Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.355 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
nahanni Offline




Beiträge: 67

26.05.2008 22:05
Flicken auf Schlauchcanadier antworten

Guten Abend
Ich habe ein XR-Trekking der ersten Generation erstanden. Zustand tiptop. Hat wohl sehr wenig Wasser und mit Sicherheit noch keinen Stein gesehen. Aber da ist eine kleine Flickstelle, die der Vorbesitzer vergeblich zu reparieren versucht hat. Es ist nur ein kleines Loch, entstanden beim Lagern. Aber die Leimspuren drumherum sind hartnäckig. Weiss jemand, wie ich die schonend wegbringe, sodass sich ein neuer Flicken fachgerecht anbringen lässt?
Kann ich dafür überhaupt den selben Leim verwenden, der mit den neueren Hypalon-Booten funktioniert?
Gruss
Nahanni

andreu58 Offline



Beiträge: 3

02.06.2008 21:27
#2 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

Hallo Nahanni
ich melde mich etwas spät zu Deinem Problem.Ich habe einen Grabnernund mußte ihn auch mal flicken.
Dabei bin ich genau nach der Anleitung vom Original Reparaturset von Grabner vorgegangen.
Die Flicken sollten aus dem Originalmaterial wie das Boot sein.Als Kleber ist ein Kontaktkleber dabei.Der bekannteste ist z.B.Pattex.Also auf gehts.Beide teile mit schleifpapier anrauen.Der Flick sollte keine scharfen Kanten haben,am besten Oval ausschneiden.Beide Teile dünn mit Kleber bestreichen.Nicht in der Sonne arbeiten.Gut ablüften lassen aber nicht berühren.Dann ein zweites mal dünn auftragen,ablüften lassen.Die Bootsseite auf eine gute unterlage legen.Nun kommt der spannende Augenblick.Den Flicken aufsetzen und fest aufreiben.Je höher der Anfangsdruck je stabiler die Verklebung(Koäsion).Ich hab eine Zulage und eine Zwinge genommen und noch mal nachgespannt.Es Kommt auf den Druck an nicht auf die Dauer.Den übrigen Kleber vorsichtig mit Benzin oder Verdünnung abtupfen.Nicht zuviel nehmen ,daß es den Flick nicht unterwandert und den Kleber anlöst.
Nun zu Deinem Problem.Kleber und Leime lassen sich entfernen mit Terpentin,Waschbenzin,Verdünnung.
Aber vorsicht.Du mußt an einer unwichtigen Stelle ausprobieren ob es das originalmaterial angreift.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.Mein Flicken hat gehalten.

Grüße Erich

nahanni Offline




Beiträge: 67

05.06.2008 22:08
#3 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

Hallo Erich
Vielen Dank für deine Antwort. Der technische Ablauf der Reparatur ist mir inzwischen klar. Was jetzt noch fehlt, ist das geeignete Material.
Bei Grabner, dem heutigen Vertreter der XR-Trekking Boote, gibt es nur das Hypalon-Zubehör. Weiss jemand, wo ich das Flick-Material und den entsprechenden Leim für das 1990er-Modell bekomme?
Grüsse
Nahanni

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

08.06.2008 08:30
#4 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

Hallo nahanni,

für den Fall, dass du nichts findest oder die Geduld ausgeht. Wenn das Deckmaterial mit dem Kleber funktioniert würde ich nehmen, was zu bekommen. Hilfreich ist UV-Stabilität der Flicken!

Habe vor 2 Jahren einen 30 Jahre alten Gummikanadier mit Fahrrad-Flicken repariert - die reißen jetzt wegen "Alterung" sprich UV-Zerrüttung.

Grüße von Kanuotter

nahanni Offline




Beiträge: 67

08.06.2008 09:36
#5 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

Hallo Kanuotter
Danke für den Tipp!
Meine ersten Versuche schlugen fehl. Ich habe den Grabner-Leim für Hypalon-Häute genommen. Der schien anfangs ganz prima zu halten. Doch nach ein paar Tagen konnte ich die Flicken mit ganz wenig Aufwand wegzupfen.
Wenn da jemand also noch etwas Original-Leim für dieses Boot hätte...? Oder die Bezeichnung für das Material dieser Bootshaut (Metzeler XR-Trekking, Baujahr ca. 1990) kennt...? Oder mir eine Adresse (vorzugsweise in Mitteleuropa oder gar in der Schweiz) nennen kann, die da weiterhilft ...? - Da wäre ich extrem dankbar!
Grüsse von
Nahanni

Angefügte Bilder:
XR1.jpg  
raftinthomas Offline




Beiträge: 555

08.06.2008 13:06
#6 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

ist das xr-trekking nicht aus hypalon ?

grüsse vom westzipfel, thomas

nahanni Offline




Beiträge: 67

08.06.2008 13:21
#7 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

Nein, die älteren Modelle sind nicht aus Hypalon. Erst die Modelle ab etwa ab 1992/93.
Nahanni

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

08.06.2008 13:33
#8 RE: Flicken auf Schlauchcanadier antworten

dann bin ich etwas überfragt. ich dachte, die wären alle aus dem zeug. was issn das dann für material? ansonsten: hast du mal direkt bei grabner nachgefragt, was die als "nachfolger" empfehlen?
die metzler-boote wie forelle etc müssten imho aus dem gleichen material besten. durchforste doch da mal das netz. ergebnisse würen mich auch interessieren.
ansonten weiss ich, dass viele raftcompanies ihre hypalonboote mit sc 2000 von stahlgruber (tip-top) reparieren. ist schwarz und hässlich, aber hält. das zeug ist nicht extra für hypalon und sollte auch für ähnliche materialien funktionieren.
bei altem hypalon gibt es übrigens manchmal den gleichen wie von dir beschriebenen effekt bei reparaturen.
schreib doch mal später, wie du das problem gelöst hast.

grüsse vom westzipfel, thomas

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule