Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.317 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
ArtDig Offline




Beiträge: 121

11.06.2008 12:33
Welches Paddel?? antworten

Hallo,
nachdem ich jetzt stolzer Bootseigner bin und eine Schwimmweste besitze, sollte ich mir auch so langsam ein eigenes Paddel zulegen. Ich suche etwas, mit dem man Kleinflüsse und auch etwas wilderes Wasser fahren kann ohne auf ruhigem Gewässer zu verhungern.

Frage:
Worauf sollte ich beim Kauf achten, und gibt es klare go/ nogo's (z.B. Preis, Gewicht)die die Auswahl einschränken?

...nicht reinfallen,
Marco

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2008 13:06
#2 RE: Welches Paddel?? antworten
Hi Bootseigner, was hast Du dir zugelegt? ein Solo oder Tandem Canoe.

Gruß Klaus

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Niels Offline




Beiträge: 132

11.06.2008 13:42
#3 RE: Welches Paddel?? antworten

Hallo Marco,
da gab´s schon öfter längere Diskussionen,
schau mal über die Suchfunktion unter "Tipps zum Paddelkauf".
Viele Grüße, Niels

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

11.06.2008 16:30
#4 RE: Welches Paddel?? antworten
auch etwas wilderes Wasser fahren kann ohne auf ruhigem Gewässer zu verhungern paßt nicht!

Kauf Dir 2 Paddel.
1. ruhiges Wasser: möglichst leicht, PU-Kante unten, Palmgriff, muß gut in der Hand liegen
2. Wilderes Wasser: stabile Bauweise, Metallkante unten, Blatt laminiert, Spatengriff

richtige Länge ermittelst du ausschließlich über die Schaftlänge:
auf einen Stuhl setzen, Griff auf den Sitz stellen, Blatt nach oben, der Schaft sollte etwa auf Augenhöhe enden. Eventuell darf das WW-Paddel geringfügig länger sein, als das Flachwasserpaddel

happy paddling

Frank

PS: auf nem Fluß ist es eh angebracht, ein Ersatzpaddel mitzunehmen ...
DerKalle Offline



Beiträge: 28

11.06.2008 22:32
#5 RE: Welches Paddel?? antworten

Super, und genau für die zwei Vorschläge würde ich jetzt noch um bezahlbare Tipps und Bezugsquellen bitten... Danke!

Gerhard Offline




Beiträge: 638

12.06.2008 09:16
#6 RE: Welches Paddel?? antworten


Hallo Marco,
das ist natürlich Geschmackssache.
einige bevorzugen Holz (auch im WW) andere Laminat o. ä..
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir die Paddel von Mergner empfehlen. Sind leicht und halten auch was aus.
Gibt es als Touring und als WW-Modell.
Den genannten Palm Griff mag ich persönlich nicht so gern, hab lieber einen T-Griff, aber das mußt du ausprobieren wa sDir besser liegt. Im WW auf jeden Fall T-Griff.
Grüße
Gerhard

josh Offline




Beiträge: 175

12.06.2008 13:30
#7 RE: Welches Paddel?? antworten

jau,
und genau da sind wir beiden problemen mit kaufempfehlungen. ich würde dir im zahmwasser unbedingt zu einem traditionellen paddel raten (shaw &tenney, Wagner Paddel), selbstverständlich palmgriff und nur holz nix anderes. alle sagen ´was anderes. das macht dich nicht wirklich schlauer.
es ist im grunde wie bei den booten: testen, testen, testen. wenn du keine freunde hast, die dir diverse paddel ausleihen können, komm zu einem treffen und probiere da ausgiebig. das macht klug, sondt nix.
josh

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2008 16:35
#8 RE: Welches Paddel?? antworten
Hi die Adresse ist aber eine andere wie Wagner Paddel damit kann der Bootseigner aber nix anfangen.
im extremsten Fall kommt er auf Werner Paddel und das wollen wir doch nicht.


PS. http://www.Wooden-Boat.de Jörg Wagner

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

josh Offline




Beiträge: 175

12.06.2008 17:01
#9 RE: Welches Paddel?? antworten

nee, ich meine die vom hans-georg wagner

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

12.06.2008 17:50
#10 RE: Welches Paddel?? antworten

Selber bauen ist auch eine schöne Sache.

welle Offline




Beiträge: 1.525

12.06.2008 17:53
#11 RE: Welches Paddel?? antworten

Moinsen,
nimmt Ihr diese webanschrift
zum kontakten, wie immer ist
Hans Georg so bescheiden und hat
seine Paddel versteckt:-)
http://www.wood-and-art.de/
Gruß
Albert

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2008 19:41
#12 RE: Welches Paddel?? antworten
@ Josh, hab ein shaw&tenny Paddel von Jörg Wagner gekauft ist zwar schon sehr lange her habe es immer noch in gebrauch

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Gunter Grün Offline



Beiträge: 1

12.06.2008 21:28
#13 RE: Welches Paddel?? antworten

Auch wenn schon viel gesagt ist zu Deiner Fragenoch ein Tip: ein traditionelles Holzpaddel ist nicht nur eine sehr ästhetische Sache und mit sicherheit die schönste Verbindung zwischen Mensch und Wasser, ganz gleich welches Boot man hat. Klassische Formen wie Northwood (benutze ich auf Seen ebenso wie auf Touren mit leichtem und mittlerem WW)oder Ottertail (für ruhigere Gewässer und lange Strecken)haben sich einfach bewährt und sind erstaunlich haltbar. Meine Paddel habe ich bei Andre von "Holzstoff" in Potsdam bezogen (http://www.holzstoff.com) bzw. eines im Workshop gebaut. An so einem Stück hängt man dann natürlich besonders.
Gruß Gunter

ArtDig Offline




Beiträge: 121

15.06.2008 20:54
#14 RE: Welches Paddel?? antworten

Hallo,

erst mal vielen Dank für die vielen Antworten. Ich denke, bestellen aus dem Katalog scheidet aus, dafür muß halt wieder getestet werden.

Eine Frage abe ich noch: Dass ich ein Wanderpaddeln im Wildwasser nicht brauchen kann, aber ein Wildwasserpaddel zum Wanden sollte doch eher möglich sein, oder?

Grüsse,
Marco

Niels Offline




Beiträge: 132

15.06.2008 21:00
#15 RE: Welches Paddel?? antworten

Hallo,
Jein, ein Wildwasserpaddel wird tendenziell eher schwerer sein.
Fürs Wildwasser benutzes ich z.B. das Hammerhead von Grey Owl (ein sehr
schönes Holzpaddel). Für Touren ist mir das aber zu schwer.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule