Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.582 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
italo_luce Offline



Beiträge: 9

28.05.2008 13:56
Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten

Hallo,
habe mir zusätzlichen Sitz (Holzrahmen mit Sitzgeflecht)für Minnesota II besorgt.
Wie werden die Aluwinkel moniert, bzw. wie wird der Sitz an den Aluwinkel montiert?
Vielleicht kann jemand ein Foto reinstellen, das wäre perfekt.

Danke schonmal
Christof

Manfred Offline



Beiträge: 320

28.05.2008 14:11
#2 RE: Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten
Hi!

Lad dir mal den PDF Katalog von Helmi Sport runter.

Auf Seite 38 kann mans sehen und wird auch beschrieben.

http://www.helmi-sport.de/BASISSEITEN/Inhalt.html


Manfred
Dull Knife Offline




Beiträge: 754

28.05.2008 21:14
#3 RE: Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten

Ist der Süllrand aus Holz?
Du könntest dann vier Stücke eines runden Stabes längs durchbohren und den Sitz mit Schrauben und Muttern anschrauben.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2008 21:27
#4 RE: Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten

Wenn es das Canoe von Raff ist, hat es ein Holzsüllrand da kannst Du mit dem Aluwinkel garnichts anfangen.
Da brauchst Du Rundholz und Lange Schrauben am Besten die Original Teile von We.no.nah.
Gruß Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Manfred Offline



Beiträge: 320

29.05.2008 09:27
#5 RE: Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten

Hi!

Weiss jemand, wo man hier in Deutschland diese langen Sitzbefestigungsschrauben (ist glaub ich M5) herbekommt?
Mir sind schon 2mal die Dinger gebrochen und nach vergeblichen Suchen hab ich mir mit ner Gewindestange und Schraubhülsen (für oben) beholfen (unten tuts ja ne normale Mutter).

Manfred



kanute Offline




Beiträge: 549

29.05.2008 10:31
#6 RE: Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten

Hallo Manfred,
ich habe auch schon den gesamten Eisenwarenhandel bis hin zum Spezialschraubengroßhandel hier in der Gegend damit gelöchert, ohne Erfolg. Schraubhülse und Gewindestange ist wohl der richtige Weg. Ich hab die Gewindestange zusätzlich noch mit Metallkleber fixiert. Stabilit heißt das Zeug, glaube ich.
Außerdem haben die Amis keine metrischen Gewinde.

janwerner Offline




Beiträge: 20

29.05.2008 11:10
#7 RE: Sitzeinbau wenonah Minnesota II antworten

Hallo Manfred, hallo Kanute,

habe mir - da unter meinen 90 kg die 5mm Stangen auch schon zweimal gebrochen sind - bei einem Besuch in Berlin bei kanuconnection (http://www.kanuconnection.de) in der Köpenicker Straße dies langen Schrauben geholt. Habe diese vor Ort auf Kulanz bekommen, da trotz meines Schilderung die Jungs und Mädels dort nicht so richtig glauben konnten, dass die Teile brechen. Das wäre eine Möglichkeit. Die werden bestimmt auch verschickt, habe aber keine Ahnung hinsichtlich der Portokosten.

Gruß, Jan!

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 12:39
#8 RE: Sitzeinbau We-no-nah Minnesota II antworten
Hallo Jan, ich hab zur Zeit etwas weit über 90 Kg und keine Probleme mit den Schrauben , man könnte mal in Fachbuch nachlesen welche
Zugfestigkeit so eine 5 mm Schraube hat ich schätze mal min.150 Kg (und 4 Stück halten einen Sitz)
Ich denke mal das da ein anderer gründe vorliegen.
Gruß Klaus


Zur Zeit verkaufe ich 3 Rattan Flechtsitze , einen Nagelneu breit für die Mitte und zwei max 5x benutzt , auf verlangen 4 Originalschraube von We-no-nah und das alles recht günstig. DIE TEILE SIND ABSOLUT NICHT VOM BAUMARKT!

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 12:44
#9 RE: Sitzeinbau bei We-no-nah Canoes............ antworten
Hallo Italo ... hat dein Canoe jetzt einen Holzsüllrand oder einen aus Alu ???
nur so kann man Dir gezielt helfen.

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

janwerner Offline




Beiträge: 20

29.05.2008 12:59
#10 RE: Sitzeinbau We-no-nah Minnesota II antworten

Hallo Klaus,

ich hätte da ganz ehrlich keinen andere Ursache, ordentlich angezogen waren die Muttern auch. Zugegeben, ich fahre nicht den Minnesota II, sondern nur den Solo Plus (aber ich denke, die Art der Abhängung der Sitze sowie die Materialstärke sind gleich oder zumindestens ähnlich. Meine Vermutung liegt eigentlich eher darin begründet, dass die Art der Sitzabhängung aus meiner Sicht mit den 4 Schrauben, durchgesteckt durch die 4 Distanzstücke (Stärke ca. 2cm, geschätzt, habe es nicht nachgemessen) nicht gerade die beste Variante ist. Es ist ja schön, dass deiner Aussage nach eine Schraube 150kg Zugfestikeit hat (vielleicht wars ja nach den 4-5 Jahren auch nur Materialfehler oder Ermüdung, wie auch immer), aber auf jeden Fall wird die Schraube durch meine Bewegung auf dem Sitz bzw. des Sitzes überhaupt ja nicht nur einfach auf den Zug nach unten belastet, ggf. auch durch Scherung o.ä. Aber dafür haben wir denke ich auch bessere Experten als uns beide ind der ganzen Forumsrunde.

Gruß - Jan!

italo_luce Offline



Beiträge: 9

29.05.2008 13:56
#11 RE: Sitzeinbau bei We-no-nah Canoes............ antworten

...danke schonmal für die ersten Infos, leider mit Holzsüllrand. Meiner hat Alusüllrand.
Habt ihr da auch Beispiele.

Danke
christof

Manfred Offline



Beiträge: 320

29.05.2008 14:12
#12 RE: Sitzeinbau bei We-no-nah Canoes............ antworten

Hi!

Hab grad mal bei dem Boot meiner Freundin geguckt (Rendezvous).

Die Alu Abhängungen sitzen zwischen Bootsinnenseite und Süllrand (sind dazwischengeschoben) und sind mit 3 Popnieten befestigt.

Also, alte Popnieten entfernen, Aludinger dazwischen. Löcher bohren und wieder mit Popnieten befestigen.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Manfred

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

29.05.2008 14:24
#13 RE: Sitzeinbau bei We-no-nah Canoes............ antworten
Ich habe einen zusätzlichen Sitz in meinem Boot (mit Alusüllrand) statt mit langen Schrauben mit einem vorgeformten Alublech abgehängt. Das Blech muss ja nicht massiv sein sondern kann - zur Gewichteinsparung) in der Mitte ein eingesägtes Loch haben. Jedenfalls hat es oben und unten eine Winkelkante - die obere wird unter den Alusüllrand geschraubt und auf der unteren liegen die Sitzträger auf.
Ist nicht so filigran wie die holzumkleidete Schraubabhängung, dafür aber äußerst solide weil es die bereits vorher angeführten Scherkräfte ausschließt. Weiterhin ermöglicht diese Konstruktionsweise bei geschickter Ausführung einen Umstellmechanismus von geraden Sitzen auf schräggestellte - da gibts eine Firma, die hier nicht genannt sein will, die sowas ähnliches vorgemacht hat.

Axel

Unten ist jetzt ein Bild davon - das geht natürlich wesentlich eleganter als ich als Holzwerker das mit dem ungewohnten Material "Blech" ausgeführt habe...

P A D D E L B L O G - "Old river rats never die. They just smell that way" - Robert E. NcNair

Angefügte Bilder:
Blechaufhängung.JPG  
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

29.05.2008 16:21
#14 RE: Sitzeinbau We-no-nah Minnesota II antworten

In Antwort auf:
Hallo Jan, ich hab zur Zeit etwas weit über 90 Kg und keine Probleme mit den Schrauben , man könnte mal in Fachbuch nachlesen welche
Zugfestigkeit so eine 5 mm Schraube hat ich schätze mal min.150 Kg (und 4 Stück halten einen Sitz)
Ich denke mal das da ein anderer gründe vorliegen.
Gruß Klaus


Das ist leider nur die halbe Wahrheit! Sicher magst Du mit der Zugfestigkeit recht haben(kommt auf das Material der Schraube an),aber so eine Schraube am Sitz
hat nicht nur Kräfte in axialer Richtung aufzunehmen. Bei den meisten Manövern wird auch einiges an Querkräften an den Sitz weitergegeben, was wiederum die Schrauben
auf Scherung belastet und da ist jede Schraube empfindlich, weil nicht dafür ausgelegt.Besonders wenn Holzsitze eintocknen und etwas lockerer werden,kann da einiges
auf den Schraubenquerschnitt einwirken. Ich denke das hier die hauptsächliche Ursache für das Materialversagen vorliegt. Also, die Sitze immer gut verschrauben!

Internette Grüße Thomas

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 19:27
#15 RE: Sitzeinbau We-no-nah alle .......... antworten
Hi ich vermute mal das die Einkäufer von den verschiedenen Canoeherstellern auch auf den Preis schauen und dadurch auch mal was minderwertiges eingekauft haben.
In Deutschland ging es ja auch in der Autoindustrie auch schon so, wo die Einkäufer minderwertiges Material einkauften und der Endverbraucher
ist dann der leidtragende.
Habe seit fast 20 Jahren Canoes mit abgehängten Sitzen, und hatte noch keine Schraube die abgerissen ist.
Gruß Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule