Branche auf Empfehlung von Behörden Tamiflu. Letzte Woche sind am Timmendorfer Strand die Hunde frei rumgelaufen, schließlich sollen Touristen sich wohl fühlen, ab heute haben sie in Bayern in den Schutzzonen Hausarrest. Und die 50 Mios Tote 1920 hätten durch pseudocooles Auftreten auch nicht länger gelebt. Und durch Kontakt mit den Errgern steigt das Mutationsrisiko. Klar deswegen kann man das Ganze gelassen sehen, aber auf Basis einer *fundierten* eigenen Meinung.

Tschernobyl ist nicht vergleichbar, weil du dem nicht ausweichen konntest und kannst. Und für die drumrum ist es heute noch Sch****. BSE ist als Vergleich durchaus geeignet, aber hinterher ist man immer schlauer.

Also gehen wir paddeln und wer einen toten Schwan findet sollte der Versuchung widerstehen, ihn über dem Feuer zu grillen. Und für die ultracoolen: wenn dann richtig durchbraten

Uli



Manfred Offline



Beiträge: 320

01.03.2006 18:17
#25 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

Hi!
An der Vogelgrippe sterben jsdes Jahr Vögel und auch an anderen Krankheiten und Altersschwäche, oder als Nahrung für andere Spezies. Nicht erst seit diesem Jahr. Ausserdem kreiselt das Virus H5N1 nach Expertenmeinungen schon längere Zeit bei uns rum. Nur, bis jetzt hat niemand die toten Vögel untersucht. Was soll also das Gedöns.
Vielleicht soll ja nur von dem anderen Käse, Rente mit 67 und andere Schandtaten, abgelenkt werden. Das die einschlägigen Gazetten darauf einsteigen, ist ja klar. Das Volk will ja verdummt werden (Naja, ist ja eigentlich nicht mehr nötig- ist ja in der Masse schon blöd genug).
Mal sehen was so in 6 Wochen oder so aktuell ist. Länger gebe ich dem Thema Vogelgrippe nicht, höchstens.
Vielleicht haben wir ja dann wieder nen Lebensmittelskandal oder ne Naturkatastrophe. Hochwasser vielleicht? Wer weiss.

Manfred



grothauu ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2006 17:00
#26 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

..also mit moderatem Hochwasser könnte ich mich anfreunden. Mein Kleinfluss verwandelt Äcker und Wiesen dann in die Mecklenburger Seenplatte .

Uli


corsaire ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2006 00:19
#27 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

Kein Problem! Ab 70 Grad Celsius besteht keine Gefahr...! In Enten- oder Schwanensch... gefasst oder getreten? Einfach die Hand oder den Fuß über dem Campingkocher auf 70 Grad erhitzen - fertig!


Charly ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2006 19:37
#28 RE: Vogelgrippe und Kanu Antworten

auf http://www.bodenseekonferenz.org gibt's ein Merkblatt und Infos. Das Thema wurde hier am See viel diskutiert.
Für die Wassersportler selbst besteht demnach keine Gefahr, tote Vögel usw. nicht antatschen vorausgesetzt. Hygiene dient aber auch dazu, das Übertragen des Virus auf anderes Federvieh zu vermeiden.


Seiten 1 | 2
 Sprung