Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 353 mal aufgerufen
 VERKAUFEN
Zealot Offline




Beiträge: 39

17.05.2022 09:02
Esquif Zephyr (Twintex) - VERKAUFT Antworten

Der Zephyr hat gute Referenzen:
Harriet Götze (ACA Open Canoe Whitewater Instructor Trainer) möchte den Zephyr in ihrem Kursboote-Portfolio als ideales Lernerboot für ihre Kurskunden nicht missen;
James Weir, Wildwasser-Canadier-Lehrer bei der Kanuschule Versam, benutzt einen Zephyr im Kursbetrieb als sein "Arbeitsboot";
und C.W., eine erfahrene Hobby-Paddlerin, die ihren Ocoee liebt, schrieb mir über ihre Erfahrung beim Testen des Zephyr das Folgende:
"Ich liebe ja meinen Ocoee zwecks seiner schlanken, wendigen, verzeihenden Form. Letztes WE habe ich P.s Zephyr artgerecht ausprobiert und dachte ja, dass keines sich so geschickt wie mein Ocoee fahren lässt. Stimmte aber nicht, auch der Zephyr ist trotz seines viel bulligeren Aussehens sehr wendig, gut zu beschleunigen, hält satt ohne rumzuwackeln auf einer Verschneidungslinie, wenn man will. Er fährt sehr sehr gut."
Wer küsst also meinen Zephyr endlich wach aus seinem Dornröschenschlaf, holt ihn aus dem Regal und bringt ihn aufs Wasser?
Mein neues Preisangebot, all inclusive, ist 1100 €.
Das umfasst komplettes Outfitting mit Bulkhead, Webbing, Kniepads, elektrischer Pumpe und 2 großen Harmony-Auftriebskörpern.
Detaillierte Beschreibung meines Zephyr:
Bootshülle neuwertig, Boot genau 1mal auf WW I gefahren, davon ein paar oberflächliche Kratzer bzw. oberflächliche Materialabschürfungen am Bootsboden, wie sie für Twintex bzw. Armerlite typisch sind;
gebrauchter Bulkhead in gutem Zustand, aus anderem Boot übernommen;
Duchten teils neu und für die Bulkheadmontage angepasst;
Pumpe+Akku+Drucktastenschalter alles innerhalb / unterhalb des Bulkhead verbaut und verdrahtet, so dass nichts davon beim Paddeln im Weg ist und stört - die Pumpe ist fest unter dem Bulkhead eingeklemmt, lässt sich aber ohne größeren Aufwand entnehmen, der Akku wird unter dem Bulkhead eingeklemmt, dort an die Verbindungskabel zur Pumpe angeschlossen und mit einem Gurt mit Klemmschnalle am Bulkhead fixiert, so dass der Akku auch, wenn das Boot nach einer Kenterung in turbulentem Wildwasser schwimmt, nicht verloren gehen kann;
der Pumpenschlauch ist direkt an der Bulkhead -"Bugseite" und daran befestigt auf kürzestem Wege seitwärts zur Bootswand unter dem Süllrand geführt und mündet dort in einen verschraubten Bordwanddurchlass, der sich, wenn man beim Paddeln die Pumpe nicht benützen will, mit einem Stöpsel verschließen lässt.
Ich mache vorsorglich darauf aufmerksam, dass zusätzlich ein weiterer, bei der bestehenden Konfiguration der elektrischen Pumpe nicht notwendiger, Bordwanddurchlass existiert. Dieser ist fest verschlossen, beeinträchtigt die Gebrauchseigenschaften des Bootes in keiner Weise und stellt weder einen Mangel noch einen Grund für eine weitere Preisreduktion dar.
Als besondere Spezialität verfügt DIESER Zephyr (Sondermodell) über zahlreiche einlaminierte D-Ringe. Dies ist ein besonderer Vorteil, da auf Twintex mit Klebern jeder Art angebrachte D-Ringe oder Befestigungsschlaufen schlecht halten

Angefügte Bilder:
(2) Zephyr Innen v.d. Seite Totale.jpg   (3)Zephyr Bootsboden Totale.jpg   (4)Zephyr Bulkhead von oben mit Pumpenanschlusskabeln und Pumpendruckschalter.jpg   (5)Zephyr Pumpenschlauch.jpg   (7) LiFePo-4 Pumpenakku und Ladegerät.jpg   Zephyr einlaminierte D-Ringe.jpg  
Als Diashow anzeigen

 Sprung